3131

Grosse Reisen & Rundreisen nach Mass - Kambodscha

Kambodscha
Seite teilen

Angkor – die wohl beeindruckendste Tempelanlage Asiens – rechtfertigt allein schon die weite Reise ins Königreich der Khmer. Doch es gibt noch weitere spannende Seiten des Landes zu entdecken: Dschungel- und Flusslandschaften, farbenfrohe Märkte oder die Hauptstadt Phnom Penh, heute eine der «Boomstädte» Asiens. Ein gastfreundliches Land, dass Ihnen einzigartige Eindrücke und Erlebnisse ermöglicht.

Kambodscha Reisen auf der Karte

Selektieren Sie einen Pin und wählen Sie eine Reise

Kambodscha in Bildern

Slide 1 of 33
  • Auf der StadtfĂĽhrung der etwas anderen Art stellt ein solches Tuk-Tuk die Fortbewegung sicher.
  • Ein Gebäude in Phnom Penh, welches das reiche Erbe der französischen Kolonialzeit repräsentiert.
  • Das Nationalmuseum von Phnom Penh mit zahlreichen Artefakten aus der Khmer-Zeit
  • Der Zentralmarkt oder auf Khmer «Phsar Thmei» (neuer Markt) ist das Art-dĂ©co-Wahrzeichen der Stadt.
  • In der Champey Academy of Arts werden junge Kambodschaner unter anderem in Tanz unterrichtet.
  • Eine Fahrradtour ĂĽber die Insel Koh Trong erlaubt Einblicke ins ländliche Leben.
  • Die Khmer-Tempel von Preah Vihear thronen auf dem heiligen Berg von Dong Rek.
  • Angkor Wat ist schlechthin DAS Wahrzeichen von Kambodscha und auf jeden Fall einen Besuch wert!
  • Angkor Thom bedeutet soviel wie «grosse Stadt». Götterstatuen und Dämonen flankieren den Eingang.
  • In der Seidenfarm in Puok werden die Prozesse der Seiden-Produktion vorgestellt.
  • Les Chantiers Écoles lehrt verarmten jungen Kambodschanern traditionelles handwerkliches Arbeiten.
  • Es ist nicht ganz so bekannt wie in Thailand, doch auch in Kambodscha hat Streetfood Tradition.
  • Der Royal-Palast in Phnom Penh mit seinen anmutigen, goldverzierten Dächern
  • Klassischer kambodschanischer Modesilberschmuck in Form von Hals- und Armbändern
  • Aus der grosszĂĽgigen Lobby des Rosewood Phnom Penh Hotels gesehen, liegt einem die Stadt zu FĂĽssen.
  • Abendstimmung ĂĽber dem Tonle-Sap-Fluss in Phnom Penh mit kunstvollem Himmelsbild
  • Per Zipline direkt zum Check-in. Eine spektakulärere Art der Ankunft dĂĽrfte es kaum geben.
  • Sicht ĂĽber den dichten, kaum berĂĽhrten Dschungel zwischen Cardamom-Gebirge und Kirirom-Nationalpark
  • Der Pool liegt oberhalb des Hauptwasserfalles und ist Ort purer Entspannung.
  • Kulinarisch gibt es täglich die frischesten saisonalen Zutaten Kambodschas auf den Teller.
  • Ein luxuriöses Zelt mit allen Annehmlichkeiten im unberĂĽhrten kambodschanischen Dschungel
  • Ein buddhistischer Mönch beim Gebet im Xieng-Thong-Tempel in Luang Prabang
  • Unter den bunten Zelten befinden sich Marktstände des allabendlichen Nachtmarktes von Luang Prabang.
  • Der Wat Phou in Champasak (SĂĽdlaos) gehört zu den archäologischen Hauptattraktionen von Laos.
  • Si Phan Don, was ĂĽbersetzt soviel wie «4000 Inseln» bedeutet, liegt an der SĂĽdspitze von Laos.
  • Die Khone Pha Pheng, wie die Mekongfälle genannt werden, sind SĂĽdostasiens grösste Wasserfälle.
  • Der Preah-Vihear-Tempel im Norden Kambodschas ist bekannt fĂĽr seine sehr hochwertigen Ornamente.
  • Der Beng-Mealea-Tempel, unweit von Siem Reap, scheint mit dem umliegenden Dschungel zu verwachsen.
  • Banteay Srei gehört dank seiner einmaligen Steinmetzarbeiten zu den kunstvollsten Tempeln in Angkor.
  • Eine Marktfrau mit Produkten auf ihrem Boot in einem der schwimmenden Dörfer auf dem Tonle-Sap-See
  • Ein WasserbĂĽffel gönnt sich eine Pause mit AbkĂĽhlung in einem Gewässer.
  • Eine ĂĽberraschende Perspektive aus dem Inneren des UNESCO-Tempels Sambor Prei Kuk
  • Phnom Penhs Königspalast liegt zentral in der Stadt in einer sehr gepflegten Parkanlage.
1 | 33
Reich der Khmer – Entdeckungsreise in Kambodscha

Auf der Stadtführung der etwas anderen Art stellt ein solches Tuk-Tuk die Fortbewegung sicher. - Die kambodschanischen Tuk-Tuks sehen etwas anders aus als ihre bekannten Vorbilder in Thailand, aber auch diese schlängeln sich gekonnt durch den Verkehr. Eine Stadtführung, gewappnet mit Tablet und Kopfhörer, gibt einen tollen ersten Eindruck auf die Hauptstadt.

Warum nach Kambodscha reisen?

Kambodscha besitzt eines der wohl eindrücklichsten Weltkulturgüter der Welt: die Tempelanlagen von Angkor bei Siem Reap. Es sind fantastische Zeugnisse aus der Hochblüte des Khmer-Reiches, architektonische Meisterwerke einer in Stein gehauenen Hindu-Götterwelt und weltweit einmalig! Reduziert man Kambodscha wie so oft jedoch nur auf Angkor, so bleiben einem viele spannende Seiten des Landes verborgen. So die am Mekong gelegene Hauptstadt Phnom Penh, welche Mitte der 70er Jahre fast verlassen und nun eine der «Boomstädte» Asiens ist. Nicht minder faszinierend sind der Tonle-Sap-See mit seinen schwimmenden Dörfern, die ländliche Szenerie an den Ufern des Mekong wie auch die Relikte aus der französischen Kolonialzeit in Battambang sowie die kaum entwickelte Küste mit Traumstränden im Süden.

Welches sind die Top Destinationen fĂĽr eine Reise durch Kambodscha?

Angkor war vom 9. bis zum 14. Jahrhundert die Hauptstadt des Khmer-Reiches. Auf einer Gesamtfläche von mehr als 200 km² befinden sich die Ruinen von über tausend Tempeln und Heiligtümern. Am besten Sie erkunden diese über mehrere Tage hinweg mit einem eigenen Tuk-Tuk-Fahrer, der Sie von Tempel zu Tempel fährt. Das Besondere: Die Natur hat sich über die Zeit wieder ihren Weg gebahnt und so entstehen symbiotische Gebilde aus Steinen und wurzelreichen Bäumen, die Angkor eine mystische Atmosphäre verleihen. Der berühmte Haupttempel Angkor Wat ist zwar das grösste religiöse Bauwerk der Welt, nimmt aber vergleichsweise nur einen kleinen Teil der gesamten Kulturstätte ein. Prinzipiell können Sie den Tempel zu jeder Tageszeit besichtigen, ein absolutes Highlight ist jedoch der Sonnenaufgang über den imposanten Türmen. Ein absolutes Muss für Ihre Kambodscha Reise.

Kep ist ein kleiner Ferienort am Meer mit einer strahlend weissen Küste, der vor allem zum Schnorcheln einlädt. Reisende können aber auch den Panoramablick auf das Meer vom Kep-Nationalpark aus geniessen, ein Schmetterlingsreservat besuchen oder sehen, wie Paprika organisch angebaut wird. Rabbit Island ist ein beliebter Strand auf einer Insel, die vor Kep liegt, welche viele Touristen im Rahmen eines Tagesausflugs besuchen.

Die Hauptstadt Kambodschas ist seit der französischen Kolonialzeit Phnom Penh. Einst als «Perle Asiens» bekannt, gilt Phnom Penh als eine der schönsten Städte, die die Franzosen in Indochina errichteten, obwohl sie sich immer noch von Krieg und Revolution erholt. Hier finden Sie auch eine Vielzahl wichtiger historischer Stätten, die sowohl die jüngere als auch die ältere Geschichte Kambodschas offenlegen. Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten zählen der Königspalast und das Nationalmuseum mit einer grossen Sammlung von Khmer-Artefakten. Auf dem Nachtmarkt «Phsar Reatrey» finden Sie zahlreiche handgefertigte Souvenirs. Das Tuol-Sleng-Museum und die «Killing Fields» von Choeung Ek zeugen vom Horror, den die Menschen in diesem Land unter der Herrschaft der Roten Khmer erleiden mussten.

Siem Reap ist als Tor zu den Tempeln von Angkor bekannt, hat selbst aber noch viel mehr zu bieten. Hier gibt es pulsierende Nachtmärkte, Seidenfarmen, traditionelle Kunsthandwerksläden, lustige Fahrten durch Reisfelder, Vogelschutzgebiete, Fischerdörfer und Bootstouren auf dem Tonle-Sap-See, wo sie schwimmende Dörfer besichtigen können. Vergessen Sie auch nicht, eine Aufführung des traditionellen Apsara-Tanzes und die berühmte Pub Street zu besuchen, wo sich das Nachtleben von Siem Reap abspielt.

Sihanoukville, benannt nach einem ehemaligen König, Norodom Sihanouk, ist der beliebteste kambodschanische Badeferienort am Golf von Thailand. Wenn Sie gerade eine Rundreise durch Kambodscha hinter sich haben, ist hier der richtige Platz, um diese ausklingen zu lassen. Die Strände sind bei einer Vielzahl an Reisenden beliebt. Rucksacktouristen übernachten in den günstigen Hütten am Strand und anspruchsvollere Gäste beziehen komfortable Beach Resorts mit eigenem Pool. Am Ochheuteal Beach finden Sie eine Reihe von Bars und Restaurants, in denen man problemlos die Nacht zum Tag machen kann. Wenn Sie es etwas ruhiger mögen, ist der Strand von Otres nur eine kurze, aber etwas holprige Fahrt mit dem Tuk Tuk entfernt.

Was ist die ideale Zeit fĂĽr eine Kambodscha Reise?

Die Trockenzeit von November bis April gilt als ideale Reisezeit. Angenehm ist es im Dezember und Januar, wenn die Luftfeuchtigkeit erträglich und die Temperaturen niedriger sind. So können Sie Ihre Rundreise in vollen Zügen geniessen.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Mehr Informationen