Reiseart
  • Kleingruppen
Reisetyp
  • Natur
  • Kultur & Geschichte
Unterkunft
  • Basic

Fjorde, Vulkane und Begegnungen

Neuseeland > Südinsel (Nordinsel) > Christchurch

21 Tage/20 Nächte – ab Christchurch bis Auckland
Gemäss Reisedaten in Kleingruppen (maximal 12 Personen), garantierte Abreisen von November bis März

Zu Land, auf dem Wasser und aus der Luft entdecken Sie in einer kleinen Gruppe die Schönheiten Neuseelands – auch abseits der üblichen Touristenrouten. Eine Reise für Aktive und Naturverbundene mit Übernachtungen in Wildnis-Lodges und Wanderungen, einer Kreuzfahrt und einem Gletscherrundflug.

21 Tage/20 Nächte – ab Christchurch bis Auckland

Gemäss Reisedaten in Kleingruppen (maximal 12 Personen), garantierte Abreisen von November bis März

Deutsch

Inbegriffen

  • 20 Nächte mehrheitlich in Touristen- und Mittelklassehotels
  • 20x Frühstück, 2x Mittagessen, 8x Nachtessen
  • Geländefähiger Kleinbus
  • Deutsch sprechender Reiseleiter/Fahrer
  • Diverse Ausflüge

Highlights

  1. Farmbesuch mit Übernachtung
  2. Bootsfahrt im Milford Sound
  3. Rundflug über die Südalpen
  4. Schifffahrt in den Marlborough Sounds
  5. Jetboot Fahrt auf dem Whanganui River
  6. Geothermales Wunderland/Maori Kultur

Reisevarianten

Detailliertes Reiseprogramm mit Karte

Reiseprogramm nach Tagen

1: Christchurch

Ankunft und Transfer zum Hotel.

2: Christchurch–Banks Peninsula

Stadtrundfahrt durch Christchurch. Über die Berge des Kraterrandes der Halbinsel Banks Peninsula führt die Fahrt nach Akaroa. Die Halbinsel ist entstanden durch Vulkantätigkeit. Gelegenheit zu einer kurzen Wanderung. Manchmal lassen sich an der Küste Delfine blicken. In Akaroa, der ersten französischen Ansiedlung in Neuseeland, übernachten Sie heute.

3: Banks Peninsula–Fairlie

Im Peel Forest folgen Sie einem Naturlehrpfad, um endemische Pflanzen und Vögel zu studieren. Später unternehmen Sie eine eine Farm-Tour, auf der Sie einen Einblick in das Leben und die Arbeit der neuseeländischen Landbevölkerung erhalten. Heute übernachten Sie bei Gastfamilien.

4: Fairlie–Mt. Cook

Sie verlassen die Canterbury-Ebene und erreichen die Dreitausender der Südalpen. An den Gletscher-Seen Tekapo und Pukaki haben Sie die Gelegenheit, die grandiose Gletscherwelt des Mount Cook zu bewundern.

5: Mt. Cook–Te Anau

Sie durchqueren das MacKenzie-Hochland, das als karge Steppenlandschaft erscheint. Die Fahrt führt weiterüber den Lindis Pass in die Region Otago. Am Abend haben Sie die Möglichkeit zu einer besonderen Tour (nicht im Preis inbegriffen): am Westufer des Lake Te Anau liegt ein grosses unterirdisches Höhlensystem, das von Tausenden von Glühwürmchen erhellt wird. Alternativ können Sie optional an einer Jetboot-Tour auf dem Fluss zwischen den Seen Manapouri und Te Anau teilnehmen.

6: Te Anau/Milford Sound

Auf der wohl schönsten Bergstrasse Neuseelands nach Milford passieren Sie die Mirror Lakes und den düsteren Homer Tunnel und begegnen bei einem Halt sicher auch Keas. Gegen Mittag erreichen Sie dann das Wahrzeichen Neuseelands und das schönste Ende der Welt, den Milford Sound. Bei einer Bootsfahrt vorbei an riesigen, schäumen Wasserfällen kann man mit etwas Glück Robben, Pinguinen und Delphinen begegnen. Später Rückfahrt nach Te Anau.

7: Te Anau–Queenstown

Ihre Reise führt Sie heute in die Abenteuer-Hauptstadt. Nach der Ankunft am frühen Nachmittag steht Ihnen der restliche Tag zur freien Verfügung.

8: Queenstown

Freier Tag für Aktivitäten nach Ihrer Wahl.

9: Queenstown–Fox Gletscher

Über die Crown Range, eine spektakuläre hochalpine Route im Hinterland, geht es nach Wanaka, bevor Sie die hohen Berge des Aspiring National Parks hinter sich lassen und den Haast Pass überqueren. Sie halten immer wieder an für kleine Spaziergänge durch dichten immergrünen Regenwald, an Wasserfällen und an der offenen Küste der tosenden Tasman-See. Weiter führt uns die Fahrt durch den Westland National Park, welcher zum Weltnaturerbe gehört. Der Franz Josef und der Fox Gletscher schieben sich,  einzigartig in den gemässigten Breiten, bis auf eine Meereshöhe von 300 m hinunter.

10: Fox Gletscher–Punakaiki

Am Morgen unternehmen Sie einen Helikopter-Rundflug über die Gletscherwelt der Südalpen. Nach der Landung auf dem Gletscher können Sie sich den zahlreichen Fotomotiven zuwenden. Weiter geht es zu einem kurzen Aufenthalt  in der Jade-Stadt Hokitika und nach Punakaiki, um die berühmten Pancake Rocks zu besichtigen, bizarre Kalkstein-Formationen.

11: Punakaiki–Abel Tasman NP

Zwischen Punakaiki und Westport wartet eine wildromantische Landschaft: parallel zur Küste verläuft das Gebirge des Paparoa National Parks. Weiter geht es durch die imposante Buller-Schlucht und durch das  Obst- und Weinanbaugebiet bei Nelson zum Abel Tasman National Park.

12: Abel Tasman NP–Picton

Per Boot geht es entlang zahlreicher Buchten durch den Abel Tasman National Ppark, einer der beliebtesten des Landes. Unterwegs unternehmen Sie eine leichte Wanderung. Wieder an Land geht es auf dem Queen Charlotte Drive, einer aussichtsreichen Küstenstrasse, nach Picton.

13: Picton–Marlborough Sounds

Auf einem exklusiv gecharterten Boot entdecken Sie die malerischen Marlborough Sounds. Halten Sie Ausschau nach Delfinen. Übernachtung in einer Lodge.

14: Marlborough Sounds–Wellington

Das Boot bringt Sie zurück nach Picton. Danach gehen Sie an Bord der Interislander-Fähre und erreichen Wellington am späten Nachmittag.

15: Wellington

Entdecken Sie die offene und lebendige Hauptstadt.

16: Wellington–Whanganui

River

Entlang der Kapiti-Küste und durch fruchtbare Farmgebiete erreichen Sie Wanganui. Die Weiterfahrt folgt dem historisch bedeutenden Whanganui-Fluss, auf schönen und wenig befahrenen Strassen. Nach einer Jetboot-Fahrt zur abgelegenen Bridge to Nowhere unternehmen Sie eine Wanderung. Die heutige Unterkunft im Whanganui River National Park kann ebenfalls nur per Jetboot erreicht werden.

17: Whanganui River–Whakatane

Das Jetboot bring Sie wieder zurück in die Zivilisation. Dann geht es weiter zum Tongariro National Park mit seinen Vulkanen und dem Taupo-See entlang zu den schäumenden Huka-Fällen. Vulkanische Ereignisse prägten die Region um Rotorua, deren Naturwunder Sie in Waiotapu, dem farbenprächtigsten der Thermalgebiete, bestaunen. Hier sehen Sie farbige Sinterterrassen, den kochenden Champagne-Pool, blubbernde Schlammlöcher, Krater und die stinkenden Dämpfe der Schwefelfumarolen. Durch Wälder und entlang zahlreicher Seen erreichen Sie Whakatane.

18: Whakatane/Bay of Plenty

Optionaler Ausflug nach White Island, dem im Meer liegenden aktiven Vulkan. Abends «Hangi Dinner» bei einer lokalen Maori-Familie.

19: Whakatane–Coromandel-Halbinsel

Sie durchqueren die Bay of Plenty, bekannt für mildes Klima und lange Sandstrände, passieren den Mount Maunganui-Vulkan direkt am Meer sowie die Goldgräberstadt Waihi. Im gemütlichen Badeort Tairua laden lange Sandstrände zum Baden im Südpazifik ein.

20: Coromandel-Halbinsel–Auckland

In der Mercury Bay erwandern Sie ein beliebtes Besucherziel: die Cathedral Cove. Alternativ können Sie sich bei Ebbe am Hot Water Beach einen Pool in den Sand buddeln und sich an unterirdischen heißen Quellen wärmen. Später erreichen Sie Auckland, die «Stadt der Segel».

21: Auckland

Transfer zum Flughafen.

Reiseangaben

Ihre individuellen Reisepläne sind uns wichtig. Kontaktieren Sie uns für Ihre Anfrage bitte unter 058 569 90 95 oder direct@travelhouse.ch