Reiseart
  • Unbegleitete Rundreisen
Reisetyp
  • Aktiv- & Sportreisen
  • Natur
  • Kultur & Geschichte
Unterkunft
  • Basic

Streifzug im südlichen Apulien

Italien > Apulien > Provinz Lecce & Salento

8 Tage/7 Nächte – ab Otranto/bis Lecce
täglich als individuelle Wanderrundreise keine Durchführung zwischen 27. Juli und 31. August

Wandern Sie entlang Apuliens bezauberndem, aber wenig bekannten Küstenweg von Otranto nach Gagliano del Capo. Unterwegs geniessen Sie eine herrliche Aussicht auf das Meer mit tollen Badestellen, um sich abzukühlen. Idyllische Dörfer in der ungestörten Natur warten darauf, erkundet zu werden. Beenden Sie Ihre Reise im herrlichen Lecce mit seinen Barockpalästen und römischen Meisterwerken.

ab CHF 1030.- pro Person

8 Tage/7 Nächte – ab Otranto/bis Lecce

täglich als individuelle Wanderrundreise keine Durchführung zwischen 27. Juli und 31. August

Inbegriffen

  • 7 Übernachtungen in Mittelklassehotels
  • Täglich Frühstück, 2 Nachtessen
  • Gepäcktransport zwischen den Hotels an den Tage 3 bis 7

Highlights

  1. Hafenstadt Otranto
  2. Traumhafte Badebuchten bei Santa Cesarea Terme
  3. Pittoreske Landstrassen auf dem Weg nach Marina Serra

Detailliertes Reiseprogramm mit Karte

Reiseprogramm nach Tagen

1: Otranto

Individuelle Anreise nach Otranto, der «Perle des Orients». Hier verbringen Sie die ersten beiden Nächte und haben die Möglichkeit, das Städtchen mit seinem Hafen und der prächtigen Kathedrale zu entdecken. Am Abend empfangen Sie gemütliche, familiengeführte Restaurants, die Sie mit frischem Fisch und anderen Köstlichkeiten aus der Region verwöhnen.

2: Otranto–Monte Sant'Angelo–Otranto

Heute steht zum Aufwärmen ein schöner Spaziergang dem Idro-Fluss entlang zu seiner Quelle in Monte Sant'Angelo. Dies ist eine sehr fruchtbare Gegend, Sie werden zwischen Obstgärten, Olivenbäumen und Orangenhainen laufen. Sie kommen an der Felsenkirche St. Angelo vorbei und kehren bergab zurück nach Otranto.

Wanderung: 7,5 km/Dauer: ca. 2 Std.

3: Otranto–Porto Badisco

Die erste Etappe führt Sie auf einem flachen Küstenweg um eine Reihe von Buchten. Am Weg befinden sich mehrere Bunker aus dem zweiten Weltkrieg und Sie können einen Abstecher zu einem interessanten Steinbruchsee leicht landeinwärts machen. Es bieten sich einige Möglichkeiten, ein Bad im kristallklaren Wasser zu nehmen. Bevor Sie Porto Badisco erreichen, laufen Sie zum Punta Palascia, dem östlichsten Punkt Italiens. Hier steht ein Leuchtturm und an klaren Tagen können Sie die albanischen Berge über der Adria erspähen.

Wanderung: 12,5 km/Dauer: ca. 5 Std.

4: Porto Badisco–Santa Cesarea Terme

Die erste Station der heutigen Wanderung ist die wunderschöne Bucht von Porto Badisco, wo Sie einen Kaffee geniessen können. Danach folgen Sie dem Hirtenweg, an welchem sich die typischen runden «Pagliari», Häuschen aus Stein, befinden, in denen die Hirten geschlafen haben. Sie verlassen dann die Küste und steigen auf das Binnenplateau. Nachdem Sie schmalen Pfaden durch die Felder gefolgt sind, kommen Sie zu einem herrlichen Picknickplatz in einem kleinen Kiefernwald, der an sonnigen Tagen Schatten spendet. Schliesslich steigen Sie in die Kurstadt Santa Cesarea Terme ab, wo es in den wärmeren Monaten einige schöne Badeplätze zum Abkühlen und Entspannen gibt.

Wanderung: 12,5 km/Dauer: ca. 4 Std.

5: Santa Cesarea Terme–Marittima

Heute geht es zuerst auf einem schmalen Pfad bergauf ins Landesinnere und durch Felder zur alten messapischen Stadt Castro. Die Messapier liessen sich vermutlich um 2500 v. Chr. in Italien nieder. Erkunden Sie die Altstadt und machen Sie eine Mittagspause, bevor Sie zum Hafen absteigen. Weiter geht es der Küste entlang bis zur Bucht von Acquaviva, einer wunderschönen versteckten Bucht mit einem fantastischen Badeplatz. Der letzte Teil führt durch das dicht bewaldete Tal nach Marittima.

Wanderung: 11,5 km/Dauer: ca. 4,5 Std.

6: Marittima–Marina Serra

Erkunden Sie mehrere traditionelle «Tratturi», ein System alter Strassen und Fusswege, die von den Einheimischen benutzt werden, um zum Meer hinunterzugehen oder Dörfer und Obstgärten miteinander zu verbinden. Jeder Stein erzählt die Geschichte eines harten Bauernlebens. Steigen Sie nach Tricase Porto ab, wo Sie einen leckeren Eiskaffee probieren können. Das heutige Endziel, Marina Serra, ist ein kleiner Küstenort mit grossartigen Badeplätzen.

Wanderung: 13,5 km/Dauer: ca. 5 Std.

7: Marina Serra–Gagliano del Capo/Lecce

Heute laufen Sie nach Novaglie, einem ruhigen Felsstrand, von dem aus der atemberaubende Cipolliane-Pfad beginnt. Er ist nach den Höhlen benannt, die Sie unterwegs besuchen können. Der Weg führt Sie zur Ciolo-Brücke, dem letzten tollen Badeort auf dieser Reise. Von der kleinen Bucht gehen Sie das Ciolo-Tal hinauf nach Gagliano del Capo. Hier steigen Sie in den Zug nach Lecce, wo Sie die letzte Nacht verbringen.

Wanderung: 12,5 km/Dauer: ca. 5 Std.

7: Marina Serra–Gagliano del Capo/Lecce

Nach dem Frühstück im Hotel endet Ihre Wanderreise. Individuelle Rück- oder Weiterreise.

Gut zu wissen
  • An- und Rückreise nach/von Otranto bzw. Lecce sowie der Zug von Gagliano del Capo nach Lecce nicht inbegriffen.
  • Ihre Wanderroute ist total 71 km lang, verteilt auf 6 Tage. Meist felsige Küstenwanderwege, manchmal durch niedrige Vegetation oder Büsche. An Ortseingängen einige kurze Abschnitte entlang Strassen.

Reiseangaben

Ihre individuellen Reisepläne sind uns wichtig. Kontaktieren Sie uns für Ihre Anfrage bitte unter 058 569 90 95 oder direct@travelhouse.ch