Reiseart
  • Unbegleitete Rundreisen
Reisetyp
  • Abenteuer & Entdeckung
  • Natur
  • Kultur & Geschichte
Unterkunft
  • Basic
  • Komfort

Arctic Coast Way – Entlang des Polarkreises

Island > Reykjavik

11 Tage/10 Nächte – ab Keflavik bis Reykjavik
Täglich

Lassen Sie die bekannte Ringstrasse hinter sich und erkunden Sie die Nordküste Islands auf unberührten Küstenstrassen. Entdecken Sie auf dieser entspannten Rundreise die Küste «der Sagen und Mythen», «der Fischerdörfer und des Kulturerbes» und «der Naturgewalten». Eindrückliche Fjorde, einsame Leuchttürme, viele Geothermalbäder und eine spektakuläre Landschaft fernab vom Massentourismus warten auf Sie.

ab CHF 1972.- pro Person

11 Tage/10 Nächte – ab Keflavik bis Reykjavik

Täglich

Inbegriffen

  • 10 Übernachtungen
  • Frühstück
  • Robbenbeobachtungstour
  • Eintritt Heringmuseum
  • Walbeobachtungstour und GeoSea Husavik

Highlights

  1. Regionen, um Wale, Robben und Vögel zu beobachten
  2. Tolle Orte, um die Mitternachtssonne zu sehen
  3. Idyllische Fischerdörfer
  4. Siglufjördur
  5. Geothermale Pools
  6. Unberührte Natur

Detailliertes Reiseprogramm mit Karte

Reiseprogramm nach Tagen

1: Keflavik–Reykjavik (ca. 50 km)

Mietwagenübernahme am Flughafen Keflavik und Fahrt nach Reykjavik. Je nach Ankunftszeit haben Sie noch etwas Zeit, um die bunte Hauptstadt mit den vielen Cafés und Geschäften zu erkunden. Übernachtung in Reykjavik.

2: Reykjavik–Hvammstangi (ca. 260 km)

Die heutige Etappe führt vorbei am historisch interessanten Nationalpark Thingvellir und dem sagenumwobenen Dorf Reykholt. In Thingvellir sollten Sie unbedingt etwas mehr Zeit einplanen. Hier tagte jahrhundertelang nicht nur eines der ältesten Parlamente der Welt, auch für Geologie-Interessierte hat der Ort viel zu bieten. Ein Spalt im Nationalpark zeigt eindrücklich das Auseinanderdriften der amerikanischen und europäischen Erdplatten. Weiter führt Sie die Etappe in den Norden. Übernachtung in Hvammstangi.

3: Hvammstangi–Saudarkrokur (ca. 230 km)

Bevor Sie heute aufbrechen, steht eine Robbenbeobachtungstour auf dem Programm. Anschliessend lohnen sich auf der heutigen Fahrt verschiedene Stopps an abgelegenen Stränden mit eindrücklichen Felsformationen und Basaltsäulen, die zu einem kurzen Spaziergang einladen. Der erste Leuchtturm lässt sich heute auch schon erkunden. Im nächsten Fjord haben Sie beim Grettislaug-Strand die Möglichkeit, in einem warmen Geothermalpool ein entspannendes Bad zu nehmen. Sie übernachten im ältesten Hotel Islands, in Saudarkrokur.

4: Saudarkrokur–Siglufjördur (ca. 100 km)

Erkunden Sie die kleine Gemeinde Hofsos, ein ehemaliger wichtiger Handelsposten für Island. Ein paar Häuser aus der Zeit des dänischen Handelsmonopols sind noch vorhanden. Zudem lohnt sich ein Besuch im Icelandic Emigration Museum. Wenn Sie in einem grossen Infinitiypool ein paar Bahnen mit herrlicher Aussicht ziehen möchten, gehen Sie in das örtliche Schwimmbad. Am Mittsommertag findet in Hofsos ein Festival statt. Die Weiterfahrt führt Sie dann ins wunderschöne Hotel Sigló in Siglufjördur, wo Sie die nächsten 2 Nächte verbringen.

5: Entspannung in Siglufjördur

Flanieren Sie durch das malerische Fischerdörfchen und besuchen Sie das Heringmuseum. Die Region eignet sich auch für Aktivitäten wie Wandern, Fischen, Segeln und vieles mehr. Anschliessend lockt der tolle Hot Pot des Hotels mit direktem Blick auf den Hafen. Übernachtung wie am Vortag.

6: Siglufjördur–Husavik (ca. 160 km)

Schwarze Sandstrände, interessante Wandergebiete in tiefen Tälern mit hohen Berggipfeln und idyllische Fischerdörfchen säumen Ihre heutige Etappe. Wenn es die Zeit zulässt, können Sie in Dalvik die Fähre zur Insel Grimsey nehmen. Die kleine bewohnte Insel liegt direkt auf dem Polarkreis und ist aus diesem Grund einen Besuch wert. Anschliessend durchqueren Sie die so genannte Hauptstadt des Nordens, Akureyri. Die Stadt bietet viele Cafés, Restaurants und kleine Geschäfte. Die Weiterfahrt führt Sie dann nach Husavik. Übernachtung in Husavik.

7: Myvatn, Whale Watching und GeoSea

Am Vormittag erkunden Sie die Myvatn-Region mit ihren eindrücklichen Pseudokratern und dampfenden Erdspalten. Am Nachmittag erwarten Sie in Husavik eine Walbeobachtungstour und anschliessend ein aufwärmendes Bad im modernen GeoSea-Thermalbad. Übernachtung wie am Vortag.

8: Husavik–Thorshöfn (ca. 225 km)

Über die Halbinsel Tjörnes gelangen Sie ins Inland, wo sich bei Ásbyrgi eine Wanderung lohnt. Im kleinen Fischerdorf Kopasker können Sie Robben und Vögel am Strand beobachten. Weiter geht die Fahrt nach Raufarhöfn, wo der Leuchtturm und eindrückliche Felsformationen entdeckt werden können. Sie übernachten in Thorshöfn auf der Halbinsel Langanes, am äussersten Rand einer der abgelegensten Ecken Islands.

9: Thorshöfn–Egilsstadir (ca. 215 km)

Die letzte Fahrstrecke bringt Sie nach Egilsstadir, in die junge Stadt, welche über ein reges Kulturleben mit Opernstudio und Jazzclub verfügt. Übernachtung in Egilsstadir.

10: Egilsstadir–Reykjavik (Inlandflug ca. 1 Std.)

Sie fahren zum Flughafen von Egilsstadir und geben den Mietwagen ab. Ein kurzer Inlandflug (nicht im Preis inkludiert) bringt Sie zurück in die Hauptstadt. Übernachtung in Reykjavik.

11: Reykjavik–Keflavik (ca. 50 km)

Individuelle Rückfahrt an den Flughafen und Heimreise oder individuelle Verlängerung.

Gut zu wissen
  • Für diese Reise empfehlen wir Ihnen ein 4x4-Fahrzeug, da viele Strecken auf Schotterpisten oder unbefestigten Strassen zurückgelegt werden. Der Inlandflug von Egilsstadir nach Reykjavik ist im Preis nicht inbegriffen und wird bei der Buchung zu tagesaktuellen Tarifen gebucht. Änderungen der Hotels vorbehalten.

Reiseangaben

Ihre individuellen Reisepläne sind uns wichtig. Kontaktieren Sie uns für Ihre Anfrage bitte unter 058 569 90 95 oder direct@travelhouse.ch