Reiseart
  • Kleingruppen
Reisetyp
  • Abenteuer & Entdeckung
  • Aktiv- & Sportreisen
  • Natur
Unterkunft
  • Basic

Fuss-Safari im South Luangwa

Sambia

8 Tage/7 Nächte – ab/bis Mfuwe-Flughafen
an fixen Daten als Gruppenrundreise mindestens 2/maximal 6 Teilnehmer

Zu Fuss durch die Wildnis bedeutet, die Natur mit allen Sinnen wahrzunehmen: den durchdringenden Geruch eines einsamen Elefanten, das Krabbeln eines Mistkäfers, den Staub der Büffelherde in der Ferne und die Wärme der Sonne auf der Haut. In einer kleinen Gruppe, von professionellen Rangers begleitet, erleben Sie Afrika aus einer authentischen, aufregenden Perspektive. Abends am Lagerfeuer Ihres Zeltcamps teilen Sie das Erlebte mit der Gruppe und lassen den Tag bei einem heissen Tee ausklingen.

8 Tage/7 Nächte – ab/bis Mfuwe-Flughafen

an fixen Daten als Gruppenrundreise mindestens 2/maximal 6 Teilnehmer

Englisch

Inbegriffen

  • 2 Nächte in Camps, 5 Nächte in einem Mobile Camp
  • Englisch sprechender Guide
  • Alle Safariaktivitäten
  • Mahlzeiten & Getränke
  • Transfer ab/bis Mfuwe-Flughafen

Highlights

  1. Busch-Wanderungen (ungefähr 10 km pro Tag)
  2. Tierbeobachtungen
  3. Pirschfahrten

Detailliertes Reiseprogramm mit Karte

Reiseprogramm nach Tagen

1:

Flughafen Mfuwe

Ankunft am Mfuwe-Flughafen und Transfer zum Nkwali Camp. Nach dem Nachmittags-Kaffee findet die erste Safari im offenen Geländefahrzeug statt. Das Luangwa-Tal, wo sich das Nkwali Camp befindet, gehört zu den letzten intakten Wildnisgebieten und beeindruckt durch seine Artenvielfalt.

2:

South-Luangwa-Nationalpar

k

Der Startpunkt der Fuss-Safari liegt ca. 90 km vom Nkwali entfernt. Die Fahrt dahin führt durch einen unberührten Teil des South-Luangwa-Nationalparks Richtung Norden. Das Camp ist bereits aufgestellt und besteht aus begehbaren Zelten, Buschtoiletten und Duschen unter den Bäumen. Nach dem Mittagessen steht etwas freie Zeit zur Verfügung, bevor es nach dem Nachmittags-Tee auf einen Spaziergang geht.

3–4:

South-Luangwa-Nationalpark

Für die folgenden 2 Tage wird das Camp an einem neuen Platz aufgebaut, währenddessen die Gäste die Natur auf verschiedenen Busch-Wanderungen geniessen. Die Mahlzeiten werden unter Schatten spendenden Bäumen eingenommen. Die Landschaft hier ist sehr abwechslungsreich. Auch die Tierwelt steht dieser in nichts nach.

5–6:

South-Luangwa-Nationalpark

Das Camp wird während des Walks am Morgen noch einmal abgebaut und an einem 3. Platz weiter flussabwärts wieder aufgebaut. Der Mupamadzi-Fluss ist der Hauptzufluss vom Luangwa. In dieser Region werden alle Fuss-Safaris von einem erfahrenen Naturforscher und einem bewaffneten Wildhüter begleitet.

7:

South-Luangwa-Nationalpark

Der Transfer zum Übergangspunkt zum Tena Tena Camp dauert 4–5 Stunden. Nach einer 20-minütigen Bootsfahrt wird das Tena Tena Camp erreicht. Hier werden die meisten Mahlzeiten unter Schatten spendenden Mahagoni-Bäumen eingenommen. Am Nachmittag findet eine Pirschfahrt statt. Die letzte Nacht kann statt im Tena Tena Camp auch im Nsefu Camp stattfinden.

8:

Flughafen Mfuwe

Rücktransfer zum Mfuwe-Flughafen für die individuelle Weiter- oder Rückreise.

Reiseangaben

Ihre individuellen Reisepläne sind uns wichtig. Kontaktieren Sie uns für Ihre Anfrage bitte unter 058 569 90 95 oder direct@travelhouse.ch