313131
Information

Reisehinweise zu COVID-19

Travelhouse
Suchen
kontakt

Spanien

Spanien
Teilen

Bereits 1905 erhielt Spanien die erste Nationale Tourismuskommission, welche die Aufgabe hatte, Exkursionen und Erholung des auslĂ€ndischen Publikums zu fördern. Reich gesegnet mit herrlichen StrĂ€nden, viel Sonnenschein, grosser Lebensfreude und einer reichen Kultur zog es schon frĂŒh Badetouristen aufs Festland, auf die Kanarischen Inseln oder die Balearen. Seit einigen Jahren spielen Öko- und Kulturtourismus eine immer grössere Rolle, oft auch in Kombination mit Badeferien.

Eine Umfrage der Welttourismusorganisation von 2010 fĂŒhrt Spanien an vierter Stelle der beliebtesten Reiseziele. Das liegt vor allem an der Mischung: Sonne und StrĂ€nde, Kunst und Kultur, Sport und Spass lassen sich hier beliebig kombinieren. Oft geht dabei vergessen, dass Spanien nicht nur eine Sommer- und Badedestination ist – so beliebt wie die Costa del Sol oder die Costa Blanca auch sind: Kulturreisen (von der Alhambra ĂŒber GaudĂ­ in den Prado nach Madrid) bieten zu jeder Jahreszeit faszinierende EindrĂŒcke. Wanderungen oder Rundreisen in den PyrenĂ€en, in Galicien oder Kalabrien sind gerade im FrĂŒhling und Herbst sehr reizvoll, nicht zuletzt wegen der zahlreichen Nationalparks. Eine Besichtigung von einer oder mehreren der 41 StĂ€tten des Weltkulturerbes, die sich in Spanien befinden ist das ganze Jahr ĂŒber möglich – und die Sierra Nevada lockt Wintersportler mit herrlichen Pisten und einer guten Infrastruktur. Beliebt ist Spanien bei uns auch zum Überwintern: Gerade die Balearen und Kanaren bieten durch ihr mildes Klima eine hervorragende Alternative zu unseren nasskalten Wintermonaten.  Und nicht zuletzt ist Spanien eine beliebte Destination fĂŒr Sprachreisen, bei denen sich Lernen, Geniessen und Entdecken aufs beste kombinieren lassen.

REISEN: Spanien

1/2
Slide 1 of 49
  • Das futuristische Guggenheim-Museum in Bilbao
  • HĂ€userfassade, die im Ria de Bilbao reflektiert
  • Blick auf den Mercado de la Ribera, bekanntester Stadtmarkt von Bilbao
  • Kulinarisches Angebot einer Pintxos-Bar in San Sebastian
  • In San Sebastian finden Sie einige der besten Restaurants des Landes, wenn nicht sogar darĂŒber hinaus.
  • Surfer im Sonnenuntergang am Zurriola-Strand in San Sebastian
  • Der Hauptbahnhof Saint-Jean in Bordeaux, Frankreich
  • Blick vom Innern der modernen CitĂ© du Vin in Bordeaux
  • Die mittelalterliche Festungsanlage CitĂ© de Carcassonne mit dem Stadttor Porte de l’Aude
  • Das Riesenrad von Avignon steht jeweils im Sommer am Flussufer der Rhone.
  • Blick vom Ufer der Rhone auf den ĂŒbrig gebliebenen Teil der BogenbrĂŒcke Saint-BĂ©nĂ©zet
  • Der Hauptbahnhof von Nizza ist ein Knotenpunkt des französischen Transportnetzes
  • Farbige Gasse im StĂ€dtchen Villefranche-sur-Mer in der NĂ€he von Nizza
  • Blick von einer engen Gasse auf die Kathedrale Santa Maria de Regla in der Stadt Leon
  • Das Dorf Castrillo de los Polvazares in der spanischen Provinz Leon auf der Route des Jakobwegs.
  • Die romanische BrĂŒcke ĂŒber den Rio Meruelo in Molinaseca, Provinz Leon
  • Das Dorf O Cebreiro mit seinen strohgedeckten, runden HĂ€usern (Palloza)
  • Diese Skulptur eines Pilgers stemmt sich auf dem Alto de San Roque gegen den Sturm.
  • Erkennungszeichen: eine Pilgermuschel an einem Fahrrad auf dem Jakobsweg
  • Ein Schild zeigt den Jakobsweg in Richtung Santiago de Compostela an.
  • Vor dem Benediktinerkloster Monasterio de San Julian in Samos, Galicien
  • Panoramablick auf die Berge Las Medulas in der NĂ€he der Stadt Ponferrada
  • Dieser Pulpo wird auf einem Markt zu einem leckeren Essen verarbeitet.
  • Pilgerinnen zu Fuss auf dem Jakobsweg mit dem Ziel Santiago de Compostela
  • Treppe zur Kathedrale von Santiago de Compostela, das Ziel des Jakobswegs
  • Bogengang am Hauptplatz Praza do Obradoiro in Santiago de Compostela
  • Nicht unumstritten: die BrĂŒcke Zubizuri in Bilbao von Santiago Calatrava
  • Die Muschel im Stadtzentrum von Bilbao: perfekt fĂŒr eine kleine Pause
  • Im Herzen der Altstadt von Bilbao: die lebhafte Plaza Miguel de Unamuno
  • Dekonstruktiver Baustil trifft auf moderne Kunst: Guggenheim-Museum Bilbao.
  • Wenn eine MĂŒtze mehr als Tradition ist, dann steht eine Familiengeschichte dahinter.
  • 200 m vom Festland entfernt – Grund genug, eine BrĂŒcke zu bauen.
  • Die beste Aussicht auf Hafen und Meer? Der Fischer weiss Bescheid.
  • Die Höhen der baskischen Hauptstadt Vitoria-Gasteiz auf der Rolltreppe erklimmen
  • Gotische Baukunst, die sich nicht nur als Spiegelbild in der PfĂŒtze sehen lĂ€sst.
  • Rioja Alavesa: der baskische Ableger des weltberĂŒhmten Weines
  • Zwischen Rebbergen, GebirgszĂŒgen und spanischer Lebensfreude
  • Das schwebende UNESCO-Weltkulturerbe ĂŒber der Ria de Bilbao: la Puente de Vizcaya
  • Ein Naturschauspiel der anderen Art wartet auf La Gomera.
  • Der Nationalpark El Cedro auf La Gomera ist ein Naturparadies. Kein Wunder gehört er zum UNESCO-Weltnaturerbe.
  • Spezielles Ökosystem – der Garajonay-Nationalpark umfasst 10% der Insel La Gomera.
  • Wander-Verpflegung gefĂ€llig? Nichts einfacher als das!
  • San Sebastian de la Gomera – die ĂŒberschaubare Hauptstadt trumpft bunt auf.
  • Roque de los Muchachos – der höchste Punkt sowie Namensgeber des Observatoriums
  • Weinanbau auf La Palma – hier wandert es sich gemĂŒtlich zwischen Reben.
  • Wandertipp: vom San-Antonio-Vulkan zum Volcanes de Teneguia mit dem Ziel Salinas de Fuencaliente
  • Una copa de vino blanco y papas arrugadas: So geht Aperitivo auf den Kanaren!
  • Entlang von Levadas erwandert man gemĂŒtlich das Tal der DrachenbĂ€ume.
  • Der Mirador de la Cumbrecita ist Aussichtspunkt und Wander-Ausgangspunkt zugleich.
1 | 49
Das futuristische Guggenheim-Museum in Bilbao

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewÀhrleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Mehr Informationen