313131
Travelhouse
Merkliste
Suchen
kontakt

Afrika

Afrika
Teilen

Der zweitgrösste Kontinent bietet viel Raum fĂŒr Entdeckungen: 22 % der gesamten FlĂ€che der Erde liegen in Afrika, in unterschiedlichsten Klimazonen und faszinierenden Landschaften. Bilderbuch-StrĂ€nde locken zum Bade, eine reiche Tier- und Pflanzenwelt will erkundet werden. Entsprechend beliebt sind Kombinationen von Badeferien und Safari: Wer diese bucht, wird beschenkt mit vielfĂ€ltigen Erlebnissen und einem hohen Erholungswert!

«Ich hatte eine Farm in Afrika, am Fusse der Ngong-Berge...» So beginnt der wohl berĂŒhmteste Film ĂŒber den schönen Kontinent: «Jenseits von Afrika». Wird darin ein wehmĂŒtiges Bild des kolonialen Afrikas gezeichnet, so ist der riesige Kontinent in Wahrheit doch weit vielschichtiger. Selten bleibt es fĂŒr Afrika-Besucher bei nur einer Reise.

Entdecken Sie auf Ihrer Afrika Reise schneebedeckte FĂŒnftausender, trockene Savannen, dichten Dschungel, gleissende StrĂ€nde und eine ausgesprochen vielseitige Tierwelt. Ob bei einer Rundreise durch SĂŒdafrika, einer Safari in Tansania oder einem Gorilla-Tracking in Uganda. Hier ist fĂŒr alle Abenteurer etwas dabei.

In Botswana gilt es gleich mehrere bekannte Nationalparks und Reservate zu erkunden: Im Chobe-Nationalpark, im Central Kalahari Game Reservat und im Nxai-Pan-Nationalpark entdecken Sie auf ausgedehnten Pirschfahrten die vielseitige Tierwelt. Das Okavango-Delta bietet sich fĂŒr Safaris auf dem Wasser an und in der Kalahari-WĂŒste erleben Sie die ursprĂŒngliche Lebensweise ihrer Bewohner hautnah.

Kenia – das Land der Kontraste. Entdecken Sie auf Ihrer Reise die aufstrebende Hauptstadt Nairobi oder besteigen Sie mit uns den Kilimandscharo. Im Masai Mara Naturschutzgebiet (Serengeti) begeben Sie sich auf die Spuren der Massai. Egal wofĂŒr Sie sich entscheiden, es wird Ihnen in Kenia nie an Abwechslung fehlen.

Wer an eine Afrika Reise denkt, denkt nicht gleich an Marokko. Doch auch der orientalische Staat im Norden ist Teil des Kontinents und ein weiterer Beweis fĂŒr seine Vielseitigkeit. Geniessen Sie eine Rundreise zu den vier KönigsstĂ€dten Marrakesch, FĂšs, MeknĂšs und Rabat, wenn Sie wollen auch auf dem RĂŒcken eines Kamels.

Das unvergleichliche Farbenspiel und die einzigartige Tierwelt in Namibia versprechen nĂ€mlich beste Bildaufnahmen fĂŒr Ihre Afrika Safari. Im Etosha-Nationalpark warten zahlreiche Wildarten wie Spitzmaulnashörner, Elefanten, Zebras, Giraffen sowie zahlreiche Antilopenarten darauf entdeckt und geknipst zu werden. Ein unvergessliches Highlight bleibt auch eine Fahrt durch die Namib-WĂŒste, der Ă€ltesten WĂŒste der Welt.

Von Johannesburg ĂŒber den KrĂŒger Nationalpark nach Kapstadt. SĂŒdafrika ist immer eine Reise wert und jedes Mal gilt es, neue Gebiete zu erforschen. Das Land ist nĂ€mlich so vielschichtig wie ein guter Tropfen Shiraz aus dem Westkap. Apropos Wein, verpassen Sie nicht die einzigartigen Degustationen in SĂŒdafrika.

Tansania ist bekannt fĂŒr seine Safari-Highlights. Hier bestreiten Sie Pirschfahrten durch die Serengeti, bestaunen den gewaltigen vulkanischen Ngorongoro-Krater, oder erklimmen gleich den Kilimandscharo. Wenn Sie auf Ihrer Rundreise Afrikas Big Five (Elefant, Nashorn, BĂŒffel, Löwe und Leopard) antreffen wollen, ist in Tansania der perfekte Ort dafĂŒr.

Da in Afrika ĂŒber 3000 verschiedene Kulturen leben, empfiehlt es sich, sich vor der Abreise ĂŒber Sitten und BrĂ€uche zu informieren. Bei den einzelnen LĂ€ndern finden Sie auf unserer Travelhouse-Webseite einige nĂŒtzliche Hinweise; weiterfĂŒhrende Literatur zu Ihrer Afrika Reisen erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen.

Slide 1 of 50
  • Eine offenbar ĂŒberraschte Diademmeerkatze im Lake-Manyara-Nationalpark
  • Safari mal anders – vom Kanu aus die Tiere am Ufer beobachten
  • Lake Eyasi – Heimat der noch traditionell lebenden Völker Datoga und Hadzabe
  • Ein JĂ€ger des Hadzabe-Volks, das die Region des Lake Eyasi ihre Heimat nennt
  • Ein Hirte des Volksstamms der Datoga mit seiner Ziegenherde am Lake Eyasi
  • Gelbrinden-Akazien – auch Fieber-Akazien genannt – im Ngorongoro-Krater
  • Eine Geparden-Mutter hĂ€lt Ausschau im verregneten Ngorongoro-Krater
  • Morgenstimmung mit wolkenverhangenem Ngorongoro-Krater
  • Afrikanischer Elefant beim Grasen in der Serengeti
  • Eine Herde von Gnus mit einem Jungtier im Serengeti-Nationalpark
  • Impala-MĂ€nnchen mit imposanten Hörnern in der Serengeti
  • Der König – oder besser die Königin – der Tiere bei Sonnenuntergang in der Serengeti
  • Symbiotische Beziehung zwischen KaffernbĂŒffel und Gelbschnabel-Madenhacker
  • Ein bequemes Bett, ein Moskitonetz und fertig ist eine unvergessliche Nacht im Busch
  • Das Delta des sĂŒdlichen Ewaso-Ngiro-Flusses beim Lake Natron
  • Der «Gottesberg» Ol Doinyo Lengai im Afrikanischen Grabenbruch
  • Ein Schwarm von Flamingos im Tiefflug ĂŒber den Lake Natron
  • Der Fluss Engare Sero auf seinem Weg in den Lake Natron
  • Mit dem Ziel vor Augen wĂ€chst die Sehnsucht: Kilimandscharo von Moshi aus.
  • Der Kilimandscharo ist nicht nur steinig und karg, sondern auch sehr grĂŒn.
  • AusgeprĂ€gter Regenwald an den unteren AuslĂ€ufern des Kilimandscharo
  • Die Heide- und Moorlandschaft ist eine von 5 Vegetationszonen am Berg.
  • Die vielfĂ€ltige Flora am Kilimandscharo beinhaltet auch Proteas.
  • Riesensenezien wachsen auf bis zu 4000 m Höhe an den Flanken des Kili.
  • Das Barranco Camp an der gleichnamigen Felswand gelegen
  • ZeltĂŒbernachtung im Barranco Camp entlang der Machame-Route
  • Alpine SteinwĂŒste an den HĂ€ngen des Kilimandscharo, kurz auch nur Kili genannt.
  • Morgendlicher Aufstieg an den HĂ€ngen des Kibo-Kraters
  • Sonnenaufgang ĂŒber dem Mawezi vom Kraterrand aus gesehen
  • Der kleinere, aber noch immer 5148 m hohe und schneebedeckte Nebengipfel Mawenzi.
  • Reste der einst grossen Gletscher, welche den Kilimandscharo einst bedeckten.
  • Uhuru Peak, mit 5895 m der höchste Gipfel des Kilimandscharo-Massivs.
  • Blick zurĂŒck auf das Dach Afrikas – der Kilimandscharo von Moshi her im Blickfeld
  • Die Kleinstadt Moshi – Ausgangspunkt jedes Kili-Trekkings – aus der Vogelperspektive
  • Afrikanischer Elefant beim Grasen in der Serengeti
  • Nahaufnahme einer Zebraherde im Serengeti-Nationalpark
  • Ballonflug bei Sonnenaufgang ĂŒber der Serengeti
  • Ein Löwen-MĂ€nnchen durchstreift sein Revier in der Serengeti.
  • Ein einmaliges Schauspiel: Gewitterzelle ĂŒber der Serengeti
  • Verschiedene Pflanzenfresser im abgelegenen Katavi-Nationalpark
  • Riesige Herden von KaffernbĂŒffel in der Katisunga-Schwemmebene
  • Giraffen in der weiten Ebene des Katavi-Nationalparks
  • GedrĂ€nge in einem «Hippo Pool» im Katavi-Nationalpark
  • Nachtpirschfahrten bieten die Möglichkeit, nachtaktive Tiere zu sichten.
  • Begegnung mit den Schimpansen im Mahale-Mountains-Nationalpark
  • Der bergige Regenwald reicht direkt bis zum Lake Tanganyika.
  • Der Bootssteg reicht weit in den Lake Tanganyika hinein.
  • Komfortable Lodge mitten im unberĂŒhrten Mahale-Mountains-Nationalpark
  • Mit dem Kajak den Lake Tanganyika entdecken
  • Sonnenuntergang ĂŒber dem Mount Meru vom Arusha-Nationalpark aus
1 | 50
Eine offenbar ĂŒberraschte Diademmeerkatze im Lake-Manyara-Nationalpark

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewÀhrleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Mehr Informationen