3131

Grosse Reisen & Rundreisen nach Mass - Italien

Italien
Seite teilen

Italien ist fĂŒr viele das Ferienland schlechthin. Nicht nur StĂ€dte wie Rom, Mailand oder Florenz haben es vielen Schweizern angetan: Beliebt sind auch die BadestrĂ€nde von Ligurien sowie die Inseln Elba, Sardinien und Sizilien. Wie auch immer Ihr Entscheid fĂŒr Ihre Ferien in Italien ausfĂ€llt – geniessen Sie das Dolcefarniente, das Meer, das feine Essen und die atemberaubende landschaftliche Kulisse.

Italien Reisen auf der Karte

Selektieren Sie einen Pin und wÀhlen Sie eine Reise

Italien in Bildern

Slide 1 of 50
  • Blick vom Castello di Mola in Taormina auf den Ätna
  • Blick auf die KuppeltĂŒrme der Kathedrale von Catania
  • Markttreiben in den Altstadtgassen von Catania
  • Idylle am Strassenrand
  • Sizilianische Landstrasse bei Piazza Armerina im Morgenlicht
  • Scala dei Turchi, die weissen Treppen Siziliens bei Realmonte
  • Schafherde auf der Landstrasse Richtung Marsala
  • Fensterrose am Hauptportal der Chiesa Madre von Erice
  • Jahrhundertealte Salzpfannen der Saline di Marsala
  • Kuppel der Kathedrale Maria Santissima Assunta in Palermo
  • Santa Maria di Loreto in Petralia Soprana
  • Morbide Schönheit am Strand beim alten Hafen von CefalĂč
  • Charmantes historisches Zentrum von Syrakus, die Isola di Ortigia
  • Leben in den Strassen von Noto
  • Blick von Ragusa Ibla auf das historische Zentrum von Ragusa Superiore
  • La Nonna in den Gassen einer sizilianischen Kleinstadt
  • Herrlicher Blick ĂŒber das im SĂŒden Siziliens liegende Dorf Modica
  • Entschleunigt reisen: mit dem Zug unterwegs auf Sizilien
  • Piazza del Duomo im sizilianischen Noto mit der Barockkathedrale
  • Das Ohr des Dionysius oder Orecchio di Dionigi in Syrakus, Sizilien
  • «Brioche con gelato» ist ein typisch sizilianisches FrĂŒhstĂŒck.
  • Syrakus und das Castello Maniace an der KĂŒste des Ionischen Meeres
  • Das antike griechische Theater von Syrakus auf Sizilien
  • Der moderne Stadtteil mit der imposanten Wallfahrtskirche in Syrakus
  • Sizilianische Keramik in den typischen Farben Blau, Weiss und Gelb
  • Eine lebhafte Altstadtgasse in der sizilianischen Hauptstadt Catania
  • Der Eisenbahnviadukt Archi della Marina beim Hauptbahnhof von Catania
  • Bahnstation der Ferrovia Circumetnea in Catania Borgo
  • Der Hafen von Riposto mit dem schneebedeckten Ätna am Horizont
  • Ein Dach aus Stein
  • Der Weinklassiker
  • Der Streuner
  • Castel del Monte
  • Klein, aber oho!
  • Die Höhlen von Castellana
  • Die Gassen von Grottaglie
  • Im Herzen von Ostuni
  • Castel del Monte
  • Entlang der Landstrasse
  • Basilica di Santa Maria del Fiore – die Bischofskirche wurde 1436 eingeweiht.
  • Ein Findelhaus, das heute als Museum dient.
  • Was wĂ€re Rom ohne seine PlĂ€tze?
  • Sentiero degli Dei – hier ist man Gott besonders nahe. Die Aussicht vom berĂŒhmten Wanderweg ist einmalig.
  • Nach der Wanderung an der Amalfi-KĂŒste darf es gegen Abend etwas ruhiger zu und her gehen.
  • Da lĂ€uft einem das Wasser im Munde zusammen.
  • Weil der Zug sowieso in Bologna hĂ€lt: Ein Besuch mit vielen Überraschungen wartet.
  • Rund um die Piazza Maggiore in Bologna gibt es unzĂ€hlige Comestibles. FĂŒr Souvenirs der schmackhaften Sorte.
  • Florenz gilt als die Wiege der Renaissance.
  • Das Leben in Florenz findet auf der Strasse statt.
  • Eine der bekanntesten SehenswĂŒrdigkeiten ist der Ponte Vecchio.
1 | 50
Agriturismo – Die Landgasthöfe Siziliens

Blick vom Castello di Mola in Taormina auf den Ätna - Der Ätna (auf Italienisch Etna) ist der höchste aktive Vulkan Europas. Die Luftseilbahn «Funivia dell’Etna» bringt mutige Abenteurer von Nicolosi bis an den Kraterrand zur Vulkanstation La Montagnola auf 2'500 m ĂŒ. M.

Unser sĂŒdlicher Nachbar fasziniert immer wieder – egal welche Region Sie auswĂ€hlen: Ligurien, dessen KĂŒstenbogen sich von der französischen Grenze bis nach La Spezia erstreckt; die Adria, Inbegriff von Strandferien schlechthin und seit Jahrzehnten eines der beliebtesten Ferienziele am Mittelmeer; die Toskana mit ihren eleganten Badeorten und ihren vielen Sport- und Unterhaltungsmöglichkeiten; oder der Gargano, den seine zauberhafte Landschaft und das azurblaue Meer zur ersten Adresse Apuliens gemacht haben.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewÀhrleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Mehr Informationen