Reiseart
  • Gruppen
Reisetyp
  • Abenteuer & Entdeckung
  • Aktiv- & Sportreisen
  • Natur
  • Kultur & Geschichte
Unterkunft
  • Basic

Highlights of Morocco

Marokko > Marrakesch

9 Tage/8 Nächte – ab/bis Marrakesch
an ausgewählten Daten als Gruppenreise mind. 10/max. 15 Personen, Englisch

Diese Rundreise lässt Sie die Höhepunkte Marokkos erleben: märchenhafte Königsstädte wie Marrakesch, Fès und Mèknes, den Sonnenaufgang in der Wüste nach einer Nacht im Zelt, ein Kamelritt über goldene Sanddünen und der Besuch eines Berberdorfs im Atlasgebirge.

ab CHF 890.- pro Person

9 Tage/8 Nächte – ab/bis Marrakesch

an ausgewählten Daten als Gruppenreise mind. 10/max. 15 Personen, Englisch

Inbegriffen

  • 7 Übernachtungen in einfachen Hotels oder Gästehäusern
  • 1 Übernachtung im Zelt
  • Täglich Frühstück, 2 Abendessen
    Englisch sprechender Reiseleiter/Fahrer
    Rundreise in einem Allrad-Minibus
    Transfers vom/zum Flughafen Marrakesch am ersten und letzten Tag der Rundreise

Highlights

  1. Königsstädte Marrakesch, Fès und Mèknes
  2. Sanddünen des Erg Chebbi
  3. Todra Schlucht – Wanderung im Grand Canyon Marokkos
  4. Atlasgebirge – freundliche Berberdörfer im höchsten Gebirge Nordafrikas

Detailliertes Reiseprogramm mit Karte

Reiseprogramm nach Tagen

1: Marrakesch

Individuelle Anreise nach Marrakesch ins erste Hotel Ihrer Rundreise. Ihre Reiseleitung erwartet die Teilnehmer der Rundreise am frühen Abend zu einem Treffen. Der Rest des Tages steht zu Ihrer freien Verfügung für einen Spaziergang in den engen, verwinkelten Gassen der Medina oder im nahe des Hotels gelegenen Jardin Majorelle. Oder lassen Sie sich, bei einem Glas süssem Pfefferminztee, von der einzigartigen Atmosphäre auf dem berühmten Platz Djemma el-Fnaa verzaubern, während Sie dem lauten Treiben an den Marktständen und den orientalischen Strassenkünstlern zuschauen.

2: Marrakesch-Bin el Ouidane (ca. 200 km)

Am Vormittag entdecken Sie die bunten, lebhaften Souks von Marrakesch mit einem lokalen Führer. Er zeigt Ihnen die schönsten Ecken der Medina mit Häusern und Palästen in der prachtvollen traditionellen Architektur der «Roten Stadt» am Fuss des Hohen Atlas. Marrakesch ist eine der vier Königsstädte Marokkos und seine Altstadt gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Gegen Mittag beginnt die erste Etappe Ihrer Rundreise mit der Fahrt Richtung Nordosten zum Atlasgebirge. Ihre Mittagspause verbringen Sie bei den herrlichen Wasserfällen von Ouzoud, die über rote Felsen 110 m in die Tiefe rauschen. Gegen Abend erreichen Sie Ihr Hotel mit Blick auf den Stausee von Bin el Ouidane.

3: Bin el Ouidane-Meknès-Fès (ca. 400 km)

Frühmorgens fahren Sie den Nordhängen des Mittleren Atllas entlang in die Königsstadt Meknès. Einst das Herz des marokkanischen Sultanats, wurde Meknès vom Tyrannen Moulay Ismail erbaut und war voller Paläste und Stadttore. Obwohl ein Grossteil der Hauptstadt von Ismail zu Staub zerfallen ist, strahlt sie immer noch etwas vom Glanz ihrer früheren königlichen Pracht aus. In Begleitung eines Führers besuchen wir die alte Kornkammer von Heri es-Souni und das Mausoleum von Moulay Ismail. Etwas nördlich von Meknès liegt, in einer fruchtbaren Ebene, die antike Stätte von Volubilis. Volubilis war einst die Hauptstadt der römischen Provinz Mauretanien Tingitana und ist die am besten erhaltene römische Stätte Marokkos. Ihre Etappe endet mit der Fahrt nach Fès, wo Sie die nächsten beiden Nächte verbringen werden.

4: Fès

Fès ist die älteste der marokkanischen Königsstädte, beherbergt die älteste Universität der Welt und die am besten erhaltenen mittelalterlichen Viertel in der arabischen Welt. Die Altstadt ist Musterbeispiel einer orientalischen Stadt und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Bei einer Führung lernen Sie die Medina und die Souks kennen und besuchen den Königspalast. In der Medina von Fès gibt es eine Vielzahl von Webereien, Messingwerkstätten, Kupferschmieden und Gerbereien, die seit Generationen bestehen und wunderschönes Kunsthandwerk herstellen. Die Führung endet mit dem Besuch des Aussichtspunkts Borj Nord, um den Panoramablick auf die Stadt zu geniessen. Der Nachmittag steht zu Ihrer freien Verfügung für eigene Entdeckungen.

5: Fès-Erg Chebbi (ca. 470 km)

Heute erleben Sie eine lange aber sehr malerische Fahrt über den Mittleren Atlas Richtung Süden zum Erg Chebbi. Dabei durchqueren Sie die Heimat der stolzen, unabhängigen Berber, der "Herren des Atlas", deren zeitlose Traditionen hier oben, fernab der Städte, noch immer gelten. Sie kommen durch die Gorge du Ziz und über die weite Hochebene zur Wüstensiedlung Erfoud. Gegen Abend erreichen Sie Merzouga, wo Sie in kleinere Allrad-Fahrzeuge umsteigen. Sie fahren hinaus in die Wüste nach Erg Chebbi, einem Gebiet mit hohen Dünen, die zu den spektakulärsten Naturlandschaften Marokkos gehören. In einem einfachen Camp übernachten Sie in einem Zelt für bis zu 4 Personen. Matratzen, Decken und Kissen werden zur Verfügung gestellt und einfache Waschgelegenheiten sind vorhanden; warmes Wasser kann jedoch nicht garantiert werden. Nach einem traditionellen Tagine-Abendessen können Sie am Lagerfeuer sitzen, den Sternenhimmel betrachten und in die Stille der Wüste eintauchen.

6: Erg Chebbi-Tinerhir (ca. 200 km)

Am frühen Morgen besteigen Sie die Sanddünen, um die Sonne über der Wüste aufgehen zu sehen. Im Licht des Sonnenaufgangs leuchten die riesigen Dünen wie goldene Wellen. Nach dem Frühstück im Camp haben Sie die Gelegenheit zu einem Kamelritt durch die Dünen zurück nach Merzouga. Dort besteigen Sie dann wieder Ihren Bus und machen sich auf den Weg entlang der Südhänge des Atlas in Richtung Rissani und Tinjdad. Ihr Etappenziel ist die Stadt Tinerhir, die zwischen den dramatischen, ockerfarbenen Klippen der Todra-Schlucht liegt. Ein lokaler Führer begleitet Sie auf der Wanderung durch die Schlucht mit ihren hoch aufragenden, steilen Felsen. Sie ist an manchen Stellen bis zu 300m hoch und kaum mehr als 10m breit. Die Wanderung auf gut markierten Wegen dauert 2-2,5 Stunden, Rückkehr zum Hotel am frühen Abend.

7: Tinerhir-Bou Tharar (ca. 120 km)

Entlang der berühmten Strasse der 1000 Kasbahs (viele der Festungen sind heute Ruinen) fahren Sie Richtung Südwesten nach Boumaine-Dadès. Die archaischen Formen der uralten Lehmburgen, das üppige Grün der Oasen und die rötlich schimmernden Berge sind eine Augenweide. Das Flusstal des Dadès beherbergt einige sehr authentische Berbersiedlungen, wobei jede der kleinen Oasenstädte ihren eigenen Charme und Charakter aufweist. Durch das Tal der Rosen geht es weiter nach El Kelaa M’Gouna, wo Sie eine etwa einstündige Wanderung durch das reizvolle Rosenanbaugebiet unternehmen. Die Blüten der rund 4200 km langen Rosenhecken werden zu Rosenöl und Rosenwasser verarbeitet. Sie übernachten heute im Berberdorf Bou Tharar, das sich am Eingang der malerischen M’Goun-Schlucht befindet. Ein Führer nimmt Sie mit auf eine Wanderung durch die Schlucht und hinauf zu einem Aussichtspunkt. Unterwegs besuchen Sie ein Berberdorf. Abendessen und Übernachtung in einem kleinen Gasthaus.

8: Bou Tharar-Marrakesch (ca. 300 km)

Die letzte Etappe Ihrer Rundreise führt zunächst in die Oasenstadt Skoura, wo Sie die Kasbah Amredhil besuchen. Kasbahs sind ummauerte Viertel, die früher in ganz Marokko sehr verbreitet waren. Die aus dem 17. Jahrhundert stammende Kasbah Amredhil ist ein Symbol Marokkos und heute ein Freilichtmuseum. Weiterfahrt nach Ouarzazate, einem Aussenposten in der Wüste südlich des Hohen Atlas. Sie überqueren den Tizi n'Tichka-Pass und geniessen weite Ausblicke auf die umliegenden Landschaften. Gegen Abend sind Sie zurück in Marrakesch.

9: Marrakesch

Ihre Rundreise durch Marokko endet nach dem Frühstück im Hotel. Individuelle Rück- oder Weiterreise.

Gut zu wissen
  • Gruppengrösse: 10–15 Personen

Reiseangaben

Ihre individuellen Reisepläne sind uns wichtig. Kontaktieren Sie uns für Ihre Anfrage bitte unter 058 569 90 95 oder direct@travelhouse.ch