Reiseart
  • Unbegleitete Rundreisen
Reisetyp
  • Abenteuer & Entdeckung
  • Natur
  • Kultur & Geschichte
  • Genuss
Unterkunft
  • Basic

Die wilde kroatische Küste

Kroatien > Zagreb

14 Tage/13 Nächte – ab/bis Zagreb
gemäss Reisedaten als individuelle Motorhomereise

Erkunden Sie Wüsteninseln und üppige Wasserfälle entlang der kroatischen Küste. Mit Ihrem Van entdecken Sie einige der bestgehütesten Geheimnisse des Adriatischen Meeres und können nach einem erlebnisreichen Tag den Sonnenuntergang von Ihrem Stellplatz am Strand geniessen.

14 Tage/13 Nächte – ab/bis Zagreb

gemäss Reisedaten als individuelle Motorhomereise

Inbegriffen

  • 13 Übernachtungen auf ausgewählten Campingplätzen
  • Motorhome von McRent (Urban Luxury), alles inbegriffen
  • Alle Fährüberfahrten

Highlights

  1. Schiff ahoi! An Bord der vielen Fährüberfahrten schnuppern Sie genussvoll Seeluft.
  2. Boutique-Campingplätze mit Meerblick: Geniessen Sie Ihre Fahrten von A nach B stressfrei, die besten Stellplätze sind für Sie reserviert.
  3. Lassen Sie sich verwöhnen: Dank unseren detaillierten Reiseunterlagen finden Sie authentische Restaurants.

Detailliertes Reiseprogramm mit Karte

Reiseprogramm nach Tagen

1: Zagreb–Labin (ca. 230 km)

Dobrodosli – willkommen in Kroatien! Nach Ihrer Ankunft in Zagreb übernehmen Sie den Campervan. Sie verlassen die Hauptstadt Kroatiens und begeben sich zur Küste nach Istrien, der grössten Halbinsel Kroatiens. Unterwegs lohnt sich ein Stopp in Karloavac, der Stadt an vier Flüssen.

Labin, ein altertümliches Städtchen, thront auf einem Hügel und bietet Ihnen spektakuläre Sicht aufs Meer und die ersten Inseln. Entdecken Sie die Altstadt bei einem Spaziergang durch die engen Gassen.

2: Labin–Pula–Labin

Hat Sie die Entdeckungslust gepackt? Unternehmen Sie einen Ausflug zur Küstenstadt Pula mit ihrem berühmten römischen Amphitheater und ihrer hoch interessanten Altstadt, die zahlreiche Sehenswürdigkeiten aus verschiedenen Epochen birgt. Falls Sie lieber ins kühle Nass springen und die Unterwasserwelt mit Meershöhlen erkunden möchten, bietet sich die Möglichkeit für ein Schnorchel-Abenteuer. Auf dem Rückweg bleibt Zeit für einen Abstecher zu den zahlreichen Buchten entlang der Küste.

3: Labin–Cres–Krk (ca. 80 km)

Heute verlassen Sie das Festland und setzen per Fähre die Reise auf den Inseln fort. Sie dürfen sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, auf dem Weg nach Krk Zeit auf der Insel Cres zu verbringen – Sie werden es nicht bereuen! Malerische Buchten, glasklares Meer, träumerische Strände, farbenfrohe Hafenorte und bekanntes Olivenöl warten auf Sie, bevor Sie die Überfahrt zur Insel Krk antreten.

4: Krk

Der ideale Ort zum Entspannen und Baden an einem der zahlreichen Strände mit türkisblauem Meer, Wunder der Natur wie Tropfsteinhöhlen und Wasserfälle zu besichtigen oder sich einen Adrenalinkick bei einer Zipline durch die Baumkronen zu holen – die Vielfalt der Insel lässt keine Wünsche offen. Die atemberaubende Sicht auf die Insel lässt sich auch gemütlich auf einer Kajak- oder Segelboot-Tour geniessen.

5: Krk–Rab (ca. 50 km)

Bestaunen Sie die Inselwelt auf der Fährüberfahrt Richtung Süden. Rab gilt als ein Juwel und hält so einige Überraschungen für Sie bereit. Die Stadt Rab, ein mittelalterliches Städtchen, wird Sie mit seiner interessanten Geschichte faszinieren. Die geheimnisvollen und abgeschiedenen Orte erkunden Sie am besten mit dem Fahrrad oder indem Sie die Insel umpaddeln. Die Einschnitte dem Ufer entlang verstecken einige smaragdgrüne Buchten und Strände aller Art.

6: Rab–Novalja (ca. 53 km)

Der heutige Tag bringt Sie zurück aufs Festland, wo es der Küste entlang weiter in den Süden geht. Während der Fahrt durch die grün bewachsene Küstenlandschaft geniessen Sie friedliche Aussichten auf die Adria, bevor es auf die Fähre zur Insel Pag geht.

7: Novalja

Mit der längsten Küstenlinie bietet Ihnen die Insel Pag zahlreiche Strände, um den heutigen Tag zu geniessen oder bei einer Fahrradtour aktiv zu sein. Die Bucht von Pag eignet sich bestens für Wassersport, dank des Pager Windes insbesondere auch zum Surfen.

8: Novalja–Lozovac (ca. 150 km)

Über die Pager Brücke gelangen Sie aufs dalmatinische Festland. Es erwartet Sie ein erlebnisreicher Tag. Besuchen Sie die reizvolle Stadt Zadar mit einer ebenfalls attraktiven Altstadt und einem lebhaften Hafen. Geniessen Sie einen Spaziergang an der breiten Uferpromenade mit ihrer einzigartigen Meeresorgel. Verbringen Sie den Nachmittag im Naturpark Vrana-See, dem grössten See Kroatiens. Der malerische See lädt mit seinem kristallklaren Wasser und leuchtenden Farben zum Baden und Kajaken ein. Besonders sind auch die unzähligen Vogelarten im Naturpark, welche ihn zu einem Vogelreservat machen.

9: Lozovac

Auch heute gibt es einige besondere Orte zu entdecken. Unweit von Lozovac befindet sich Skradin, eine romantische Stadt und das Tor zum Nationalpark Krka mit seinen sieben Wasserfällen, Schluchten und eindrucksvollen Landschaften. Sie können die Natur auf einer Bootsfahrt oder den Wander- und Fahrradwegen erkunden. Danach empfehlen wir nach Sibenik aufzubrechen, mit sehenswerter Altstadt, farbenfrohem Hafen und der St. Nikolas-Festung.

10: Lozovac–Supetar (ca. 110 km)

Sie fahren weiter in südlicher Richtung. Legen Sie eine Pause zur Besichtigung von Trogir ein: Dessen Altstadtkern auf einer kleinen Insel ist wie ein einziges, grosses Freilichtmuseum und ebenfalls ein UNESCO-Weltkulturerbe. Auf Ihrem Weg zur Insel Brac lohnt es sich, vor der Fährüberfahrt die Stadt Split anzuschauen. Der Diokletianspalast liegt mitten im Zentrum und ist nur ein paar Schritte vom Hafen die wichtigste und die erstaunlichste Sehenswürdigkeit: Auf den Ruinen des antiken Kaiserpalastes ist der mittelalterliche Stadtkern entstanden.

11: Supetar

Brac, eine Insel, die einen ursprünglichen mediterranen Charme ausstrahlt. Lassen Sie sich in den Bann der Insel ziehen und gehen Sie auf Entdeckungstour. Ob bei einem Tagesausflug mit Besichtigung des Olivenölmuseums und der Degustation von lokalen Produkten, beim Besuch des wohl berühmtesten Strandes des Mittelmeers Zlatni Rat in Bol, einer erlebnisreichen Kajaktour, bei Fahrradtouren, Klettern an spektakulärsten Orten der Insel oder beim Besuch der Blaca-Wüste.

12: Supetar–Plitvicer Seen (ca. 262 km)

Geniessen Sie die Fahrt zurück in den Norden. Die Route führt Sie heute zum wohl berühmtesten Nationalpark Kroatiens, den Plitvicer Seen, die schon im Kino als Winnetous Silbersee zu bewundern waren.

13: Plitvicer Seen

Die zauberhafte Landschaft mit ihren zahllosen Wasserfällen und Seen eignet sich für ausgedehnte Spaziergänge, aber auch für ein gemütliches Picknick oder beschauliche Bootsfahrten.

14: Plitvicer Seen–Zagreb (ca. 150 km)

Rückfahrt nach Zagreb, Rückgabe des Campervans und individuelle Fortsetzung Ihrer Reise.

Gut zu wissen
  • Sehen Sie die kroatische Küste von ihrer schönsten Seite: vom Wasser aus. Unternehmen Sie einen Segelausflug.
  • Sie können Ihr Abenteuer bereits in der Schweiz starten. Der EuroNight bringt Sie ab Zürich HB nach Zagreb.

Reiseangaben

Ihre individuellen Reisepläne sind uns wichtig. Kontaktieren Sie uns für Ihre Anfrage bitte unter 058 569 90 95 oder direct@travelhouse.ch