Geisterstadt Kolmanskop

Namibia > Der Süden Namibias

2 Stunden

Als um 1900 die ersten Siedler nach Kolmanskop kamen, war die Landschaft rau und das Klima lebensfeindlich. 1908 führten Diamantenfunde in der Umgebung dazu, dass sich Kolmanskop zu einem aufstrebenden Städtchen entwickelte, in dem es nicht an Luxus mangelte. Doch der Reichtum dauerte nicht lange an und so verliessen die letzten Bewohner in den 50er-Jahren die Stadt, die heute als Geisterstadt besichtigt und bestaunt werden kann.

Details

Mo–Sa 9.30 Uhr, 11 Uhr/So und Feiertage 10 Uhr, Englisch (teilweise Deutsch) sprechende Reiseleitung.

Angaben