Reiseart
  • Unbegleitete Rundreisen
Reisetyp
  • Abenteuer & Entdeckung
  • Natur
  • Kultur & Geschichte
Unterkunft
  • Basic

Campgrounds in Atlantikkanada – Maritimes

Kanada > Nova Scotia (New Brunswick, Prince Edward Island) > Halifax

20 Tage/19 Nächte – ab/bis Halifax
täglich als individuelle Motorhomereise

Atlantikkanada scheint nur einen kleinen Teil Kanadas zu umfassen, aber es gibt unendlich viel zu sehen und erleben. Es erwarten Sie zahlreiche maritime Schätze wie angedockte Schooner in romantischen, kleinen Häfen oder strahlende Leuchttürme in Nova Scotia, die immensen Gezeiten in der Bay of Fundy in New Brunswick und die roten Sandstrände von Prince Edward Island. Aber auch weite Flusstäler und grosse Waldgebiete bereichern eine Reise im Motorhome durch diese wundervolle Region Kanadas.

ab CHF 877.- pro Person

20 Tage/19 Nächte – ab/bis Halifax

täglich als individuelle Motorhomereise

Inbegriffen

  • 19 vorreservierte Übernachtungen auf Campgrounds für 1 Fahrzeug und 2 Erwachsene
  • Ausführliche Routenbeschreibung

Highlights

  1. Lunenburg
  2. Grand Pré
  3. Fundy National Park
  4. Prince Edward Island
  5. Louisbourg

Detailliertes Reiseprogramm mit Karte

Reiseprogramm nach Tagen

1: Halifax–Region

Peggy's Cove (60 km)

Fahrt entlang der Lighthouse Route nach Peggy's Cove, wo der berühmte Leuchtturm fest auf seinem Granitfelsen steht. Dies ist einer der meistfotografierten Orte des ganzen Landes.

2: Region Peggy's Cove–Lunenburg (130 km)

Entlang von Sandstränden, zerklüfteten Küstenlinien, wunderschönen Inselbuchten und authentischen Fischerdörfern wie Mahone Bay führt die Lighthouse Route zum historischen Städtchen Lunenburg.

3: Lunenburg

Die Altstadt von Lunenburg wurde zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Die Stadt hat eine lange, stolze Seefahrtsgeschichte, die sich auch heute noch in ihrer malerischen Uferpromenade widerspiegelt. Die Strassen am Hafen sind gesäumt von Geschäften und Restaurants in farbenfrohen historischen Häusern.

4: Lunenburg–Kejimkujik NP (95 km)

Fahrt durch sanfte Hügel, waldreiche Gebiete und entlang des LaHave-Flusses bis zu einem empfehlenswerten Stopp im Kejimkujik National Park. Der Park schützt einen Wald und ein Netzwerk von Seen im Herzen von Nova Scotia und kann zu Fuss oder mit dem Kajak auf den zahlreichen Flüssen erkundet werden.

5: Kejimkujik NP–Annapolis Royal

(50 km)

Kurze Fahrt nach Annapolis Royal, einer der fruchtbarsten Regionen Nova Scotias.

Erkundung der Region um Digby und der historischen Stadt Annapolis Royal mit ihren über 130 viktorianischen Häusern und Museen. Lohnenswert ist ebenfalls ein Besuch von Kanadas ältester historischer Stätte, Fort Anne.

6: Annapolis Royal–Grand Pré (150 km)

Fahrt vorbei an Hall's Harbour nach Grand Pré. Grand Pré ist eine nationale historische Stätte und ein UNESCO-Weltkulturerbe und erzählt die Geschichte des akadischen Volkes in dieser Region. Empfehlenswert ist ebenfalls der Besuch des gleichnamigen Weinguts, welches von Schweizern geführt wird und auch eine exzellente Küche anbietet.

7: Grand Pré–Five Islands (195 km)

Wunderschöne Fahrt um das Minas-Becken der Bay of Fundy zum Five Island Provincial Park. Mit über 90 m hohen Klippen und Blick auf die höchsten Gezeiten der Welt bietet dieser eine spektakuläre Kulisse.

8: Five Islands–Fundy National Park (255 km)

Empfehlenswerter Halt sind die Joggins Fossil Cliffs, bevor der eindrückliche Fundy National Park in New Brunswick erreicht wird.

9: Fundy National Park

Dieser Park bietet über 28 Wanderwege, darunter viele entlang der Küste mit spektakulären Ausblicken auf die Bay of Fundy.

10: Fundy National Park–Prince Edward Island (250 km)

Abwechslungsreiche Fahrt über die Hopewell Rocks und Shediac, der Lobster-Hauptstadt Kanadas, welche mit der Überquerung der 12,9 km langen Confederation Bridge in der kleinsten Provinz Kanadas endet, Prince Edward Island.

11: Prince Edward Island

Zeit, um die Insel zu erkunden. Die malerische Provinzhauptstadt Charlottetown oder der Anne of Green Gables Heritage Place sind beliebte Ausflugsziele. Auch ein Besuch der wunderschönen Strände im Norden der Insel oder bei Westpoint ist sehr empfehlenswert.

12: Prince Edward Island–Pictou (115 km)

Nachmittags geht es mit der Fähre zurück nach Nova Scotia ins schottisch anmutende Pictou.

13: Pictou–Cheticamp (265 km)

Fantastische Fahrt mit einem malerischen Panorama auf einer der schönsten Küstenstrassen der Welt bis zum traditionellen akadischen Fischerdorf Cheticamp auf der Cape-Breton-Halbinsel.

14: Cheticamp–Ingonish (105 km)

Zahlreiche Wanderwege säumen diese Route. Besonders empfehlenswert ist der flache Skyline-Trail, an dessen Ende ein dramatischer Ausblick über die zerklüftete Küste lockt.

15: Ingonish

Erholung am schönen Strand, eine Wanderung zu den Klippen oder eine Walbeobachtungstour sind nur einige Möglichkeiten, um diesen Tag zu verbringen.

16: Ingonish–Baddeck (105 km)

Der Bras d'Or Lake bei Baddeck ist bekannt für seine verschiedenen Ökosysteme und bietet auch einer grossen Anzahl an Weisskopfseeadlern ein Zuhause.

17: Baddeck–Louisbourg (150 km)

Die Festung Louisbourg ist ein faszinierendes Freiluftmuseum und die grösste Rekonstruktion einer französischen Stadt des 17. Jahrhunderts in Nordamerika.

18: Louisbourg–Sherbrooke (270 km)

Diese Region von Nova Scotia ist wunderbar wild und ein Paradies für Naturliebhaber mit kilometerlangen Wanderwegen und endlosen Möglichkeiten zur Tierbeobachtung.

19–20: Sherbrooke–Region Halifax (200 km)

Die Ostküste ist geprägt von der Wildheit ihrer Küste, authentischen Fischergemeinden und Stränden so weit das Auge reicht. Rückgabe des Motorhomes und individuelle Fortsetzung Ihrer Reise.

Reiseangaben

Ihre individuellen Reisepläne sind uns wichtig. Kontaktieren Sie uns für Ihre Anfrage bitte unter 058 569 90 95 oder direct@travelhouse.ch