Reiseart
  • Gruppen
Reisetyp
  • Abenteuer & Entdeckung
  • Natur
  • Kultur & Geschichte
Unterkunft
  • Basic

Südafrika intensiv erleben

Südafrika > Johannesburg & Pretoria

13 Tage/12 Nächte – ab Johannesburg bis Kapstadt
an fixen Montagen als Gruppenrundreise, mindestens 2/maximal 30 Teilnehmer

Erfahren Sie Südafrika auf dem Landweg, von Johannesburg bis Kapstadt. Auf dieser Rundreise erleben Sie in kurzer Zeit die Highlights Südafrikas. Freuen Sie sich auf eine abwechslungsreiche und intensive Reise durch spektakuläre Landschaften.

ab CHF 1404.- pro Person

13 Tage/12 Nächte – ab Johannesburg bis Kapstadt

an fixen Montagen als Gruppenrundreise, mindestens 2/maximal 30 Teilnehmer

Deutsch, Englisch

Inbegriffen

  • 12 Übernachtungen in Touristenklassehotels
  • 12x Frühstück, 2x Nachtessen
  • Deutsch/Englisch sprechende Reiseleitung

Highlights

  1. Panorama Route
  2. Krüger-Nationalpark
  3. iSimangaliso-Wetland-Park
  4. Garden Route
  5. Weinregion
  6. Kapstadt

Detailliertes Reiseprogramm mit Karte

Reiseprogramm nach Tagen

1: Johannesburg

Individuelle Anreise zum Hotel und Tag zur freien Verfügung. Fakultative halbtägige Stadtrundfahrt am Nachmittag. Am Abend Treffen mit der Reiseleitung. Übernachtung in Johannesburg.

2: Panorama Route

Fahrt entlang der landschaftlich reizvollen Panorama Route nach Hazyview. Unterwegs Besuch des Blyde River Canyons, der Bourke’s Potholes und des God’s Window. Mittagessen in Grasskop. Am späten Nachmittag Ankunft in Ihrer Unterkunft in der Region Hazyview.

3: Krüger-Nationalpark

Tagesausflug in den Krüger-Nationalpark. Auf einer ausgiebigen Pirschfahrt im geschlossenen Fahrzeug begeben Sie sich im 20'000 km2 grossen Park auf die Suche nach den berühmten Big Five. Der Park bietet aber auch anderen Tieren eine Heimat, tolle Fotosujets sind also garantiert! Auf Wunsch und gegen Aufpreis können Sie eine Pirschfahrt im offenen Safari-Fahrzeug geniessen.

4: Krüger-Nationalpark

Tagesfahrt durch den Nationalpark bis zum Malelane. Das Mittagessen (auf eigene Kosten) nehmen Sie in einem der zahlreichen Rest Camps des Parks ein. Dann geht die Reise weiter zum Malelane-Tor. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihr Hotel am Rande des berühmten Reservats. Auf einem den Crocodile-Fluss überblickenden Deck können Sie bei einem Drink den Sonnenuntergang geniessen. Anschliessend wird Ihnen Ihr Nachtessen im Hotel serviert.

5: Swasiland, Hluhluwe

Nach einem frühen Frühstück verlassen Sie Ihr Hotel und fahren durch das Königreich Swasiland nach Hluhluwe. Swasiland ist ein landschaftlich reizvolles Land mit einer reichen Kultur. Das Ezulwini Valley ist auch als das «himmlische Tal» bekannt. Hier befinden sich einige beachtenswerte Wildschutzgebiete und afrikanische Kunstgewerbe-Märkte. Anschliessend Weiterfahrt in die Provinz KwaZulu-Natal in Südafrika. Übernachtung in der Nähe von Hluhluwe.

6: iSimangaliso-Wetland-Park, Port Edward

In St Lucia können Sie an einer Bootsfahrt durch das Mündungsgebiet teilnehmen. Hier leben im Mangrovenwald und auf bewachsenen Dünen zahlreiche seltene Tier- und Vogelarten. Auch Nilpferde und Krokodile können Sie auf diesem interessanten, informativen Ausflug beobachten. St Lucia ist das einzige Städtchen Südafrikas, das innerhalb eines Weltkulturerbegebiets liegt, dem iSimangaliso-Wetland-Park. Dieser beheimatet auch das grösste Flussmündungssystem Afrikas. Nach ein paar Stunden Fahrt erreichen Sie an der Südküste Port Edward am warmen Indischen Ozean.

7: Mthatha

Sie folgen den Spuren Nelson Mandelas, Held und Vater Südafrikas. Die Mandela Route führt durch Bisho, Hauptstadt dieser Provinz, und von dort weiter der N2 entlang durch eine idyllische Landschaft nach Mthatha. Hier befindet sich das Nelson-Mandela-Museum. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihr Hotel. Sie haben etwas Zeit, sich frisch zu machen, bevor Ihnen Ihr Nachtessen serviert wird.

8: Wild Coast, Port Alfred

Nach einem zeitigen Frühstück Fahrt nach Qunu, Mandelas Geburtsort. Landschaftlich reizvolle Fahrt entlang der Wild Coast. Hier erwartet Sie eine weitgehend unberührte Landschaft. Ankunft in Port Alfred am Abend.

9: Plettenberg Bay

Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine Bootsfahrt (wetterabhängig) auf dem Kowie River. Anschliessend Fahrt entlang der bekannten Garden Route. Die Mittagspause geniessen Sie in Tsisikamma. Sie passieren die spektakuläre Brücke bei Storms River, mit dem atemberaubenden Blick über die tief liegende Schlucht. Ankunft im Hotel am Nachmittag.

10: Oudtshoorn

Fahrt nach Knysna und dann über den Outeniqua-Pass nach Oudtshoorn. Bis in die 1940er-Jahre war Oudtshoorn das Zentrum der Straussenfedernproduktion und noch heute sind die grossen Vögel die Hauptattraktion von Oudtshoorn. Hier besichtigen Sie eine Straussenfarm. Am Nachmittag besuchen Sie die einmaligen Tropfsteinhöhlen, die Cango Caves.

11: Route 62, Stellenbosch, Weinregion, Kapstadt

Nach dem Frühstück Fahrt über die bekannte Route 62 durch die Kleine Karoo. Mittagessen unterwegs. Weiterfahrt zu einer Weinfarm, wo Sie Gelegenheit haben, an einer Weindegustation teilzunehmen (Essen und Degustation gegen Aufpreis). Anschliessend Fahrt nach Kapstadt. Ankunft am Nachmittag.

12: Kapstadt

Geniessen Sie den Tag zur freien Verfügung in dieser lebendigen Metropole. Sie haben Zeit, eine der schönsten Städte der Welt auf eigene Faust zu erkunden. In Kapstadt gibt es Theater, Museen und Galerien von Weltruf, gute Einkaufsmöglichkeiten und eine lebendige Musikszene. Ebenso sorgen zahlreiche Restaurants für kulinarische Highlights. Es wird auch ein geführter Ausflug zu den Höhepunkten in der Umgebung angeboten. Ihr Reiseleiter berät Sie gerne zu den Möglichkeiten.

13: Kapstadt

Am Morgen haben Sie nochmals die Möglichkeit, an einem Ausflug teilzunehmen. Individueller Transfer zum Flughafen. Rückreise in die Schweiz oder individuelle Fortsetzung Ihrer Reise.

Gut zu wissen
  • Leichte Programmänderungen können vorkommen. Gäste ab 7 Jahren willkommen.

Reiseangaben

Ihre individuellen Reisepläne sind uns wichtig. Kontaktieren Sie uns für Ihre Anfrage bitte unter 058 569 90 95 oder direct@travelhouse.ch

Aktuelle Information zum Corona-Virus

Informationen zum Corona-Virus finden Sie hier.