Reiseart
  • Unbegleitete Rundreisen
Reisetyp
  • Natur
  • Kultur & Geschichte
Unterkunft
  • Basic
  • Komfort

East Coast Discovery

Australien > New South Wales (Queensland) > Sydney

20 Tage/19 Nächte – ab Sydney bis Cairns oder umgekehrt
täglich als individuelle Mietwagenrundreise

Natürlich erwarten Sie auf der Reise entlang der Pazifikküste Australiens fantastische Bade- und Surfstrände, hübsche Ferienorte und das berühmte Great Barrier Reef, aber auch Unerwartetes wie von vulkanischer Aktivität geprägte Landstriche, Rinderfarmen, Zuckerrohrfarmen, verschiedene Arten von Regenwäldern und faszinierende Nationalparks mit einzigartigen Landschaften.

ab CHF 2205.- pro Person

20 Tage/19 Nächte – ab Sydney bis Cairns oder umgekehrt

täglich als individuelle Mietwagenrundreise

Inbegriffen

  • 19 Übernachtungen in der gewählten Hotelkategorie: Touristen-/Mittelklasse oder Mittel-/Erstklasse
  • Bootsausflug zur Delfinbeobachtung in Port Stephens, Englisch geführt
  • Fähre River Heads–Fraser Island und zurück
  • Ganztägiger Ausflug auf Fraser Island, mit Mittagessen, Englisch geführt
  • Ganztägiger Bootsausflug zum Whitehaven Beach ab/bis Airlie Beach, mit Mittagessen, Englisch geführt
  • Undara-Lavatunnel-Tour (2 Stunden), Englisch geführt
  • Tierbeobachtungstour bei Sonnenuntergang in Undara (2 Stunden), Englisch geführt
  • Fähre Townsville–Magnetic Island und zurück (nur Kat. Mittel-/Erstklasse)

Highlights

  1. Hunter Valley
  2. Port Stephens mit Delfin-Beobachtung
  3. Lamington National Park
  4. Fraser Island
  5. Eungella National Park
  6. Whitsunday-Inseln
  7. Undara Volcanic National Park
  8. Cape Tribulation

Reisevarianten

Detailliertes Reiseprogramm mit Karte

Reiseprogramm nach Tagen

1: Sydney–Hunter

Valley (170 km)

Sie verlassen Sydney in Richtung Norden. Ihr erstes Ziel ist das älteste Weingebiet Australiens, das Hunter Valley. Besuchen Sie einige der hervorragenden Weingüter.

2: Hunter Valley–Port Stephens (100 km)

Via Newcastle geht es nach Port Stephens. An der Anna Bay finden sich einige der höchsten und längsten Sanddünen der südlichen Hemisphäre – Abenteuerlustige können sich hier im Sandboarding versuchen. Die grosse, geschützte Bucht an der Nelson Bay ist ausserdem Heimat wilder Delfine - ein Bootsausflug zur Delfinbeobachtung ist hier ein Muss.

3: Port Stephens–Coffs Harbour (380 km)

Entlang der «Holiday Coast» erreichen Sie die endlosen Strände von Coffs Harbour. Unterwegs lohnt ein Stopp in Port Macquarie, einer der ältesten Städte von New South Wales.

4: Coffs Harbour–Lamington NP (390 km)

Vorbei an Bananenplantagen geht es nach Byron Bay, dessen Leuchtturm den östlichsten Punkt des Festlandes markiert – eine Aussicht, die Sie nicht verpassen sollten. Der Lamington National Park, der kurz nach der Grenze von Queensland beginnt, gehört zum UNESCO-Weltnaturerbe.

5: Lamington National Park

Obwohl der Nationalpark bereits weit im subtropischen Gebiet der Ostküste liegt, ist das Klima hier ganzjährig angenehm kühl. Der Park bietet ausserdem zahlreiche Wanderwege, auf denen es sich ganz in die atemberaubende Waldlandschaft eintauchen lässt. Dabei erwarten Sie eine einzigartige Vogelwelt, fantastische Aussichten und versteckte Wasserfälle.

6: Lamington NP–Brisbane

(110 km)

Machen Sie einen Abstecher an die lebhafte Gold Coast mit bekannten Ferienorten wie Surfers Paradise. Brisbane ist das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum Queenslands. Unternehmen Sie einen Bummel durch das Viertel South Bank entlang dem Fluss oder durch den botanischen Garten.

7: Brisbane–Sunshine Coast (140 km)

Die heutige Etappe führt an den bizarren Glass House Mountains vorbei. In der Umgebung erwarten Sie Weingüter, Märkte mit lokalen Spezialitäten und auch der Australia Zoo. Die entspannte Sunshine Coast bietet schöne Surf- und Badestrände. Unser Tipp: Im Noosa National Park lohnt sich eine Wanderung zu versteckten Buchten.

8: Sunshine Coast–Fraser Island (200 km)

Durch ländliche Gegenden geht es via das historische Städtchen Maryborough, der Heimat von Mary Poppins, und Hervey Bay nach River Heads. Hier lassen Sie den Wagen stehen und nehmen die Fähre nach Fraser Island.

9: Fraser Island

Die grösste Sandinsel der Welt bietet faszinierende Kontraste. Auf einer geführten Tour im Geländefahrzeug erkunden Sie mächtige Sanddünen, tropischen Regenwald, das Schiffswrack der «Maheno», glasklare Wasserläufe und Süsswasserseen, die zu einem kühlen Bad einladen. Fraser Island ist auch Heimat wilder Dingos – halten Sie Ausschau nach ihnen!

10: Fraser Island–Agnes

Water (250 km)

Die Fähre bringt Sie zurück nach River Heads. Endlose Zuckerrohrfelder prägen die Gegend rund um Bundaberg, wo der berühmte gleichnamige Rum produziert wird. Bei Agnes Water liegen die nördlichsten Surfstrände der australischen Ostküste. Auch die nahe Schildkrötenkolonie lohnt einen Besuch.

11: Agnes Water–Rockhampton

(250 km)

Rockhampton liegt fast genau auf dem Wendekreis des Steinbocks und wird auch als «Beef Capital» Australiens bezeichnet, da sich in der Region zahlreiche Rinderfarmen befinden. Dementsprechend übernachten Sie heute auch auf einer solchen Farm, die einen Einblick in das Landleben bietet.

12: Rockhampton–Eungella NP (400 km)

Via Mackay geht es in das Naturschutzgebiet des Eungella National Parks. Der hoch über der Finch Hatton Gorge gelegene Park zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass hier die geheimnisvollen Schnabeltiere (Platypus) in ihrem natürlichen Umfeld beobachtet werden können. Kühle Wasserläufe und Felspools prägen die Landschaft und können auf verschiedenen Wanderwegen erkundet werden.

13: Eungella NP–Airlie

Beach (190 km)

Heute geht es wieder der Küste entlang. Ein lohnenswerter Abstecher unterwegs ist der Cape Hillsborough National Park, wo der Regenwald auf ruhige Strände trifft. Airlie Beach dient als Tor zu den Whitsunday-Inseln.

14: Airlie Beach/Whitsunday-Inseln

Heute unternehmen Sie einen Bootsausflug in die zauberhafte Inselwelt der Whitsundays und besuchen den fantastischen Whitehaven Beach. Wandern Sie zu einem Aussichtspunkt und entspannen Sie am Strand.

15: Airlie Beach–Townsville

oder Magnetic Island (280 km)

Fahrt durch von Mango- und Zuckerrohrplantagen geprägte Landschaften zum hübschen Küstenort Townsville. Wenn Sie die Option Mittel-/Erstklasse gewählt haben, übernachten Sie auf der vorgelagerten Insel Magnetic Island. Besuchen Sie den Koala-Park oder relaxen Sie an einem der schönen Badestrände.

16: Townsville–Undara (490 km)

Die heutige Etappe bietet einen grossen Kontrast zur bisherigen Reise: Via der ehemaligen Goldgräberstadt Charters Towers reisen Sie ins wenig besiedelte Outback von Queensland. Ihr Tagesziel ist Undara im Herzen der Gulf-Savannah-Region.

17: Undara Volcanic National Park

Die Lavatunnels entstanden vor über 190’000 Jahren im Anschluss an eine riesige Vulkaneruption. Als die Eruption sich verlangsamte und schliesslich versiegte, floss die verbleibende, noch immer glühende Lavamasse weiter und hinterliess eine ganze Reihe tiefer und langer Tunnels, die mit der Zeit teilweise einbrachen. In vielen dieser halboffenen, höhlenähnlichen Tunnels hat sich im Laufe der Zeit dichte Vegetation angesiedelt und dabei Mini-Regenwälder entstehen lassen. Jede Höhle und jeder Tunnel ist unterschiedlich und die zur Schau stehende Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten einzigartig. Auf einer geführten Tour erkunden Sie einige dieser Tunnel, ausserdem unternehmen Sie bei Sonnenuntergang eine Tour zur Tierbeobachtung.

18: Undara–Cape Tribulation (370 km)

Heute fahren Sie über das tropische Hochland der Atherton Tablelands wieder Richtung Küste und über den Daintree-Fluss zum Cape Tribulation. Unterwegs sind Wasserfälle, Feuchtgebiete und Kaffeeplantagen sehenswerte Stopps. Die Regenwälder im Daintree National Park gehören zu den ältesten der Welt und treffen am Cape Tribulation direkt auf das Great Barrier Reef.

19: Cape Tribulation

Geniessen Sie Ihr Resort im Regenwald und erkunden Sie das Cape Tribulation. Wir empfehlen einen halbtägigen Bootsausflug zum Great Barrier Reef in einer kleinen Gruppe, wo Sie beim Schnorcheln die bunte Unterwasserwelt erleben können.

20: Cape Tribulation–Cairns

(150 km)

Ein Abstecher zur üppig bewachsenen Mossman-Schlucht lohnt sich auf der Fahrt nach Cairns. Von Port Douglas bis Cairns verläuft der Captain Cook Highway direkt an der Küste entlang und bietet fantastische Aussichten.

Gut zu wissen
  • Mehr erleben: «Ocean Safari»-Ausflug zum Great Barrier Reef ab Cape Tribulation.
  • Empfohlene Verlängerungen:
  • Mehrtägiger Segeltörn in den Whitsundays ab Airlie Beach.
  • Badeferienaufenthalt an den nördlichen Stränden von Cairns oder auf einer der zauberhaften Inseln Queenslands.
  • Preise für Einzel- und Dreierbelegung auf Anfrage. Zuschläge an Spezialdaten vorbehalten.

Reiseangaben

Ihre individuellen Reisepläne sind uns wichtig. Kontaktieren Sie uns für Ihre Anfrage bitte unter 058 569 90 95 oder direct@travelhouse.ch