Reiseart
  • Unbegleitete Rundreisen
Reisetyp
  • Abenteuer & Entdeckung
  • Natur
  • Kultur & Geschichte
Unterkunft
  • Basic

Die Ringstrasse im Winterkleid

Island (Island) > Reykjavik

11 Tage/ 10 Nächte – ab/bis Keflavik
täglich

Diese faszinierende Mietwagenrundreise führt Sie einmal komplett um die Insel. Im Winterkleid präsentieren sich die Sehenswürdigkeiten des Landes in einem ganz speziellen, aber nicht minder schönen Kleid. Die Tagesetappen sind dem Wetter und den kürzeren Tagen im Winter angepasst und am Abend haben Sie jeweils die Chance, das Naturphänomen Nordlicht zu beobachten. Ein einzigartiges Winterabenteuer!

ab CHF 1249.- pro Person

11 Tage/ 10 Nächte – ab/bis Keflavik

täglich

Inbegriffen

  • 10 Übernachtungen in Mittelklassehotels und Gästehäusern
  • Frühstück

Highlights

  1. Reykjavik
  2. Goldener Kreis
  3. Seljalandsfoss
  4. Jökulsarlon
  5. Myvatn-Region
  6. Godafoss

Detailliertes Reiseprogramm mit Karte

Reiseprogramm nach Tagen

1: Keflavik–Reykjavik (ca. 50 km)

Mietwagenübernahme am Flughafen von Keflavik und anschliessende Fahrt in Islands Hauptstadt, wo Sie übernachten. Je nach Ankunftszeit lohnt sich auf dem Weg ein Besuch in der Blauen Lagune. (Eintritt sollte vorreserviert werden.)

2: Reykjavik–Laugarvatn (ca. 150 km)

Heute stehen einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Islands auf Ihrem Programm, wie etwa der Thingvellir-Nationalpark, der geschichtsträchtigste Ort Islands. Aber auch der beeindruckende Wasserfall Gullfoss und die bekannten Geysire im Thermalgebiet Haukadalur dürfen nicht fehlen. Übernachtung in der Region Laugarvatn.

3: Südwest Island

Je nach Witterungsbedingungen und eigener Planung steht der heutige Tag für Unternehmungen in Südisland zur Verfügung. Besuchen Sie die Wikingerfarm Stöng im Thjorsardalur-Tal, besuchen Sie den Wasserfall Haifoss oder fahren Sie nach Eyrarbakki an die Küste. Oder wie wäre es mit einem entspannenden Besuch im Geothermalbad Fontana? Übernachtung wie am Vortag.

4: Laugarvatn–Kirkjubaejarklaustur (ca. 245 km)

Vorbei am bekannten Vulkan Hekla geht es weiter in Richtung Vik, der südlichsten Ortschaft Islands. Unterwegs lohnt sich ein Halt bei den Wasserfällen Seljalandsfoss und Skógafoss. Von Vik aus geht es über das gewaltige Lavafeld Eldhraun zu Ihrem heutigen Etappenziel. Übernachtung in der Umgebung von Kirkjubaejarklaustur.

5: Kirkjubaejarklaustur–Höfn (ca. 140 km)

Heute geht es auf der Ringstrasse entlang dem Nationalpark Skaftafell mit seiner alpinen Gebirgslandschaft weiter in Richtung Höfn, einem Fischereiort. Die Höhepunkte des heutigen Tages sind zweifelsohne der Vatnajökull, der grösste Gletscher Europas sowie die faszinierende Gletscherlagune Jökulsarlon. Übernachtung in der Umgebung von Höfn.

6: Höfn–Egilsstadir (ca. 245 km)

Der Küste entlang fahren Sie heute zum geologisch ältesten Teil Islands, den Ostfjorden. Es erwartet Sie ein längerer Fahrtag durch herrliche Landschaft entlang der Küste mit kleinen Fischerorten. In Ostisland sollten Sie mit Schnee und kurzen Etappen auf Schotterstrassen rechnen. Ihr heutiges Ziel ist Egilsstadir.

7: Egilsstadir–Region Myvatn (ca. 180 km)

Über die wüstenähnliche Gegend Mödrudalsöraefi führt Sie die Route in die Region um den See Myvatn, einer Vulkanzone mit unzähligen Schwefelquellen, Pseudokratern und bizarren Lavaformationen. Übernachtung in der Region Myvatn.

8: Myvatn–Akureyri (ca. 170 km)

Auf dem Weg nach Akureyri, der bedeutendsten Stadt des Nordens, entdecken Sie einen der malerischsten Wasserfälle der Insel, den Godafoss, zu Deutsch «Wasserfall der Götter», und im Fischerort Husavik können Sie das Walmuseum besuchen. Sie übernachten in Akureyri.

9: Akureyri–Skagafjord–Borgarfjord (ca. 345 km)

Über den Oxnadalsheidi-Pass geht es in den Skagafjord, der Hochburg der isländischen Pferdezucht. Die Weiterfahrt führt über eine Hochebene nach Westisland. Übernachtung im Borgarfjord-Gebiet.

10: Borgarfjord–Reykjavik (ca. 210 km oder 65 km)

Auch auf Ihrer letzten Etappe geizt die Natur nicht mit ihren Reizen, wie etwa bei den Hraunfossar-Wasserfällen, die aus Lavagestein hervortreten. Oder bei der grössten Heisswasserquelle Islands Deildartunguhver. Anschliessend Rückkehr nach Reykjavik und Zeit, die quirlige Metropole zu erkunden. Übernachtung in Reykjavik.

11: Reykjavik–Keflavik (ca. 50 km)

Sofern noch nicht am ersten Tag unternommen, empfehlen wir Ihnen heute einen Besuch in der Blauen Lagune, dem einzigartigen Thermalfreibad in der Nähe des Flughafens. Fahrt zum Flughafen von Keflavik und Rückgabe des Mietwagens oder individuelle Verlängerung.

Reiseangaben

Ihre individuellen Reisepläne sind uns wichtig. Kontaktieren Sie uns für Ihre Anfrage bitte unter 058 569 95 11 oder direct@travelhouse.ch