Reiseart
  • Privat
Reisetyp
  • Abenteuer & Entdeckung
  • Natur
Unterkunft
  • Komfort

Flugsafari Afrika pur

Sambia

12 Tage/ 11 Nächte – ab Livingstone bis Lilongwe
täglich als Flugsafari

Sambia und Malawi liegen ein bisschen abseits der Touristenströme und bieten grandiose Landschaften und unverfälschte Safarierfahrungen. Fernab der Zivilisation bewundern Sie die atemberaubende Tierwelt in der Wildnis – zu Fuss, im Geländewagen oder vom Boot aus. Das kristallklare Wasser des Malawisees wird Sie bezaubern. Sie legen die längeren Etappen per Safariflugzeug zurück und übernachten in charmanten, stilvollen Lodges der gehobenen Mittelklasse.

12 Tage/ 11 Nächte – ab Livingstone bis Lilongwe

täglich als Flugsafari

Englisch

Inbegriffen

  • Innerafrikanische Flüge ab Livingstone bis Lilongwe sowie Landtransfers
  • 11 Übernachtungen in charmanten, stilvollen Camps der gehobenen Komfortklasse
  • Vollpension, lokale Getränke, Wäscheservice
  • Geführte Tour der Wasserfälle, Safariaktivitäten

Highlights

  1. Victoriafälle
  2. South-Luangwa-Nationalpark, Sambia
  3. Majete-Wildreservat, Malawi
  4. Malawisee

Detailliertes Reiseprogramm mit Karte

Reiseprogramm nach Tagen

1–2: Livingstone

Ihre Lodge liegt am Rande des Mosi-Oa-Tunya-Nationalparks. Nah genug an den imposanten Victoriafällen, um von der Terrasse aus über die Buschlandschaft hinweg die Gischt der herabstürzenden Wassermassen zu sehen, und doch so fern, dass Sie von der hektischen Betriebsamkeit der Stadt unbehelligt bleiben. Auf einem Hügel hoch über der Savanne geniessen die Gäste von Stanleys den komfortablen Luxus der überaus eleganten Anlage. Von jeder der Unterkünfte sowie von Lounge, Restaurant und Infinitypool aus reicht der Blick auf den Flusslauf des Sambesi und zu den nur 3 km entfernten Wasserfällen. Der koloniale Baustil aus Teakholz und Naturstein erinnert an die Ära zur Zeit des Namensgebers Henry Morton Stanley. Von der Lodge aus werden Sie an die 1,7 km lange Abbruchkante des Sambesi gebracht, und Ihr Guide führt Sie an die besten Fotospots für dieses Naturspektakel. An der Réception der Lodge hilft man Ihnen gerne, sich aus der Vielzahl der rund um die Fälle gebotenen Aktivitäten etwas nach Ihrem Geschmack zusammenzustellen. Zwei Übernachtungen in Livingstone.

3–5: South-Luangwa-Nationalpark

Heute heisst es Abschied nehmen – nicht nur von den Victoriafällen, sondern ein Stück weit auch von der Zivilisation. Das Ziel der nächsten zwei Tagen ist der South-Luangwa-Nationalpark und damit 9'000 km2 Wildnis. Durch den Park, einem der letzten unverfälschten Wildnisgebiete Afrikas, bewegt sich in grossen Schleifen mäandernd der Flusslauf des Luangwa mit endlosen Lagunen, Uferwäldern und riesigen Ebenen, die Heimat sind für Elefanten, Büffelherden, Leoparden, Löwen, Giraffen, Flusspferde sowie für mehr als 450 Vogelarten. Am Zielflughafen von Mfuwe, dem Eingangstor zum Nationalpark, erwartet Sie Ihr Fahrer und bringt Sie mit dem Geländewagen in etwa eineinhalbstündiger Fahrt in die Wildnis. Ihr Camp liegt unmittelbar am Ufer des Luangwa ausserhalb des Nationalparks mit Blick über den Flusslauf. Während Ihres Aufenthalts stehen Tierbeobachtungsfahrten mit offenem Geländewagen und Fusssafaris auf dem Programm. Abhängig von Jahreszeit- und Wasserpegel ist es möglich, Safaris auch vom Motorboot aus durch malerische Lagunenwälder hindurch zu unternehmen. Drei Übernachtungen im South-Luangwa-Nationalpark.

6–8: Majete-Wildreservat

Sie fliegen nach Malawi, dem «warmen Herzen» Afrikas. Nach der Landung in Blantyre gelangen Sie per zweistündiger Autofahrt, während der Sie einen lebendigen Eindruck von Land und Leuten Malawis gewinnen, in das Majete-Wildreservat im Süden des Landes. Es hat sich durch vorbildliches Wildmanagement in den zurückliegenden Jahren zum ersten Big-5-Safarigebiet Malawis entwickelt. Umgrenzt von den Flüssen Shire und Mkulumadzi liegt das gleichnamige Camp wie eine Insel in diesem Zweistromland, die Sie zu Fuss über eine imposante Hängebrücke erreichen. Als perfekte Kombination von Luxus und Rückzugsort wartet Mkulumadzi mit acht grosszügigen Chalets auf, die entlang des Shire-Ufers im Schatten gigantischer Leadwood-Bäume und wilden Mangos weit auseinander liegend aufgereiht sind. Jedes Chalet besteht aus grossräumigem Schlafzimmer und Lounge, Badezimmer, Freiluft-Dusche sowie Privatterrasse. Schnell gewöhnen Sie sich an das Rauschen der Stromschnellen und erfreuen sich von der einladenden Terrasse des Camps Mkulumadzi aus am Blick auf Flusspferde und Krokodile. Sie erkunden Majete mit dem offenen Geländewagen, zu Fuss oder per Boot. Bootstouren am Morgen oder Nachmittag werden alternativ zu den entsprechenden Fahrten mit dem Geländewagen angeboten. Drei Übernachtungen im Majete-Wildreservat.

9–11: Malawisee

David Livingstone hatte den Malawisee einst als «See der Sterne» benannt, tanzt doch tagsüber das Licht auf dem tiefblauen Wasser, während nachts die Sterne sowohl am Himmel wie auch auf dem See hell erstrahlen. Auf der Westseite der Halbinsel Nankumba am Südende des Malawisees befindet sich die Lodge Pumulani, raffiniert auf dem üppig bewachsenen Hügel zwischen Bäumen und zerklüfteten Felsen eingepasst. Die zehn Villen mit ihrem grasbewachsenen Dach, das die Hitze des Tages abschirmt, bieten ein Optimum an Platz, Design, Komfort und Privatsphäre. Die Gäste können am weissen Strand wunderbar entspannen oder die herrliche Sicht über den See vom Infinitypool aus geniessen. An Aktivitäten warten Wasserski, Segelboote, Kajaks, Wanderungen im Hügelland, Sonnenuntergangstouren mit der handgebauten Dhow sowie Schnorchel- und Tauchausflüge auf Sie. Der Artenreichtum der Fische im Malawisee ist überwältigend und Experten behaupten, kein anderes Gewässer der Welt würde ihn übertreffen. Drei Übernachtungen am Malawisee.

12: Lilongwe

Transfer zum Flughafen für Ihren Rückflug.

Reiseangaben

Ihre individuellen Reisepläne sind uns wichtig. Kontaktieren Sie uns für Ihre Anfrage bitte unter 058 569 90 95 oder direct@travelhouse.ch