Reiseart
  • Gruppen
Reisetyp
  • Natur
  • Kultur & Geschichte
  • Genuss
Unterkunft
  • Komfort

Kapstadt Kaleidoskop

Südafrika > Kapstadt

5 Tage/4 Nächte – ab/bis Kapstadt
Jeden Montag als Gruppenrundreise, mindestens 2/maximal 14 Teilnehmer

Auf diesem abwechslungsreichen Kurztrip entdecken Sie die botanische Vielfalt, kulinarische Köstlichkeiten und kulturelles Potpourri der Kapregion. Eine ideale Reise, um nach einem Aufenthalt in der Grossstadt, weite Ebenen, malerische Hügel und wunderschöne Küstenlandschaften geniessen zu können. Von Tiervielfalt bis atemberaubende Naturkulissen, erleben Sie die Schönheit Südafrika kurz und knapp.

ab CHF 1142.- pro Person

5 Tage/4 Nächte – ab/bis Kapstadt

Jeden Montag als Gruppenrundreise, mindestens 2/maximal 14 Teilnehmer

Deutsch, Englisch

Inbegriffen

  • 4 Übernachtungen in Mittelklassehotels
  • Halbpension
  • Deutsch/Englisch sprechende Reiseleitung

Highlights

  1. Straussenstädtchen Oudtshoorn
  2. Lagune von Knysna
  3. Safaris
  4. Cape Agulhas

Detailliertes Reiseprogramm mit Karte

Reiseprogramm nach Tagen

1: Route 62, Oudtshoorn

Sie werden im Hotel abgeholt und reisen, den majestätischen Tafelberg hinter sich lassend, zunächst auf der N1 und dann auf der abwechslungsreichen Route 62, ins Inland nach Oudtshoorn. Sie fahren durch friedliche Weinberge und eindrückliche Gebirgsaussichten bis in die Kleine Karoo, eine Halbwüste von einzigartiger Schönheit. In der Künstlerortschaft Barrydale, zu Füssen der Langeberg-Gebirgskette, machen Sie zum Mittagessen Rast. Dann geht es auf der Route 62 weiter ins Innere der Kleinen Karoo. In einem abgelegenen Tal, welches einst ein See war, befindet sich Calitzdorp, Südafrikas Zentrum der Portweinherstellung. Hier kehren Sie zu einer Weinprobe ein (auf eigene Kosten). Oudtshoorn ist mit seinen über 400 Straussenfarmen und prunkvollen Straussenpalästen die «Straussenhauptstadt der Welt». Bei einem Besuch einer Straussenfarm werden Sie Interessantes über die grössten Vögel der Welt und deren wirtschaftlichen Nutzen erfahren. Entspannen Sie und erfreuen Sie sich bei einem Nachtessen im Städtchen an der herzlichen Gastfreundschaft der Kleinen Karoo.

2: Oudtshoorn, Knysna

Geniessen Sie im Hotel ein üppiges Frühstück. Anschliessender Aufbruch zu einem Kleinod im Innern der Swartberg-Gebirgskette, einst eine Herberge für die frühste Menschheit – die Cango-Tropfsteinhöhlen. Sie verlassen die Kleine Karoo und reisen über den malerischen Outeniqua-Pass und George nach Wilderness an der Garden Route. Wenn das Wetter es erlaubt, erleben Sie hier an den Dolphin-Point- und Map-of-Africa-Aussichtspunkten die makellose, überwältigende Schönheit dieser Gegend. Nach dem Mittagessen (auf eigene Kosten) fahren Sie auf der Küstenstrasse weiter bis Knysna. Dort angekommen, legen Sie zu einer interaktiven, informativen Bootsfahrt über die Lagune von Knysna ab. Bei Sonnenuntergang geniessen Sie eine Kostprobe der berühmten Knysna-Austern und können die natürliche Schönheit der Umgebung in sich aufnehmen. Ihr Nachtessen wird Ihnen in einem Restaurant mit Blick auf das Knysna-Mündungsgebiet serviert.

3: Mossel Bay, Safari

Nach dem Frühstück reisen Sie ab ins historische Hafenstädtchen Mossel Bay. Sie besuchen hier den Dias-Museumskomplex, welcher sich aus mehreren verschiedenen Museen, unter anderem den Muschel- und Marine-Museen, zusammensetzt. Im Zentrum der Anlage steht der Postbaum. Seit dem 16. Jahrhundert hat dieser Milchholzbaum vorrüberreisenden Schiffen und deren Besatzungen als Postamt gedient. Sie können Ihr Mittagessen (auf eigene Kosten) im The Point einnehmen, bevor die Fahrt zu einer Safari-Lodge, Ihrem heutigen Tagesziel, weiter geht. Mit der Langeberg-Gebirgskette als malerische Kulisse bietet Ihnen dieser private Wildpark Buschveldvegetation, sowie eine Vielfalt an Wild, unter anderem auch die «Big Five» Afrikas. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Safari im offenen Geländewagen. Lassen Sie sich heute beim Nachtessen unter dem Sternenhimmel (wetterbedingt) von den Geräuschen des afrikanischen Buschs verzaubern.

4: Arniston

Auf einer Frühpirsch erleben Sie heute das Erwachen der Natur. Zurück in der Lodge wartet Ihr Frühstück auf Sie. Danach statten Sie dem Reptilienzentrum des Reservats einen informativen Besuch ab. Sie lassen den Busch nun hinter sich und fahren über Swellendam und Bredasdorp in die malerische Ortschaft Arniston. Unterwegs haben Sie Gelegenheit, Ihr Mittagessen einzunehmen (auf eigene Kosten). Ihr Nachtessen wird im Hotel serviert.

5: Kapstadt

Bei einem gemütlichen Frühstück können Sie die frische Seeluft Arnistons geniessen. Dann führt Ihre Rundreise Sie an die südlichste Spitze des afrikanischen Kontinents, dem Kap Agulhas (portugiesisch für Nadelkap), wo der warme Indische Ozean auf den kühlen Atlantik trifft. Am Kap der Stürme setzten viele Seeleute einst wegen ihrer Abenteuerlust und ihrem Entdeckerdrang das Leben aufs Spiel und viele Schiffswracks sind an dieser Küste zu finden. Sie besuchen den unter Denkmalschutz stehenden Leuchtturm am Kap Agulhas mit seinem Museum. Dieser Leuchtturm ist der dritte, der an Südafrikas Küste erbaut wurde und der zweitälteste, noch in Betrieb genommene Leuchtturm des Landes. Sie setzen Ihre Reise fort und erreichen das hübsche Küstenstädtchen Hermanus, bekannt für die besten Walbeobachtungsmöglichkeiten vom Festland aus. In der Walsaison von Juli bis November finden sich hier in der Bucht die südlichen Glattwale zum Kalben ein. Der kuriose Walausrufer von Hermanus ist der einzige seiner Art weltweit. Er spaziert an den Stränden entlang und bläst sein Horn, wenn er Wale sichtet, und ist gerne bereit, sein umfangreiches Wissen über die Ozeanriesen mit Besuchern zu teilen. Unterwegs machen Sie zum Mittagessen Rast (auf eigene Rechnung). Sie fahren weiter die spektakuläre Küstenstrasse der False Bay entlang, die Ihnen herrliche Ausblicke auf das Kap der Guten Hoffnung bietet. Am späten Nachmittag endet Ihre Rundreise in Kapstadt an Ihrem Hotel.

Reiseangaben

Ihre individuellen Reisepläne sind uns wichtig. Kontaktieren Sie uns für Ihre Anfrage bitte unter 058 569 90 95 oder direct@travelhouse.ch

Aktuelle Information zum Corona-Virus

Informationen zum Corona-Virus finden Sie hier.