Reiseart
  • Privat
Reisetyp
  • Abenteuer & Entdeckung
  • Aktiv- & Sportreisen
  • Natur
  • Genuss
Unterkunft
  • Premium

Sanctuary Signature Safari

Tansania (Kenia, Uganda) > Arusha & Daressalam

11 Tage/10 Nächte – ab Arusha bis Entebbe
täglich als Privatreise, mindestens 2 Teilnehmer

Erleben Sie die vielfältigen Facetten Ostafrikas auf dieser einmaligen Reise. Die Serengeti in Tansania sowie auch das Masai Mara Game Reserve in Kenia sind für ihre einzigartigen Safari-Erlebnisse bekannt. Im Anschluss an wunderbare Pirschfahrten erwartet Sie der Höhepunkt dieser Reise – Sie trekken im Bwindi-Nationalpark in Uganda und treffen dort auf die faszinierenden Gorillas.

11 Tage/10 Nächte – ab Arusha bis Entebbe

täglich als Privatreise, mindestens 2 Teilnehmer

Englisch

Inbegriffen

  • 10 Übernachtungen in Luxus-Camps/-Lodges
  • Vollpension, ausser Frühstück in Entebbe
  • Englisch sprechende Reiseleitung
  • Alle Transfers (per Kleinflugzeug und im 4x4-Fahrzeug)

Highlights

  1. Erlebnisreiche Safaris im Serengeti-Nationalpark
  2. Sundowner im Busch
  3. Blick auf den Mara-Fluss
  4. Pirschfahrten in der weltbekannten Masai Mara
  5. Auge in Auge mit einem Gorilla
  6. Wildtierbeobachtungen im Bwindi-Nationalpark

Detailliertes Reiseprogramm mit Karte

Reiseprogramm nach Tagen

1: Arusha–Serengeti

Per Kleinflugzeug ab Arusha erreichen Sie den Serengeti-Nationalpark, wo Sie in Ihrer Unterkunft bereits erwartet werden. Eine erste kurze Pirschfahrt führt Sie ins Camp fürs Mittagessen. Am Nachmittag steht bereits die erste Aktivität in der Serengeti auf dem Programm.

2–3: Serengeti

Diese beiden Tage sind Pirschfahrten in der weltbekannten Serengeti gewidmet. Der zweitgrösste Nationalpark des Kontinentes liegt zwischen dem Kraterhochland des Ngorongoro und dem Lake Victoria, grenzt im Norden an die Masai Mara in Kenia und erstreckt sich über eine Fläche von 14'764 km2. Die endlose Ebene, wie die Serengeti in der Sprache der Massai genannt wird, besticht durch die fast baumlose Savanne und die artenreiche Tierwelt, wie sie nirgendwo sonst auf der Welt anzutreffen ist. Nutzen Sie auch die Gelegenheit, am Abend einen Sundowner im Busch zu geniessen.

4: Serengeti–Masai Mara

Am heutigen Tag verlassen Sie die Serengeti und erreichen das Masai Mara Game Reserve. Ihr luxuriöses Camp liegt am Ufer des Mara-Flusses. Wenn Sie nicht auf Pirschfahrt unterwegs sind, lohnt es sich, von der Terrasse aus den Fluss zu beobachten, sicher werden Sie Krokodile, Flusspferde oder Tiere, die zur Tränke kommen, entdecken!

5–6: Masai Mara

Die nächsten beiden Tage stehen ganz im Zeichen von Aktivitäten im Masai Mara Game Reserve, dem wohl populärsten Wildschutzgebiet des Landes. Seinen Namen verdankt das auf 1'700 m liegende Gebiet den Massai, dem hier lebenden Nomadenvolk, sowie dem Mara-Fluss, der durch das Reservat fliesst. Weite Gebiete der Mara werden von offenem, hügeligem Grasland mit vereinzelten Akazien dominiert – perfekt zur Beobachtung der reichlich vorhandenen Wildtiere. Jedes Jahr von Juli bis Oktober findet hier ein eindrückliches Naturschauspiel statt: die grosse Wanderung. Riesige Gnuherden, Zebras und Thomson-Gazellen ziehen auf der Suche nach frischem Grün von der südlich gelegenen Serengeti in die Masai Mara.

7: Masai Mara–Entebbe

Nach eindrücklichen Tier-Erlebnissen heisst es heute Abschied nehmen vom Safari-Leben. Per Kleinflugzeug erreichen Sie Nairobi, von wo die Weiterreise nach Entebbe in Uganda auf dem Programm steht. In Entebbe angekommen, werden Sie für den Transfer ins Stadthotel erwartet.

8: Entebbe–Bwindi-Nationalpark

Nach dem Frühstück erreichen Sie per Kleinflugzeug den dicht bewachsenen Bwindi-Nationalpark. Der Bwindi-Regenwald gehört aufgrund seiner Ursprünglichkeit und seines enormen Alters seit 1994 zum UNESCO-Weltnaturerbe. Er ist einer der wenigen Regenwälder, welcher die letzte Eiszeit ohne Schaden überstanden hat. Der Nationalpark ist bekannt für seine Berggorillas, denn hier lebt die Hälfte aller noch existierenden Tiere. Nach Ankunft im Camp steht Ihnen der Rest des Nachmittags zur freien Verfügung.

9–10: Bwindi-Nationalpark

Der Höhepunkt jeder Uganda-Reise ist ein Trekking zu den faszinierenden Berggorillas. In den zwei Tagen im Bwindi-Nationalpark steht ein Gorilla-Trekking auf dem Programm. Auf Wunsch (und gegen Zuschlag) können Sie ein zweites Trekking unternehmen oder sich einer der anderen Aktivitäten des Camps widmen. Im Bwindi-Nationalpark finden sich nebst den Gorillas auch Schimpansen und andere Affenarten, Elefanten, verschiedene Klein-Antilopen und viele andere Säugetiere. Zudem gibt es auch 23 Vogelarten, die ausschliesslich hier beheimatet sind.

11: Bwindi-Nationalpark–Entebbe

Nach ereignisreichen Tagen und mit vielfältigen Erinnerungen im Gepäck heisst es Abschied nehmen. Per Kleinflugzeug erreichen Sie Entebbe.

Reiseangaben

Ihre individuellen Reisepläne sind uns wichtig. Kontaktieren Sie uns für Ihre Anfrage bitte unter 058 569 95 11 oder direct@travelhouse.ch