313131
Information

Reisehinweise zu COVID-19

Travelhouse
Reiseblog: Berichte unserer ReiseexpertInnen
Suchen
kontakt
    Kraft der Natur – Aktiv und entspannt im Vulkangebiet Kyushu

Kraft der Natur – Aktiv und entspannt im Vulkangebiet Kyushu

Der Vulkan auf der Kirschblüteninsel
Teilen

André Seiler

17.01.2023

Sie sitzen in einem Onsen-Becken, das heisse Quellwasser dampft und entspannt den Körper. Ihr Blick schweift über einen idyllischen Garten, dessen bunte Farben mit der hügeligen Berglandschaft im Hintergrund verschmelzen. Sie sind tief in die japanische Badekultur eingetaucht und befinden sich in Kurokawa Onsen. Diese urige Bergstadt, ist nur eine der vielen Möglichkeiten auf Kyushu die Kraft der Natur hautnah zu erleben. Die südlichste der vier japanischen Hauptinseln lockt mit Vulkanen, Urwäldern, Wasserfällen und spannenden Städten Abenteuer:innen ebenso wie Ruhesuchende an.

Eine Reise nach Kyushu bietet landschaftlich viel Abwechslung: Die Insel mit ihrer zerklüfteten Küste ist geprägt von viel Natur, grünen Hügeln und kleineren Städten abseits der grössten Touristenströme. Am besten lassen sich die unterschiedlichen Regionen per Zug und Mietauto entdecken. Das Klima ist angenehm mediterran und beim Besuch der Stadt Kagoshima kommt sogar ganz leicht der Eindruck auf, man befinde sich in Neapel. Die schmalen Gässchen und der imposante Vulkan im Hintergrund untermalen dieses mediterrane Bild.

Slide 1 of 4
  • Oase der Ruhe beim Sumiyoshi-Schrein
  • Kagoshima, das Neapel von Japan
  • Wanderung durch den Mooswald von Yakushima
  • Alte Zedern auf Yakushima
1 | 4
Oase der Ruhe beim Sumiyoshi-Schrein

Der Sakurajima-Vulkan direkt vor Kagoshima ist einer der aktivsten des Landes. Er ist genauso ein Highlight dieser Rundreise, wie die geheimnisvolle Insel Yakushima mit ihren Mooswäldern und uralten Zedern. Studio-Ghibli-Fans ist dieses Fleckchen grün nicht unbekannt, aber auch Wanderfreunde kommen auf Yakushima auf ihre Kosten. Kulturell ist die Stadt Kumamoto mit ihrer Samurai-Burg hoch im Kurs. Wer es gerne geschäftiger mag, besucht Nagasaki: Die Stadt war einst Anlegestelle für westliche Kaufleute und hat historisch viel zu bieten. Ein kulinarisches Muss, ist ein Stopp in Fukuoka. An den vielen Imbissständen (sog. Yatais) entlang der Kanäle wird die wohl leckerste Nudelsuppe des Landes serviert: die Tonkotsu-Ramen.

Slide 1 of 3
  • Spektakuläre Aussicht beim Senpiro-Wasserfall
  • Die Thermalquellen von Kurokawa
  • Entspannung und Idylle in Kumamotos Suizenji-Garten
1 | 3
Spektakuläre Aussicht beim Senpiro-Wasserfall

Was Sie auf dieser Reise sicherlich auf keinen Fall verpassen dürfen, ist ein Abstecher nach Kurokawa. In diesem kleinen Kurort, nur 20 Kilometer vom Krater des Vulkans Mount Aso entfernt, treffen Entspannungshungrige auf eine Auswahl an Onsen – den in Japan sehr beliebten heissen Quellen. Wer jetzt aber an grosse, moderne Badehäuser aus Beton denkt, irrt sich. Die japanischen Thermalbäder sind nämlich im traditionellen Stil gehalten und perfekt in die Umgebung eingebettet, so dass Sie sich inmitten von der Natur entspannen können.

Slide 1 of 4
  • Die imposante Burg von Kumamoto
  • Nagasaki, Japans Tor zur Welt
  • Die Residenz von Thomas Glover in Nagasaki
  • Die Yatais von Fukuoka
1 | 4
Die imposante Burg von Kumamoto

Japan bietet viele Vorzüge fernab der grossen Touristenströme in Tokio, Osaka, oder Kyoto. Die Reise ins Vulkangebiet auf der südlichsten Insel Kyushu bringt Sie zu den Anfängen des industrialisierten Japans, lässt Sie die Kraft der Natur hautnah erleben und versprüht sogar ein wenig mediterranes Flair. Wo kann man diese einzigartige Kombination sonst schon erleben? Kontaktieren Sie uns noch heute und planen Sie mit uns dieses Abenteuer kontrastvoller Eindrücke.

japan-logo.jpg

LASSEN SIE UNS FÜR SIE ARBEITEN

Wir beraten Sie gerne

Weitere ERLEBNISREISEN in Japan

1/2

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Mehr Informationen