Reiseart
  • Unbegleitete Rundreisen
Reisetyp
  • Abenteuer & Entdeckung
  • Aktiv- & Sportreisen
  • Natur
Unterkunft
  • Komfort

Donauradweg Ungarische Rhapsodie

Ungarn > Budapest

8 Tage/7 Nächte – ab Wien bis Budapest
jeden Samstag als individuelle Velorundreise

Erleben Sie drei Hauptstädte in nur acht Tagen. Entlang der Donau führt diese abwechslungsreiche Radtour von Wien über Bratislava bis nach Budapest.

8 Tage/7 Nächte – ab Wien bis Budapest

jeden Samstag als individuelle Velorundreise

Inbegriffen

  • 7 Übernachtungen in gepflegten Hotels, Frühstück
  • Fahrradmiete (24 Gang) und Karten- und Infomaterial (Deutsch), Gepäcktransport
  • Bustransfer Budapest-Wien (fakultativ). Dauer ca. 3 Std.

Highlights

  1. 3 Hauptstädte
  2. Basilika von Esztergom
  3. Künstlerstädtchen Szentendre

Detailliertes Reiseprogramm mit Karte

Reiseprogramm nach Tagen

1: Wien

Individuelle Anreise nach Wien.

2: Wien–Altenburg

,

ca. 42 km

Nachdem Sie die Hauptstadt Österreichs verlassen haben, führt der Weg entlang der unberührten Auenwälder des Nationalparks Donau-Auen.

3: Altenburg–Bratislava–Mosonmagyarovar, ca. 71 km

Eingebettet zwischen den Hainburger Bergen und den kleinen Karpaten fliesst die Donau durch wunderschöne Naturlandschaften. Schon von Weitem grüsst nach einer Weile die Burg von Bratislava, das Wahrzeichen der liebevoll restaurierten Altstadt. Danach führt Sie der Weg durch das ehemalige Sumpfgebiet der Schüttinsel.

4: Mosonmagyarovar–Györ

, ca. 45 km

Geniessen Sie die einzigartige Umgebung der Schüttinsel, welche eine nahezu unberührte Natur mit ursprünglichen Wasserlandschaften, Auenwäldern und uralten Baumriesen beheimatet. Tagesziel ist Györ, die florierende Industriestadt am Zusammenfluss von Donau, Raba und Rabca. Sehenswert ist die barocke Altstadt mit ihren Kirchen, Palästen und engen Gassen.

5: Györ–Tata, ca. 60 km

Heute fahren Sie an Babolna vorbei. Das dortige Araber-Nationalgestüt ist eine aussergewöhnliche historische Kulturstätte der Pferdezucht. Schliesslich erreichen Sie die schöne Gartenstadt Tata.

6: Tata–Donauknie, ca. 76 km

Etappenziel ist Esztergom, das Tor zum Donauknie und Heimat der grössten Kirche des Landes. Der Weg führt dabei über weite Strecken durch die hügeligen Ausläufer des Gerecse-Gebirges. Bei Bedarf kann die Strecke mit einer kurzen Bahnfahrt nach Komarom abgekürzt werden.

7: Donauknie–Budapest, ca. 58 km

Steile Berghänge umrahmen die malerische Landschaft des Donauknies bis zur Szentendre-Insel. Lohnenswert ist ein Halt im lebhaften Künstlerstädtchen Szentendre und ein Besuch im nahe gelegenen Freilichtmuseum von Skanzen. Von hier bietet sich anschliessend die Gelegenheit, mit dem Schiff nach Budapest zu fahren. Der Ausblick vom Sonnendeck ist toll, liegen doch einige berühmte Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt Ungarns direkt am Ufer.

8: Budapest

Individuelle Abreise oder Verlängerung Ihres Aufenthalts.

Reiseangaben

Ihre individuellen Reisepläne sind uns wichtig. Kontaktieren Sie uns für Ihre Anfrage bitte unter 058 569 95 11 oder direct@travelhouse.ch