Reiseart
  • Unbegleitete Rundreisen
Reisetyp
    Unterkunft

      Dem Rhein entlang im E-Auto

      Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Köln

      9 Tage/8 Nächte – ab/bis Übernahmeort E-Mobil
      täglich als individuelle Reise

      Eine der wichtigsten Lebensadern von Europa: der Rhein. Reisen Sie gemütlich mit dem E-Auto in Richtung Norden. Das Rheintal, aber auch Köln halten viele historische und moderne Zeugen der Wichtigkeit des Rheins zum Entdecken bereit. Übrigens: Die Region Lorch hat zusätzlich zu allen historischen Highlights auch 4 Golfplätze zu bieten. Sehr gerne reservieren wir Ihnen die Greenfees anhand Ihrer Wünsche.

      9 Tage/8 Nächte – ab/bis Übernahmeort E-Mobil

      täglich als individuelle Reise

      Inbegriffen

      • E-Mobil VW ID.3 für 8 Tage
      • 7 Übernachtungen mit Frühstück
      • Nicht im Preis inbegriffen:
      • Kosten für elektrisches Aufladen des Fahrzeuges
      • übrige Mahlzeiten
      • Eintritte für Sehenswürdigkeiten

      Highlights

      1. Übernachten Sie im südlichen Rheintal im Schulhaus und entdecken Sie die guten Tropfen des angeschlossenen Weingutes.
      2. Historischer Abstecher zu den Burgen Rheinstein, Reichenstein, Sooneck oder Rheinfels.
      3. Der moderne Rhein: das Rheinauhafen-Viertel in Köln zeigt, wie die Lebensader Europas heute genutzt wird.
      4. Wohnen im Jagdschloss? In Engers tauchen Sie in ein majestätisches Ambiente und können sich so richtig verwöhnen lassen.
      5. Mit der Seilbahn über den Rhein? In Koblenz ein Muss. Die Aussicht ist einmalig.

      Detailliertes Reiseprogramm mit Karte

      Reiseprogramm nach Tagen

      1: Übernahmeort E-Mobil – Lorch

      Nach der Übernahme Ihres E-Mobils fahren Sie Richtung Deutschland. Nachdem Sie die Grenze überquert haben, können Sie sich auf eine zügige Autofahrt freuen. Deutschland kennt auf gewissen Autobahnstrecken kein Tempolimit. Deshalb können Sie hier etwas schneller fahren und einen Adrenalinstoss erleben. Auf der Strecke zum Hotel legen Sie in der historisch geprägten Stadt Mainz am Rheinufer einen Zwischenstopp ein. Erleben Sie die 2’000 Jahre alte Stadt in all ihren Facetten. Besuchen Sie den berühmten Mainzer Dom, das Gutenberg-Museum, unternehmen Sie einen Gang über die schöne Rheinpromenade oder einen Bummel durch die quirlige Altstadt mit den winkligen Passagen, kleinen Geschäften, Boutiquen und Cafés. Um den schönen Kirschgarten mit seinen Fachwerkhäusern und dem Marienbrunnen pulsiert das Leben. Erleben Sie das Mainzgefühl, das

      die Stadt und ihre Menschen

      mit ihrer Offenheit, Geselligkeit und Herzlichkeit verbreiten. Am Nachmittag können Sie Ihr Zimmer im Hotel «Altes Schulhaus in Lorch» beziehen.

      2: Lorch

      Der zweite Tag steht Ihnen frei zur Verfügung. Entdecken Sie eine der vielen Burgen in der Stadt oder bestaunen Sie die faszinierenden Raubvögel in der Stauferfalknerei. Sie können bei der spektakulären Flugschau zuschauen und die beeindruckenden Raubvögel aus der Nähe bestaunen.

      3: Lorch

      Der dritte und letzte Tag in Lorch. Ein bisschen Natur schadet nie. Wandern Sie den Weinbergen entlang und geniessen Sie die herrliche Sicht auf den Rhein. Falls Sie gerne Golf spielen, gibt es die Möglichkeit, auf einem der vier Golfplätzen Ihre Golfkünste zu zeigen.

      4: Lorch – Köln

      Heute geht es weiter in den Norden von Deutschland. Die bekannte und über 2'000 Jahre alte Stadt Köln am Rhein erwartet Sie. Das Wahrzeichen der Stadt ist der Dom mit seinen beiden Türmen. Er steht in der wiederaufgebauten Altstadt und ist bekannt für seinen Dreikönigsschrein mit Blick über den Rhein. Der Dom gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Ein weiteres Highlight von Köln sind die Liebesschlösser an der Hohenzollerbrücke. Die Brücke zählt zu den sieben bekanntesten Rhein-Brücken.

      5: Köln

      An diesem Tag lernen Sie Köln noch besser kennen. Geniessen Sie das weltbekannte kölnische Bier «Kölsch» in einer der vielen Beizen. Besonders markant wirken die rechteckigen Kranhäuser am Rheinhafen. Die drei Gebäude ragen über das Ufer des Rheins und sind eine echte Architekturkunst. Besuchen Sie noch den Rheinpark, fahren Sie mit der Rhein-Seilbahn über Deutschlands längsten Fluss und schauen Sie sich an, wie Lebensfreude von oben aussieht. Eines der beliebtesten Museen ist das Schokoladenmuseum. Wir Schweizer lieben Schokolade und dort sind wir genau am Richtigen Ort. Auch ein Bummel durch das Studentenviertel wie dem «Kwartier Latäng» oder dem Friesenviertel mit gut gelaunten Menschen lohnt sich. Sie geniessen Ihre letzte Nacht im Maison Marsil Hotel.

      6: Köln – Engers

      Sie verlassen Köln und fahren zurück in den Süden von Deutschland. Nach ca. 1,15 Std. Autofahrt kommen Sie im traumhaften Schloss von Engers an. In diesem Hotel werden Sie drei Nächte verbringen und können sich wie eine Prinzessin/Prinz fühlen. Der Rest des Tages steht frei zur Verfügung.

      7: Engers

      Entdecken Sie die verschiedenen Schlösser und Burgen von Engers. Spazieren Sie an der Rheinpromenade entlang und entdecken Sie die hübsche Altstadt.

      8: Engers

      Machen Sie einen Tagesausflug nach Koblenz. Am Zusammenfluss von Rhein und Mosel, am weltbekannten Deutschen Eck, liegt Koblenz. Die Stadt ist nicht nur eine der ältesten Städte Deutschlands, sondern auch eine der schönsten und vielseitigsten: Kirchen, Burgen, Schlösser und historische Stadthäuser erzählen Geschichten aus vergangenen Zeiten, verwinkelte Gassen und Plätze laden zum Flanieren und Verweilen ein. Zahlreiche Museen bieten eine grosse kulturelle Vielfalt von der französischen Kunst des 20. Jahrhunderts bis zu archäologischen Funde. Deutschlands erste Dreiseilumlaufbahn verspricht eine atemberaubende Fahrt über den Rhein zur Festung Ehrenbreitstein, der zweitgrössten erhaltenen Festung in Europa, und bietet zugleich einen unvergesslichen Blick in das UNESCO-Welterbe «Oberes Mittelrheintal». Unternehmen Sie einen Spaziergang zum weltbekannten «Deutschen Eck» mit dem Kaiser-Wilhelm-Denkmal. Hier gehen die beiden Flüsse Rhein und Mosel ineinander über, woraufhin der Platz im Jahre 1216 den Namen «Deutsches Eck» erhielt.

      9: Engers – Abgabeort E-Mobil

      Nun ist auch schon der letzte Tag angebrochen. Sie machen sich am Vormittag auf den Weg nach Hause und sagen «Pfiat di» Deutschland. Gegen den späteren Nachmittag kommen Sie dann zu Hause an und können sich von der Heimreise erholen.

      Gut zu wissen
      • Starten Sie die Reise ganz in Ihrer Nähe. Mieten Sie Ihr E-Auto bereits ab Basel, Bern, Zürich, Luzern, Genf oder Lausanne.
      • Verlängern Sie Ihren Aufenthalt in Köln und nehmen Sie sich zusätzliche Zeit für die Rheinstadt.
      • Entdecken Sie alternativ das Saarland im E-Auto: französisches Flair gepaart mit deutscher Industriegeschichte.

      Reiseangaben

      Ihre individuellen Reisepläne sind uns wichtig. Kontaktieren Sie uns für Ihre Anfrage bitte unter 058 569 90 95 oder direct@travelhouse.ch