Reiseart
  • Gruppen
Reisetyp
  • Abenteuer & Entdeckung
  • Aktiv- & Sportreisen
  • Natur
  • Kultur & Geschichte
Unterkunft
  • Basic

Inka Trail

Peru > Cuzco, Machu Picchu und Umgebung

9 Tage – ab/bis Cuzco
In Gruppen gemäss Reisedaten (auch 4 oder 5 Tage möglich)

Peru bietet fantastische Anden-Panoramen mit schneebedeckten Bergspitzen, Gletschern, Tälern und Inkaruinen. Der bekannte Inka Trail führt vorbei an kleineren Inkaruinen durch die tropische Vegetation des fruchtbaren Urubamba-Tals. Ziel der Reise ist der sagenumwobene Machu Picchu.

ab CHF 1514.- pro Person

9 Tage – ab/bis Cuzco

In Gruppen gemäss Reisedaten (auch 4 oder 5 Tage möglich)

Englisch

Inbegriffen

  • 5 Übernachtungen in einfachen Hotels
  • 3 Zelt-Übernachtungen
  • 8x Frühstück, 4x Mittagessen/Lunch-Box, 3x Nachtessen
  • Lokale Englisch sprechende Reiseleitung

Highlights

  1. Cusco
  2. Atemberaubendes Anden-Panorama
  3. Machu Picchu

Detailliertes Reiseprogramm mit Karte

Reiseprogramm nach Tagen

1: Cuzco

Anreise. Transfer zum Hotel und Begrüssungstreffen.

2: Cuzco

Morgen zur freien Verfügung. Nachmittags Stadtrundgang mit Besuch des Marktes San Pedro.

3: Cuzco

Tag zur freien Verfügung. Spazieren Sie beispielsweise hoch zur Tempelanlage Sacsayhuaman, von wo aus Sie nebenbei einen herrlichen Ausblick auf die Stadt haben. Oder besuchen Sie im Heiligen Tal die Cerveceria, eine Brauerei.


4: Cuzco–Ollantaytambo–Inka Trail

Fahrt ins Heilige Tal. In Ollantaytambo kurzer Spaziergang. Danach Busfahrt zum Kilometer 82, wo die Wanderung beginnt. Übernachtung gegenüber den Ruinen Llaqtapata. Tagesetappe: ca. 6 km.

5: Inka Trail

Besichtigung der Ruinen Llaqtapata. Danach Fortsetzung der Wanderung entlang des Flusses Kusichaca und vorbei an kleinen Gemeinden bis nach Wayllabamba, die letzte Siedlung auf der Route. Nach dem Mittagessen allmählicher Aufstieg nach Llulluchapampa auf 3'800 m ü. M. Tagesetappe: ca. 10 km.

6: Inka Trail

Früh morgens brechen Sie zum steilen Aufstieg nach Warmiwañusca auf, besser bekannt als Dead Womans Pass. Mit 4'198 m ü. M. ist dies der höchste Punkt der Wanderung. Weiter geht es, teils über Stufen, über den Runkuraqay Pass und durch tropische Täler bis zu den Ruinen von Phuyupatamarca. Geniessen Sie vom Zeltplatz aus einen atemberaubenden Ausblick auf die umliegenden Berggipfel und das Urubamba-Tal. Tagesetappe: ca. 15 km.

7: Inka Trail–Machu Picchu–Aguas

Calientes Heute ist der letzte Tag auf dem Inka Trail, es geht vorbei an Ruinen und originalen Inka-Bauten. Sobald Sie aus dem Nebelwald herauskommen, werden Sie von einer spektakulären Aussicht begrüsst. Noch weiter dem Berg entlang, ein paar Schritte mehr und endlich erreichen Sie das Sonnentor. Wolkenlose Tage ermöglichen hier einen atemberaubenden Blick über die mystischen Ruinen. Nach einem kurzen Spaziergang zum Eingang der Stätte geht es mit dem Bus hinunter nach Aguas Calientes.

8: Machu Picchu–Cuzco

Besichtigung der geheimnisvollen Stätte. Mit dem Bus nach Aguas Calientes und weiter mit dem Zug zurück nach Cuzco.

9: Cuzco

Abreise.

Reiseangaben

Ihre individuellen Reisepläne sind uns wichtig. Kontaktieren Sie uns für Ihre Anfrage bitte unter 058 569 90 95 oder direct@travelhouse.ch