Reiseart
  • Privat
Reisetyp
  • Natur
  • Kultur & Geschichte
Unterkunft
  • Basic

Ursprüngliches Ecuador

Ecuador > Quito

12 Tage/11 Nächte – ab Quito bis Guayaquil
täglich als Privatreise

Ecuador, das Land am Äquator, überrascht durch seine Vielfältigkeit. Auf dieser Reise entdecken Sie nicht nur schneebedeckte Vulkane, malerische Landschaften, herrliche Kolonialstädte, farbenfrohe Märkte, sondern auch den faszinierenden südlichen Teil Ecuadors mit dem Tal der Langlebigen.

ab CHF 2666.- pro Person

12 Tage/11 Nächte – ab Quito bis Guayaquil

täglich als Privatreise

Deutsch

Inbegriffen

  • 11 Übernachtungen in der gewählten Hotelkategorie
  • 11x Frühstück
  • Lokale Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Ankunftstransfer

Highlights

  1. Farbenfroher Markt in Otavalo
  2. Koloniales Erbe in Quito
  3. Legendäre Zugfahrt in Alausi
  4. Herrliche Kathedrale in Cuenca
  5. Tal der Langlebigen in Vilcabamba

Detailliertes Reiseprogramm mit Karte

Reiseprogramm nach Tagen

1: Quito–Otavalo

Anreise und Fahrt nach Otavalo.

2: Otavalo–Quito

Besichtigung der herrlichen Umgebung von Otavalo, das nördliche Andengebiet mit dem bekannten Cuicocha-See. Der farbenfrohe, quirlige Otavalo-Markt gehört zu den grössten in Ecuador.

3: Quito

Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt Ecuadors, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört und als schönste koloniale Hauptstadt Südamerikas gilt. Herrliche Kolonialbauten und imposante Kirchen, dies alles umrahmt von imposanten Vulkanen, machen diese spezielle Atmosphäre Quitos aus. Fahrt zum Panecillo-Hügel, dem Aussichtspunkt schlechthin. Anschliessend Fahrt zum Äquator-Denkmal.

4: Quito–Cotopaxi–Baños

Fahrt zum Nationalpark Cotopaxi, Spaziergang um den Limpiopungo-See und je nach Wetter ca. einstündige Wanderung zum Jose Rivas Refugee auf 4800 m ü. M. Fahrt zum Wallfahrtsort Baños, herrlich in einer subtropischen Landschaft gelegen, am Fusse des Vulkans Tungurahua. Besichtigung der Wasserfälle.

5: Baños–Riobamba–Alausi

Besuch der Indiogemeinschaft der Salasaca, bekannt für ihre handwerklichen Kunstwerke. Kleine Stadtbesichtigung in Riobamba, die Stadt mit dem imposanten Vulkan Chimborazo im Hintergrund, dem höchsten Berg Ecuadors.

Weiterfahrt nach Alausi.

6: Alausi–Zugfahrt–Cuenca

Vom kleinen, malerisch gelegenen Andendörfchen Alausi startet die kurze, abenteuerliche Zugfahrt über die Teufelsnase. Weiterfahrt durch eine liebliche Landschaft zu den Inka-Ruinen Ingapirca und nach Cuenca.

7: Cuenca

Diese anmutige Stadt, zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörend, lockt mit der herrlichen Kathedrale, den engen Gassen, den gut erhaltenen Gebäuden aus der Koloniolzeit und dem Blumenmarkt. Besuch der Täler von Gualaceo und Chordeleg.

8: Cuenca–Saraguro–Loja

Unterwegs besuchen Sie die Saraguro-Kommune; die Bevölkerung stammt grösstenteils von indigenen Völkern ab und die Hauptaktivität ist Landwirtschaft. Loja gehört ebenfalls zu den kolonialen Highlights in Ecuador.

9: Vilcabamba

Fahrt nach Vilcabamba ins Tal der Langlebigen. Die Schönheit der Landschaft und das stabile Klima bei steten 20 ºC sind ideale Voraussetzungen für ein langes Leben. Wanderung im nahe gelegenen Nationalpark Podocarpus, einem unberührten Nebelwald mit einer ausserordentlichen Artenvielfalt an Flora und Fauna.

10: Loja–Zaruma

Fahrt nach Zaruma, bekannt als Goldgräberstädtchen, mit seinen verwinkelten Gassen und den Holzhäusern. Besuch einer ehemaligen Goldmine, heute ein Museum.

11: Zaruma–Guayaquil

Fahrt nach Guayaquil, an die heisse Küste von Ecuador. Kleine Stadtrundfahrt.

12: Guayaquil

Weiterreise.

Reiseangaben

Ihre individuellen Reisepläne sind uns wichtig. Kontaktieren Sie uns für Ihre Anfrage bitte unter 058 569 90 95 oder direct@travelhouse.ch