Fanreise nach Levi

Gute Organisation, gute Reiseleitung, gute Stimmung - so lässt sich die Fanreise nach Levi vom 15. – 17. November 2018 zusammenfassen. Die Ski Firma Stöckli, zusammen mit ihrem Reisepartner Travelhouse Snow, hat es einer Fangruppe von 20 Personen ermöglicht, an die bekannten Weltcup Damen und Herrenslaloms nach Lappland zu reisen.

Die Reise erfolgte am Morgen vom 15. November 2018 mit Finnair von Zürich via Helsinki nach Kittilä. Nach dem kurzen Transfer nach Levi und dem Zimmerbezug im Erstklasshotel Breaks Sokos im Zentrum von Levi, durfte die Gruppe gemeinsam ein typisch finnisches Nachtessen im Restaurant Saamen Kammi geniessen.

Infolge Schneemangel hat sich die Mehrheit der Gruppe kurz vor der Abreise daheim entschieden, die Skitests der neuen Modelle der Stöckli Kollektion an den Hängen von Levi abzusagen. So stand den Teilnehmern am Freitag die Zeit im überschaubaren Levi zur freien Verfügung. Bevor am Abend die Eröffnungszeremonie und die Ziehung der Startnummern für den Damen Slalom vom Samstag stattfand, stand das Treffen mit Beni Matti, Racing Director der Firma Stöckli, und dem Servicemann von Aline Danioth auf dem Programm. Der Racing Director entführte die Fangruppe in die Service-Box der Athletinnen. Dabei erhielten alle einen spannenden Einblick hinter die Weltcup-Kulissen mit dem Stöckli-Damen-Slalom-Rennteam. Die beiden Athletinnen Aline Danioth und Carole Bissig beantworteten Fragen, Autogramme und Fotos konnten gemacht werden.

First days in Levi.First days in Levi.

Ein weiterer Höhepunkt stand in der Hullu Poro Arena auf dem Programm. Nach dem schmackhaften Abend-Bankett spielte dort die Band Steve’n’Seagulls zum Konzert auf, was den einen oder anderen aus der Reisegruppe animierte, bis in die früheren Morgenstunden das finnische Nachtleben zu geniessen.

Am Samstag stand der Damen Slalom auf dem Programm. Die Athletinnen wurden von zahlreichen Fans, insbesondere der Fangruppe von Aline Danioth, angefeuert. Nach einem spannenden ersten Lauf verpasste unsere Athletin «Aline» mit Platz 31. den Start in den zweiten Lauf um winzige drei Hundertstels Sekunden. Carole Bissig beendete den Damen-Slalom im finnischen Lappland mit Platz 28.

The Levi course.The Levi course.

Der Abend stand zur freien Verfügung. Diverse Bars, Restaurants und Essenstände luden zum Verweilen ein. Der Sonntag stand im Zeichen des Herren Slalom. Nach dem organisierten Transfer zum Renngelände konnte unsere Fangruppe erneut zwei spannende Slalom-Läufe verfolgen, mit sehr guten Schlussergebnissen von den Schweizer Athleten. Ramon Zenhäusern verpasste den Podestplatz um vier Hundertstels Sekunden und erreichte Platz 4, Daniel Yule auf Platz 6 und Tanguy Nef, der sein erstes FIS World Cup Rennen bestritt, auf dem sehr guten 11. Schlussrang. Nach der Preisverleihung im Zielraum machte sich unsere Gruppe auf den Weg Richtung Hotel und anschliessend zum organisierten, gemeinsamen Nachtessen im Steakhouse in der Hullu Poro Arena. Einen Teil der Gruppe hat sich am Sonntagabend zur fakultativen Nordlicht-Fotosafari angemeldet. Leider blieb für die Gruppe die Gelegenheit aus, die Pracht der Nordlichter in Lappland konnte nicht gesehen werden. Trotzdem ist der Ausflug für alle Teilnehmer eine Erinnerung, die ein Leben lang halten wird.

Goodbye, we will be back next year.Goodbye, we will be back next year.

Nach dem Check Out im Hotel und dem Transfer zum Flughafen Kittilä reiste am Montagvormittag die Fangruppe wieder Richtung Helsinki-Zürich heimwärts. Eine genial organisierte Reise und unvergessliche Tage im hohen Norden mit einer top Reiseleitung sind zu Ende. Die sehr kollegiale Gruppe nahm am Flughafen Zürich am Montagabend voneinander Abschied und hofft auf ein baldiges Wiedersehen. Ein grosses Dankeschön gehört der Reiseleiterin Frau Karin Bachmann!

Sichern Sie sich jetzt schon Ihren Platz für die nächste Reise nach Levi! Zum Anfragen hier klicken.

Unsere Partner