Reiseart
  • Unbegleitete Rundreisen
Reisetyp
  • Natur
  • Kultur & Geschichte
Unterkunft
  • Basic
  • Komfort

Best of Tasmania

Australien > Tasmanien > Hobart

10 Tage/9 Nächte – ab/bis Hobart
täglich als individuelle Mietwagenrundreise

Fantasievolle Wandmalereien, riesige Sanddünen, eine Lavendelfarm oder von Bergbau geprägte Mondlandschaften – in Tasmanien findet sich neben bekannten Sehenswürdigkeiten auch viel Unerwartetes. Historische Ortschaften lassen Sie in die abwechslungsreiche Geschichte eintauchen, die Nationalparks mit ihren fantastischen Landschaften laden zum Wandern und zur Beobachtung der Tierwelt ein und Käsereien, Weingüter und andere Produzenten lokaler Spezialitäten runden Ihre Entdeckungsreise kulinarisch ab.

ab CHF 1230.- pro Person

10 Tage/9 Nächte – ab/bis Hobart

täglich als individuelle Mietwagenrundreise

Inbegriffen

  • 9 Übernachtungen in der gewählten Hotelkategorie: Mittelklasse oder Erstklasse

Highlights

  1. Hobart
  2. Freycinet National Park
  3. Weingebiet Tamar Valley
  4. Cradle Mountain National Park
  5. Bootsausflug auf dem Gordon River
  6. Mt. Field National Park

Detailliertes Reiseprogramm mit Karte

Reiseprogramm nach Tagen

1: Hobart

Ankunft in Hobart. Sie haben freie Zeit, um die Hauptstadt Tasmaniens mit ihren vielen georgianischen Gebäuden zu erkunden. In einem der Restaurants am Hafen können Sie frisch zubereitete Meeresfrüchtespezialitäten geniessen.

2: Hobart–Freycinet NP (300 km)

Die zerklüftete Tasman-Halbinsel ist geprägt von grandiosen Fels- und Küstenlandschaften. Statten Sie der ehemaligen Sträflingskolonie Port Arthur einen Besuch ab, bevor Sie der Ostküste entlang zum zauberhaften Freycinet National Park mit seinen rosa Granitfelsen weiterreisen.

3: Freycinet NP

Wandern Sie zum Aussichtspunkt über der Wineglass Bay, bevor Sie auf der anderen Seite zu dem traumhaften Strand absteigen. Auch an den Friendly Beaches bieten sich zauberhafte Aussichten.

4: Freycinet NP–St. Helens (150 km)

Nehmen Sie sich Zeit für Entdeckungen auf der Fahrt entlang der Ostküste. In Bicheno lohnt ein Stopp beim Bicheno Blowhole, wo die durch einen Felsspalt getriebene Brandung eine natürliche Fontäne entstehen lässt. Im nahen Douglas Apsley National Park mit den letzten unberührten Gebieten trockener Eukalyptuswälder bieten sich Wandermöglichkeiten. Weiter geht es entlang der Ostküste nach St. Helens, dem Ausgangspunkt zur bezaubernden Bay of Fires.

5: St. Helens–Launceston (180 km)

Die Fahrt nach Launceston, der zweitgrössten Stadt Tasmaniens, führt durch dicht bewaldete, bergige Landschaften. In Derby bieten sich interessante Einsichten in die früheren Bergbautätigkeiten, b

ei Bridestowe breiten sich immense Lavendelfelder aus. Ein kleiner Umweg durch das Tamar Valley führt zu einigen der besten Weinkellereien Tasmaniens.

6: Launceston–Cradle

Mountain NP (150 km)

Nicht verpassen sollten Sie Sheffield, die Stadt der Wandmalereien und die King-Solomon-Tropfsteinhöhlen. Durch einsame Waldlandschaften geht es weiter in die Wildnis des Cradle Mountain-Lake St. Clair National Parks.

7: Cradle Mountain NP

Zahllose Wanderwege führen durch die schroffe Bergwelt, verwunschene Regenwälder oder um den malerischen Dove Lake. Halten Sie Ausschau nach Wombats und Wallabies, die hier zahlreich heimisch sind!

8: Cradle Mountain–Strahan (150 km)

Vorbei an der historischen Silber-Boomstadt Zeehan und entlang der majestätischen Henty-Sanddünen fahren Sie nach Strahan am riesigen Macquarie Harbour, dem geschützten Mündungsgebiet des Gordon River.

9: Strahan–Tarraleah (180 km)

Auf dem Bootsausflug auf dem Gordon River gleiten Sie durch stille, nebelverhangene Regenwälder und besuchen die ehemalige Sträflingsinsel Sarah Island. Weiterfahrt durch die von Bergbau zu regelrechten Mondlandschaften verwandelten Gebiete bei Queenstown zur reizvollen Seenlandschaft des Zentral-Plateaus. Der Lake St. Clair ist der tiefste See Australiens.

10: Tarraleah–Hobart (160 km)

Machen Sie einen Abstecher zu den eindrücklichen Russell Falls im Mt. Field National Park. In den grünen Hügeln entlang des Derwent River liegen weite Obstbaumplantagen und hübsche Dörfer.

Gut zu wissen
  • Preise für Einzel- und Dreierbelegung auf Anfrage. Zuschläge an Spezialdaten vorbehalten.
  • Empfohlene Verlängerungen:
  • Erholen Sie sich einige Tage in der gemütlichen Cradle Mountain Lodge oder in der traumhaft gelegenen Luxuslodge Saffire Freycinet oder der Freycinet Lodge. Für Aktive bieten sich einige der schönsten mehrtägigen Wanderungen Australiens an: der Freycinet Experience Walk, der Maria Island Walk, der Bay of Fires Walk oder der Cradle Mountain Huts Walk. Fragen Sie uns nach den Programmen und Preisen.

Reiseangaben

Ihre individuellen Reisepläne sind uns wichtig. Kontaktieren Sie uns für Ihre Anfrage bitte unter 058 569 90 95 oder direct@travelhouse.ch