Reiseart
  • Gruppen
Reisetyp
  • Natur
  • Kultur & Geschichte
Unterkunft
  • Basic

Naturwunder Neuseelands

Neuseeland > Südinsel (Nordinsel) > Christchurch

22 Tage/21 Nächte – ab Christchurch bis Auckland
gemäss Reisedaten in Gruppen (maximal 14 Personen), Deutsch

Auf Ihrer Neuseelandreise möchten Sie vor allem die gigantische Natur erleben und dabei immer mal wieder die einheimische Tierwelt beobachten? Dann ist diese Reise in der kleinen Gruppe das Richtige für Sie. Neben bekannten Sehenswürdigkeiten wie dem Milford Sound, dem Abel Tasman National Park oder der Bay of Island entdecken Sie auch echte Geheimtipps. So bestaunen Sie die ursprünglichen Landschaften der Catlins, geniessen die Zeit im Naturparadies Stewart Island oder besuchen eine Aufzuchtstation der Kiwi-Vögel, um nur einige Highlights der Reise zu nennen.

ab CHF 5694.- pro Person

22 Tage/21 Nächte – ab Christchurch bis Auckland

gemäss Reisedaten in Gruppen (maximal 14 Personen), Deutsch

Inbegriffen

  • 21 Übernachtungen in Touristen- und Mittelklassehotels
  • 21x Frühstück, 1x Mittag- und 8x Nachtessen
  • Deutsch sprechender Reiseleiter/Fahrer
  • Diverse Ausflüge

Highlights

  1. Mount Cook und seine Gletscher
  2. Gelbaugen-Pinguine & maritimes Leben
  3. Urzeitliche Fauna in den Catlins
  4. Natur- und Vogelparadies Steward Island
  5. Schifffahrt durch den Milford Sound
  6. Pfannkuchenfelsen und Blaslöcher
  7. Abel Tasman National Park
  8. Meeresriesen in Kaikoura
  9. Tongariro National Park
  10. Maori-Kultur/Geothermales Wunderland
  11. Coromandel-Halbinsel
  12. Bay of Islands

Reisevarianten

Detailliertes Reiseprogramm mit Karte

Reiseprogramm nach Tagen

1: Christchurch

Individuelle Anreise. Treffen der Reiseteilnehmer und Willkommensessen.

2: Christchurch–Lake Ohau

Auf einer kurzen Stadtrundfahrt lernen Sie Christchurch kennen. Dann verlassen Sie die Stadt Richtung Süden zum Lake Tekapo. Hier haben Sie Gelegenheit zu einem fakultativen Alpenrundflug. Weiterreise in den panoramareichen Mount-Cook-Nationalpark mit Neuseelands höchstem Berg. Sie übernachten in einer Lodge, die idyllisch am Lake Ohau liegt.

3: Lake Ohau–Dunedin

An der Ostküste besichtigen Sie die Moeraki-Steinkugeln, um die sich zahlreiche Legenden ranken. Mittags werden Sie bei einer Stadtrundfahrt mit dem schottisch geprägten Dunedin vertraut. Es folgt ein Ausflug auf die Otago-Halbinsel, wo eine Bootsfahrt zu einer Brutkolonie von Königsalbatrossen führt.

4: Dunedin–Stewart Island

Die Catlins sind eine wenig besuchte, landschaftlich sehr reizvolle Gegend im Süden der Südinsel. Auf einer Wanderung lernen Sie die urzeitliche Flora und Fauna kennen. Weiterfahrt nach Invercargill und Bluff, von wo es mit der Fähre nach Stewart Island geht.

5: Stewart Island

Sie entdecken die unberührte, unter Naturschutz stehende Insel und das Vogelparadies auf der Nachbarinsel Ulva Island.

6: Stewart Island–Te Anau

Auf der «Southern Scenic Route» fahren Sie nach Te Anau, dem Ausgangspunkt zum Fiordland-Nationalpark. Unternehmen Sie einen Spaziergang dem See entlang oder eine kurze Wanderung auf einem Teil des Kepler Tracks.

7: Te Anau–Queenstown

Durch abwechslungsreiche Berglandschaft geht es zum Milford Sound. Schifffahrt durch den majestätischen Fjord. Danach Weiterreise nach Queenstown.

8: Queenstown

Freier Tag für eigene Aktivitäten. Unsere Tipps: Seilbahnfahrt auf den Bob’s Peak mit Panoramasicht oder Dampfschifffahrt auf dem Wakatipu-See.

9: Queenstown–Fox-Gletscher

Besuch der ehemaligen Goldgräberstadt Arrowtown. Fahrt über die Crown Range, entlang idyllischer Seen und über den Haast-Pass. Die Westküste ist geprägt von üppig grünem Regenwald. Am Moeraki-See unternehmen Sie eine eindrückliche Wanderung. Fakultativer Helikopterrundflug über den Fox-Gletscher.

10: Fox-Gletscher–St. Arnaud

Erkundung des imposanten Franz-Josef-Gletschertales. Weiterfahrt entlang der wilden Westküste. Unterwegs besichtigen Sie in Hokitika eine Jade-Manufaktur und in Punakaiki die Pfannkuchenfelsen. Durch die Buller-Schlucht erreichen Sie St. Arnaud beim Nelson-Lakes-Nationalpark.

11: St. Arnaud–Nelson

Auf einem Bootsausflug entdecken Sie den Abel Tasman National Park mit seinen goldgelben Stränden und Farnwäldern. Optional können Sie auch eine kurze Wanderung unternehmen.

12: Nelson–Kaikoura

Aussichtsreiche Fahrt durch die Marlborough-Region, nach Blenheim und weiter entlang der einsamen Ostküste nach Kaikoura. Hier können Sie einen fakultativen Ausflug zur Walbeobachtung unternehmen. Da das Meer bei Kaikoura sehr nährstoffreich ist, sind hier fast immer Wale anzutreffen, insbesondere Pottwale.

13: Kaikoura–Picton–Wellington

Entdecken Sie das Hafenstädtchen Picton, ehe Sie die Fähre durch die Cook Strait zur Nordinsel bringt.

14: Wellington

Geniessen Sie einen freien Tag, um die Hauptstadt Neuseelands zu erkunden. Ein Besuch im Nationalmuseum Te Papa sollte auf keinen Fall fehlen.

15: Wellington–Tongariro

NP Entlang der Kapiti-Küste und durch Farmland geht es zu Ihrem heutigen Etappenziel, dem Zentralplateau der Nordinsel. Dieses ist geprägt von den drei teilweise noch aktiven Vulkanen im Tongariro-Nationalpark, einem UNESCO-Weltnaturerbe.

16: Tongariro NP–Rotorua

Vorbei am tiefblauen Lake Taupo und den Huka Falls fahren Sie nach Rotorua. Bevor Sie in Rotorua eintreffen, werden Sie die Maori des Ngati-Tuwharetoa–Stammes besuchen und viel Wissenswertes von ihnen erfahren.

17: Rotorua–Coromandel Peninsula

Am Morgen besuchen Sie eine Aufzuchtstation für die seltenen Kiwi-Vögel. Anschliessend besichtigen Sie den faszinierenden Whakarewarewa-Thermalpark und das Kulturzentrum Te Puia. Werden Sie Augenzeuge des berühmten Hakas und geniessen Sie ein typisches Hangi-Mittagessen. Weiterfahrt zur Coromandel-Halbinsel, die bekannt ist für ihre Farnwälder und malerischen Buchten.

18: Coromandel Peninsula–Auckland

Die erste Tagesetappe bringt Sie zur Hot Water Beach. Hier erleben Sie bei Ebbe, wie heisses Quellwasser durch den Sand an die Oberfläche steigt. Anschliessend entdecken Sie die reizvolle Cathedral Cove, ehe Sie nach Auckland, in die grösste Stadt Neuseelands, weiterreisen.

19: Auckland–Bay of Islands

Via Whangarei reisen Sie in den Norden. 1840 wurde in Waitangi der historische Vertrag zwischen den Maori und der britischen Krone unterzeichnet, der bis heute seine Gültigkeit hat. Schiffsausflug durch das Insellabyrinth der Bay of Islands. Mit etwas Glück sichten Sie Delfine.

20: Bay of Islands

Freier Tag. Möglichkeit für fakultative Ausflüge, etwa zum Cape Reinga, wo am nördlichsten Punkt des Landes Tasman-See und Südpazifik aufeinander treffen

.

21: Bay of Islands–Auckland

Rückfahrt nach Auckland entlang der Westküste. Im Waipoua-Kauriwald bestaunen Sie gigantische, bis zu 2000 Jahre alte Kauri-Bäume. Geniessen Sie den letzten Abend Ihrer Rundreise in der pulsierenden Grossstadt.

22: Auckland

Individuelle Abreise.

Gut zu wissen
  • Preise für Dreierbelegung auf Anfrage. Gepäcktransport: 20 kg pro Person.

Reiseangaben

Ihre individuellen Reisepläne sind uns wichtig. Kontaktieren Sie uns für Ihre Anfrage bitte unter 058 569 90 95 oder direct@travelhouse.ch