Reiseart
  • Kleingruppen
Reisetyp
  • Abenteuer & Entdeckung
  • Natur
  • Genuss
Unterkunft
  • Premium

Kreuzflug durch Afrika

Tansania (Malawi, Sambia, Botswana) > Arusha & Daressalam

10 Tage/9 Nächte – ab Arusha bis Livingstone
an ausgewählten Daten im luxuriösen Kleinflugzeug, in Kleingruppen ab 4 Personen

Erleben Sie die Safari Ihres Lebens an Bord einer luxuriös ausgestatteten Cessna Grand Caravan und reisen Sie zu den herrlichsten Plätzen in Tansania, Malawi, Sambia und Botswana. Diese 10-tägige Reise ist die ideale Kombination von Luxus und Abenteuer, wunderschöner Landschaft und einmaliger Tierwelt. Savannen, Steppen, Wälder, Seen, der faszinierende Chobe-Fluss und erstklassige Unterkünfte wechseln sich auf dieser Reise ab und rauben Ihnen den Atem.

ab CHF 23635.- pro Person

10 Tage/9 Nächte – ab Arusha bis Livingstone

an ausgewählten Daten im luxuriösen Kleinflugzeug, in Kleingruppen ab 4 Personen

Englisch

Inbegriffen

  • Reise in einer luxuriösen Cessna Grand Caravan mit max. 8 Teilnehmenden, 1 Englisch sprechende Reiseleitung und 1 Pilot
  • Alle Transfers auf der ganzen Reise
  • 9 Übernachtungen in luxuriösen Lodges, Camps und auf dem Hausboot
  • Vollpension, in einigen Lodges sind Getränke inklusive
  • Wildbeobachtungsaktivitäten im offenen Fahrzeug, per Boot und zu Fuss gemäss Reiseprogramm, mit professionellen, Englisch sprechenden Wildhütern
  • Eintritte in die Nationalparks und Wildreservate
  • Inbegriffene Aktivitäten: Lamai Serengeti: Game Drives, Buschwanderungen, Busch-Picknick, Busch-Sundowner; Kungwe Beach Lodge: 2x Schimpansentrackings pro ganzem Tag, Schnorcheln, Regenwaldspaziergang, Bootsausflug; Kaya Mawa: Schnorcheln, verschiedene Wanderungen, Mountain-Biking, Kajak und Segeln; Anabezi Camp: Kanufahrt, Tages- und Nachtsafaris, Walking-Safaris; Chobe-Princess-Hausboot: Tier- und Vogelbeobachtungen, Fischen, Wanderungen und Besuche von lokalen Fischerdörfern
  • Wäscheservice (ausser Unterwäsche)

Highlights

  1. Luxuriöses Privatflugzeug
  2. Kleingruppe mit max. 8 Personen
  3. Erstklassige Lodges und Camps
  4. Einmaliges Safari-Erlebnis
  5. Weltbekannter Serengeti-Nationalpark
  6. Verträumte Insel Likoma
  7. Buschwanderungen im Lower Zambezi
  8. Tierbeobachtung vom Chobe-Princess-Hausboot

Reisevarianten

Detailliertes Reiseprogramm mit Karte

Reiseprogramm nach Tagen

1–2: Serengeti-Nationalpark, Tansania

Sie starten vom Kilimanjaro International Airport in den Serengeti-Nationalpark. «Die endlose Weite», wie die Serengeti in der Sprache der Massai genannt wird, besticht durch die fast baumlose Savanne und eine artenreiche Tierwelt wie nirgendwo sonst auf der Welt. Geniessen Sie die Aktivitäten, welche vom Camp angeboten werden, wie Pirschfahrten und geführte Buschwanderungen. In dieser fantastischen Savannen-Landschaft mit dem hohen, sich im Wind wiegenden Gras und den baumgesäumten Flussläufen erleben Sie das wahre Afrika. Ihr Camp schmiegt sich an die Kogakuria-Kopjes mit einer atemberaubenden Panoramasicht auf die umliegende Landschaft. Jedes der 12 Zimmer ist so gebaut, dass es sich in die komplexe Geometrie der Kopjes einfügt und jedes Zelt optimal positioniert ist. Zwei Übernachtungen im Lamai Serengeti Camp.

3–4: Mahale-Mountains, Tanganyika-See, Tansania

Weiter geht es in südlicher Richtung entlang dem Tanganyika-See. Mit einer Länge von 640 km und einer Fläche von fast 32 893 km2, ist der Tanganyika-See der zweitgrösste See Afrikas. Er ist der älteste See des ostafrikanischen Grabensystems. Über lange Zeit konnte sich hier eine eigenständige Fauna entwickeln. Die meisten ihrer 250 Arten gibt es nur hier, hauptsächlich sind dies Buntbarsche. Der Mahale-Mountains-Nationalpark ist über den Landweg nicht erreichbar und deshalb sehr abgelegen. Der Ort erinnert an einen idyllischen Insel-Strand im Indischen Ozean. Sanfte, weisse Buchten umgeben das leuchtend blaue Wasser des Sees, der im Schatten einer Kette wilder, dschungelverhüllter Berggipfel liegt, die das Ufer um fast 2000 m überragen. Der Mahale-Mountains-Nationalpark bietet einem Teil der letzten frei lebenden Schimpansen Afrikas einen Lebensraum. Rund 800 dieser Tiere leben hier; sie sind dank einem seit den sechziger Jahren laufenden japanischen Forschungsprojekt an menschliche Besucherinnen und Besucher gewöhnt. Das Aufspüren der Mahale-Schimpansen ist ein magisches Erlebnis. Zwei Übernachtungen in der Kungwe Beach Lodge.

5: Insel Likoma, Malawisee, Malawi

Die Cessna Grand Caravan fliegt Sie heute an den Malawisee. Der drittgrösste See Afrikas liegt am südlichen Ende des ostafrikanischen Grabenbruchs und grenzt an Malawi, Mosambik und Tansania. Der See bietet diversen Fischarten einen Lebensraum und zählt zu den belebtesten Seen der Welt. Der Malawisee ist zwischen 560 und 580 km lang und bis zu 75 km breit. Man sagt, dass der See vor über 40 000 Jahren entstanden ist. Die zu Malawi gehörende 15 km2 grosse Insel Likoma liegt im Nordosten des Malawisees in den Gewässern von Mosambik. Die leicht hügelige Insel ist grösstenteils trocken und sandig. Die mächtigen Baobab-Bäume sind weit verbreitet auf der Insel. Die Unterkunft Kaya Mawa liegt an der südlichen Spitze der Insel, eingebettet in einen Felssporn. Der Name bedeutet «vielleicht morgen» und die Lodge lebt dieses entspannte Ambiente voll und ganz. Lassen Sie die Seele baumeln und geniessen Sie eine der vielen Aktivitäten, welche die Lodge anbietet. Sie haben die Qual der Wahl zwischen Segeln, Kajaking, Windsurfen, Wasserski, Wakeboarding, Fischen, Schnorcheln oder Tauchen in der PADI-Tauchschule. Geniessen Sie eine der Landaktivitäten wie Mountain-Biking, Quad-Biking oder unternehmen Sie einen Spaziergang über die Insel und erkunden eines der Dörfer, den Markt, die Kathedrale und vieles mehr. Eine Übernachtung in der Kaya Mawa Lodge.

6–7: Lower Zambezi, Sambia

Am heutigen Morgen geht es weiter in den Süden von Sambia. Der Park am Mittellauf des Sambesi erstreckt sich auf einer Fläche von 4092 km2. Der Tierbestand des Parks ist gross, auf Safari können regelmässig Elefanten, Büffel und Raubkatzen beobachtet werden. Zahlreiche Nilkrokodile und Flusspferde des im Sommer austrocknenden Sambesi ziehen sich in die wenigen verbleibenden Gewässer zurück. In dieser Region ist die Vielfalt der Aktivitäten riesig. Es können Tages- und Nachtsafaris, Bootsfahrten, Buschwanderungen oder Kanufahrten unternommen werden. Der Lower Zambezi ist einer der besten Plätze, um einen Tigerfisch zu fangen und wieder frei zu lassen. Sie übernachten im Anabezi Camp, einer der intimsten Unterkünfte der Region, die für ihr sehr persönliches Ambiente renommiert ist. Zwei Übernachtungen im Anabezi Camp.

8–9: Chobe-Fluss, Botswana

Am Morgen verlassen Sie den Lower Zambezi und fliegen zum Flughafen Livingstone (Sambia) und weiter nach Kasane (Botswana), von wo Sie zum Chobe-Princess-Hausboot transferiert werden. Bei der Mündung der beiden Flüsse Chobe und Sambesi liegt die Insel Impalila, welche eine besondere Begegnungsstätte von vier Ländern ist: Namibia, Botswana, Sambia und Simbabwe. Das Chobe-Princess-Hausboot ist die optimale Reiseart, um den Flusslauf des Chobe zu erkunden. Das Boot verfügt über fünf luxuriös ausgestattete Schlafzimmer und ein wunderschönes Aussichtsdeck, wo Sie die vorbeiziehende Flusslandschaft erleben können. Erkunden Sie den Chobe-Nationalpark vom Boot aus und lassen Sie die aussergewöhnliche Tier- und Vogelwelt an sich vorbeiziehen. Hier sehen Sie riesige Herden von Elefanten, welche zum Trinken zum Flussufer kommen, und auch zahlreiche andere Tierarten wie Büffel, Giraffen, Leoparden, Löwen, Kudus und Wasserböcke. Bei der abendlichen Bootsfahrt erleben Sie einen unvergesslichen afrikanischen Sonnenuntergang und werden Zeuge, wie die Elefanten ihr allabendliches Bad nehmen. Es werden Ihnen verschiedene Möglichkeiten auf dieser Bootstour, wie Vogelbeobachtung oder Tigerfische fangen, angeboten. Zwei Übernachtungen auf dem Chobe-Princess-Hausboot.

10: Livingstone, Sambia

Nach dem Frühstück verlassen Sie diesen zauberhaften Ort und fliegen zum Flughafen Livingstone (Sambia), wo sich der Pilot und der Guide von Ihnen verabschieden.

Gut zu wissen
  • Wir empfehlen Ihnen, am Anfang Ihrer Reise einen Aufenthalt in der weltbekannten Masai Mara einzuplanen, im Anschluss an den Kreuzflug das Okavango-Delta in Botswana zu besuchen oder die Reise mit einem Aufenthalt an den imposanten Victoriafällen zu verlängern. Die Masai Mara wird Sie durch ihre unglaubliche Tiervielfalt begeistern. Das wohl populärste Wildschutzgebiet Kenias verdankt seinen Namen dem hier lebenden Nomadenvolk sowie dem Mara-Fluss, der durch das Gebiet fliesst. Weite Gebiete des Parks werden von offenem, hügeligem Grasland mit vereinzelten Akazien dominiert – perfekt zur Beobachtung der reichlich vorhandenen Wildtiere. Der Schwarzmähnen-Mara-Löwe ist sicher der Star der Region, aber auch Geparden, Elefanten, Antilopen, Gazellen, Wasserböcke und Schakale sind hier zu Hause. Das Okavango-Delta ist ein ökologisches Wunder. Der Fluss Okavango, einer der grössten Flüsse Afrikas, fliesst in Richtung Süden, aber nicht ins Meer, sondern direkt in das Tafelland der Kalahari-Wüste. Dort entsteht das legendäre Okavango-Delta. Es ist mit einer Fläche von 15 846 km2 etwas grösser als die gesamte Ostschweiz und ist damit das grösste Binnendelta der Welt. Das Okavango-Delta ist ein sich ständig änderndes Labyrinth aus kristallklaren Kanälen, Seen, Lagunen und Sumpflandschaften. Ein Paradies für die Tierwelt und für Liebhaber des ursprünglichen Afrikas. Die Victoriafälle wurden erst 1855 vom Missionar und Afrikaforscher David Livingstone entdeckt und von ihm nach der damaligen englischen Königin benannt. Die Victoriafälle sind die grössten Wasserfälle Afrikas. Auf einer Breite von fast zwei Kilometern stürzt der gewaltige Sambesi-Fluss 110 m in die Tiefe. Die Einheimischen nennen die Fälle daher «Mosi-Oa-Tunya», was übersetzt «rauchender Donner» heisst. In der Regenzeit fliessen hier rund 10 Millionen Liter Wasser pro Sekunde über den Felsrand. Der entstehende Sprühnebel der Wasserfälle kann bis zu 400 m in die Höhe steigen und ist der Hauptgrund für die ständig üppige Vegetation rund um die Wasserfälle. Das Gepäck auf dieser Reise ist auf 15 kg in weichen Taschen beschränkt und das Handgepäck auf 5 kg. Diese Reise bietet Ihnen die einmalige Gelegenheit, einige der schönsten und eindrücklichsten Regionen Afrikas in relativ kurzer Zeit zu entdecken. Wo man normalerweise alleine für die Anreise mehrere Tage aufwenden muss, erreichen Sie auf dieser Reise Ihre Ziele in jeweils max. 2 Flugstunden. Eine Portion Reiseerfahrung sowie gute mündliche Englischkenntnisse, kombiniert mit etwas Entdeckergeist, sind die idealen Voraussetzungen für eine Teilnahme an dieser Reise auf den Spuren der grossen afrikanischen Entdecker und Abenteurer wie Denys Finch Hatton und Dr. Livingstone. Schweizer Bürger benötigen einen Reisepass, der noch mind. 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist und mind. 10 freie Stempelseiten enthält. Für die Einreise nach Tansania, Malawi und Sambia wird zusätzlich je ein Visum benötigt. Für diese Reise unbedingt zu empfehlen ist eine Malaria-Prophylaxe. Eine Impfung gegen Gelbfieber ist für Reisen nach Tansania und Sambia vorgeschrieben. Lassen Sie sich rechtzeitig vor der Reise von Ihrem Hausarzt beraten, was Sie sonst noch benötigen. Die Cessna Grand Caravan ist ein Flugzeug der neuesten Generation. Es ist ausgestattet mit den modernsten Apparaturen wie digitalem Wetterradar, Garmin 3D-Navigationssystem und Klimaanlage. Ihr privates Flugzeug verfügt über 8 komfortable und luxuriöse First-Class-Sitze. Die mit weichem Leder überzogenen Sitze bieten die Möglichkeit, sich in alle Richtungen zu drehen, damit Sie sicher genügend Beinfreiheit haben – dies ermöglicht Ihnen eine Reise «in style». Während den kurzen Flügen (der längste Flug ist unter 2 Stunden) wird Sie der Pilot über die Tierwelt und die landschaftlichen Höhepunkte über einen Kopfhörer auf dem Laufenden halten. Bei Fragen können Sie den Piloten auch jederzeit über den Kopfhörer kontaktieren. Durch seine Wendigkeit und geringe Grösse besteht die Möglichkeit, tief über die Landschaft und die Tierwelt zu fliegen. Und falls mal etwas ganz besonderes auf der Flugstrecke beobachtet wird, kann eine extra Runde geflogen werden. Beobachten Sie die vorbeiziehenden Elefantenherden, die Nilpferde im Fluss, die grasenden Zebraherden und die atemberaubende und bezaubernde afrikanische Savanne von Ihrem eigenen Fensterplatz aus. Diese oder eine ähnliche Reise kann nach Ihren Wünschen zusammengestellt und täglich auf privater Basis durchgeführt werden.

Reiseangaben

Ihre individuellen Reisepläne sind uns wichtig. Kontaktieren Sie uns für Ihre Anfrage bitte unter 043 211 71 81 oder direct@travelhouse.ch