3131

Grosse Reisen & Rundreisen nach Mass - Ecuador

Ecuador Reisen
Seite teilen

Ecuador bietet auf kleinstem Raum eine unglaubliche Vielfalt. Das Land am Äquator lässt sich in 4 Zonen aufteilen, welche alle völlig unterschiedlich sind: die Galapagos-Inseln, die Küste (Costa), die Anden (Sierra) und das Amazonastiefland (Oriente).

Im Hochland durchquert die sogenannte Strasse der Vulkane Täler und Ebenen der Anden, die mit imposanten, schneebedeckten und teilweise noch aktiven Vulkanen eingerahmt sind. Unterhalb der Schneegrenze sind die Vulkanflanken schachbrettartig von grünen Parzellen und Maisfeldern überzogen. Das grösste Gebiet ist das Amazonasgebiet mit seinem undurchdringlichen und immergrünen Dschungel. Etwa 1000 km vor der Küste befindet sich ein einzigartiges Natur- und Tierparadies: die Galapagos-Inseln. Neben einer faszinierenden Unterwasserwelt und bizarren Landschaften gehören Galapagos-Schildkröten, Blaufusstölpel, Leguane und Seelöwen zu den Attraktionen dieses mystischen Archipels.

Ecuador bietet jedoch nicht nur eine vielfältige Flora und Fauna, sondern ist auch kulturell sehr interessant. So finden Sie hier Zeugnisse aus der Vergangenheit, wie beispielsweise Ingapirca, der bemerkenswertesten archäologischen Stätte der Inka in Ecuador, ursprünglich gebliebene indigene Dörfer sowie eine faszinierende Anden-Kultur.

Die authentischen Märkte in den Anden widerspiegeln die Freude an Farben der lokalen Bevölkerung und geben althergebrachte Lebensgewohnheiten wieder. Von Gemüse über Obst bis zu typischem Kunsthandwerk wird das kunterbunte Durcheinander präsentiert. Besonders bekannt ist der farbenfrohe Markt von Otavalo, welcher als der bedeutendste in Südamerika gilt.

Den Aktivitäten sind keine Grenzen gesetzt: Lernen Sie auf Ihrer Ecuador Reise alles über den Prozess von der Cacao-Bohne zur Schokolade, entdecken Sie die vielfältige Unterwasserwelt beim Schnorcheln oder Tauchen, Raften Sie auf dem Fluss durch enge Schluchten, erkunden Sie mystische Nebelwälder bei einer Wanderung, unterstützen Sie die indigene Bevölkerung bei ihrer täglichen Arbeit und entspannen Sie in heissen Quellen.

Ecuador Reisen auf der Karte

Selektieren Sie einen Pin und wählen Sie eine Reise

Welches sind die Highlights unserer Ecuador Reisen?

Ecuador ist ein Land voller Gegensätze mit unglaublich herzlichen Menschen. Das kleine Land am Äquator bietet einiges um Reisende zu verführen, wie z.B. mit der berühmten Strasse der Vulkane. Der inaktive Vulkan Chimborazo ist mit über 6'000 m ü. M. nicht nur der höchste Berg in Ecuador, sondern aufgrund seiner Nähe zum Äquator auch der Gipfel, welcher am weitesten vom Mittelpunkt der Erde entfernt liegt. Das gleichnamige Naturreservat am Fusse des Vulkans ist Heimat von Vicuñas, Lamas und Alpakas.

Hauptanziehungspunkt des ca. 34'000 ha grossen Cotopaxi Nationalpark ist zweifelsfrei der gleichnamige Vulkan, einer der höchsten aktiven Vulkane der Welt. In der landschaftlich beeindruckenden Ebene rund um den Vulkan Cotopaxi lebt eine Vielzahl von Tierarten, darunter Wölfe, Pumas, Andenkondore, Lamas, Wildpferde und Füchse. Geniessen Sie die als Páramo bekannte Berglandschaft bei einer Wanderung, wo Sie die Flora und Fauna dieser spektakulären Andenregion bewundern können.

Wo es Vulkane gibt, gibt es meistens auch Kraterseen. Einige der schönsten in Ecuador sind die Lagune Cuicocha im Norden, in der Nähe von Otavalo, sowie die Lagune Quilotoa, welche beide je nachdem von tiefblau bis smaragdgrĂĽn schimmern. Mitten in der Lagune Cuicocha thronen majestätisch zwei kleine Inseln, welche den Charme dieses Ortes noch verdeutlichen.  Aber auch die Lagune Quilotoa ist zweifellos eine der beeindruckendsten in den ecuadorianischen Anden, weil sich hier je nach Lichteinfall der Sonne die schneebedeckten Gipfel der Kordilleren im tĂĽrkisfarbenen Wasser spiegeln.

Über 200 Seen und unzählige kleine Wasserbecken, die durch alte Gletscher entstanden sind, sind im Nationalpark Cajas zu finden, ca. 40 km westlich von Cuenca und auf einer Höhe zwischen 3000 und 4500 m ü. M. Dieses feuchte und neblige Land gilt als wichtiges Schutzgebiet für Vögel, Säugetiere und Pflanzen.

Das Amazonastiefland ist das grüne Paradies von Ecuador und macht einen Drittel des ganzen Territoriums aus und ist Heimat von Tapiren, Schlangen, Alligatoren, Affen und unendlich vielen Vögeln etc. Nirgends auf der Erde ist das Pflanzenleben so artenreich wie im Regenwald der inneren Tropen. So beherbergt Ecuador weltweit die grösste Tier- und Pflanzenartanzahl pro Quadratkilometer. In Coca kommen die beiden Flüsse Rio Coca und Rio Napo, einer der Zuflüsse des Amazonas, zusammen. Die meisten Lodges liegen an einem Seitenarm des Rio Napo und in der Nähe des Nationalparks Yasuni, ein von der UNESCO geschütztes Biosphärenreservat.

Als wäre diese landschaftliche Vielfalt nicht bereits genug auf einer Ecuador Rundreise, liegen ca. 1000 km vor der ecuadorianischen Küste die unvergleichlichen Galapagos-Inseln, welche weltberühmt für ihr einmaliges Tierparadies sind. Schroffe Lavaklippen, Krater und grüne Mangroven stehen in einem wunderschönen Kontrast zum türkisfarbenen Meer. Der Archipel mit der einzigartigen Flora und Fauna zieht nicht nur Tier- und Naturbegeisterte an, sondern lässt auch das Herz von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler höher schlagen.

Nebst den landschaftlichen Highlights bietet Ecuador auch interessante Städte, wie beispielsweise den prachtvollen Kolonialstädten Quito und Cuenca.

Quito, die Hauptstadt Ecuadors hat eine aussergewöhnliche geografische Lage direkt am Äquator, auf 2800 m ü. M. im Hochland der Anden. Die charmante koloniale Altstadt wurde als erste Stadt überhaupt in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Knapp eine halbe Stunde ausserhalb liegt das Äquatordenkmal Mitad del Mundo mit einem ethnographischen Museum, welches das bunte Völkergemisch dieses vielfältigen und äusserst abwechslungsreichen Landes veranschaulicht.

Das koloniale Juwel Cuenca gilt als das Kunsthandwerkzentrum Ecuadors und besitzt einen unvergleichlichen Charme – hier in der Altstadt scheint die Zeit stehen geblieben zu sein.

Das quirlige Guayaquil an der Pazifikküste hat sich zu einem blühenden Handelszentrum entwickelt. Der Hafen ist heute der wichtigste des Landes. Zum Erholen oder Flanieren bieten sich die Uferpromenade Malecón 2000, die angrenzende Hügelkuppe Cerro Santa Ana sowie der Stadtteil Las Peñas mit seinen farbenfrohen Holzbauten an.

Riobamba, unterhalb der südöstlichen Flanke des kolossalen Chimborazo-Massivs, ist umgeben von vielen imposanten Vulkanen. Die Stadt liegt an der alten Kaiserstrasse der Inka, die einst Cuzco und Quito verband.

Aufgrund der Lage nennt man die Stadt Baños auch «das Tor zum Oriente». Inmitten einer Landschaft von Wasserfällen und Abgründen, Bromelien und Orchideen befindet sich ausserhalb von Baños der bekannte Wasserfall Pailon del Diablo, die Schlucht des Teufels. Generell ist Baños heute ein wichtiges Zentrum für den Tourismus und Ausgangspunkt für viele adrenalinhaltige Aktivitäten wie beispielsweise River Rafting oder Canyoning. Doch hier entspringen auch zahlreiche schwefelhaltige heisse Quellen, die das Becken von Thermalbädern speisen, welche zum Relaxen einladen.

Wann ist die beste Reisezeit fĂĽr Ecuador?

Prinzipiell kann Ecuador das ganze Jahr ĂĽber bereist werden. Im Hochland ist es das ganze Jahr ĂĽber frĂĽhlingshaft, die beste Reisezeit ist von Juni bis August. Auf den Galapagos-Inseln sind Luft und Wasser von Januar bis Mai warm, dafĂĽr kann es auch mal regnen. In der Trockenzeit von Juli bis Dezember ist es kĂĽhler und der Himmel meist mit Wolken bedeckt. Im Amazonas herrscht das ganze Jahr ĂĽber eine feuchte Hitze. Im KĂĽstengebiet ist die beste Reisezeit von Dezember bis Mai.

Individuelle Ecuador Rundreisen vom Spezialisten

Sind Sie bereit zum Erkunden? Auf unseren Privatrundreisen können Sie das Land in Ihrem ganz eigenen Tempo entdecken. Die von uns ausgearbeiteten Routen eigenen sich sowohl für Erstreisende, wie auch für Profis. Die Privatreise können Sie im Vorfeld beliebig anpassen – wir sind Ihnen dabei gerne behilflich.

Sie sind gerne auf eigene Faust unterwegs, sehr reiseerfahren und sprechen vielleicht auch Spanisch? Dann haben wir für Sie auch Mietwagenrundreisen, welche wir individuell entsprechend Ihrer Bedürfnisse zusammenstellen können. Sie bleiben unabhängig und flexibel und entscheiden, was Sie unterwegs besichtigen möchten.

Die Galapagos-Inseln lassen sich am besten auf einer Schiffsreise oder per Island Hopping erkunden, je nachdem, welche Reiseart Sie bevorzugen. Gemeinsam mit anderen Reisenden und einer erfahrenen, gut ausgebildeten Reiseleitung besuchen Sie unterschiedliche Inseln und erfahren Wissenswertes und spannende Geschichten ĂĽber die Pflanzen- und Tierwelt des Archipels.

Wie sieht Ihre Ecuador Individualreise aus? Das abwechslungsreiche Hochland mit farbenfrohen Märkten und schneebedeckten Vulkanen, das tropische Amazonasbecken, die Pazifikküste und die Galapagos-Inseln mit dem Tierparadies, interessante Städte und Zeugnisse indigener Kulturen – unglaublich viele Kontraste vereint in einem so kleinen Land, da ist es nicht immer einfach die nächste Reise zu planen. Das Südamerika-Spezialistenteam von travelhouse kennt sich bestens aus und hilft gerne mit einer persönlichen Beratung für Ihre Ecuador Individualreise.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Mehr Informationen