Reiseart
  • Unbegleitete Rundreisen
Reisetyp
  • Abenteuer & Entdeckung
  • Natur
  • Kultur & Geschichte
Unterkunft
  • Basic

Adventure in Newfoundland

Kanada > Neufundland

14 Tage/13 Nächte – ab St. John's bis Deer Lake
täglich als individuelle Mietwagenrundreise

Neufundland - eine Provinz welche alle Schönheiten Kanadas vereint. Berge wie man sie kennt im Terra Nova National Park, faszinierende und majestätische Eisberge im Mai und Juni entlang der nördlichen Küste, glasklare Seen im Gros Morne National Park, Elche im waldreichen Inland und historische Stätten wie die Wikingersiedlung "L'Anse aux Meadows" bei St. Anthony. Dies alles gepaart mit der geringen Bevölkerungsdichte macht die östlichste Provinz Kanadas zu einer einzigartigen Feriendestination.

ab CHF 1383.- pro Person

14 Tage/13 Nächte – ab St. John's bis Deer Lake

täglich als individuelle Mietwagenrundreise

Inbegriffen

  • 13 Übernachtungen in guten Touristenklassehotels und Country Inns
  • Fährpassage St. Barbe–Blanc Sablon retour für Reiseteilnehmer und Mietwagen

Highlights

  1. Bonavista-Halbinsel
  2. Terra Nova National Park
  3. Gros Morne National Park
  4. Labrador
  5. L'Anse-aux-Meadows

Detailliertes Reiseprogramm mit Karte

Reiseprogramm nach Tagen

1: St. John's

Ankunft in St. John's und Übernahme Ihres Mietwagens. St. John's ist eine Kombination aus boomender Ölstadt und pittoresken Holzbauten aus der viktorianischen Zeit. Pubs und Restaurants säumen die Strassen und moderne Einkaufshäuser und kleine, persönliche Boutiquen bieten für jeden Geschmack das Passende.

2: St. John's–Trepassey (150 km)

Die Avalon-Halbinsel war eine der ersten von Europäern besiedelten Regionen Nordamerikas und bietet viele historisch interessante und eindrückliche Orte. In der Bay of Bulls ist eine Walbeobachtungsfahrt sehr empfehlenswert (fakultativ) oder der Besuch einer der grössten Papageientaucher-Kolonien von Nordamerika.

3: Trepassey–Freshwater/Placentia Area (225 km)

Besuch des Leuchtturmes von Trepasse und den Wasserfällen im Cataracts Provinz Park. Das Cape St. Mary's Ecological Reserve ist eines der besten und einfachsten erreichbaren Beobachtungsplätze um tausende von Seevögeln beim Nisten zu beobachten - bis in den Spätsommer hinein. Was es so spektakulär macht ist, dass diese Vögel von Land aus beobachtet werden können und man sich ihnen bis zu 10 Metern nähern kann. Ebenfalls einen Halt wert sind die Ruinen des französischen Forts Castle Hill at Placentia aus dem 17. Jahrhundert.

4: Freshwater/Placentia Area–Trinity/Port Rexton (210 km)

Die Bonavista-Halbinsel gilt als eine der schönsten Ecken der Provinz. Einige sagen, dass hier John Cabot 1497 auf Land traf und dieses "New Found Land" für England beanspruchte. In der Region um Trinity sind Walbeobachtungstouren sehr beliebt und empfehlenswert.

5: Trinity–Twillingate (240 km)

Berge und Inseln prägen den Terra Nova National Park, welcher in die Bonavista Bay hinausragen. Exzellente Wanderwege oder eine Bootstour versprechen wunderschöne Ausblicke auf diese Landschaft. Die Fahrt entlang der "Road to the Isles" führt zum verschlafenen aber weltberühmten Twillingate an der Bay von Notre Dame. Im frühen Sommer (bis ca. Mitte Juni) ist dieser Ort einer der besten Plätze weltweit um auf einer Bootstour Eisberge zu beobachten, Gänsehaut garantiert.

6: Twillingate–Grand Falls (225 km)

Entdeckung der Insel Notre Dame Bay auf dem Weg nach Springdale. Ebenfalls an der Route ligt das Grand Falls Fishway und Salmonid Interpretation Center von dessen Lachsleiter aus hat man einen tollen Blick auf die legendären Grand Falls.

7: Grand Falls–Gros Morne National Park (280 km)

Fahrt durch das ausgedehnte Inland Neufundlands, vorbei an ehemaligen Industriestädtchen und durch dichte und endlos wirkende Wälder wo häufig Elche am Strassenrand gesehen werden.

8: Gros Morne National Park–Port-au-Choix/Plum Point (170 km)

Entdeckung der majestätischen Landschaft des Gros Morne National Park, einem UNESCO Welterbe. Die berühmten Tablelands, der glasklare Inlandfjord Western Brook Pond oder einer der 22 Spazier- und Wanderwege bieten eine schier endlose Auswahl an Aktivitäten für jeden Geschmack. In Port-au-Choix lohnt sich ein Besuch einer Ausstellung, welche den Dorset Eskimos gewidmet ist, welche früher an dieser Küste siedelten.

9: Port-au-Choix/Plum Point–L'Anse-au-Claire (90 km)

Labrador - eine der letzten Grenzen der Welt - liegt gleich über der Belle Isle-Strasse und ist mit der Fähre in rund 1,5 h zu erreichen. Von der Anlegestelle der Fähre ist es nur noch eine kurze Fahrt zum malerischen Fischerdorf von L'Anse-au-Claire.

10: L'Anse-au-Claire

Fahrt zu einem der eindrucksvollsten Leuchttürme, dem L'Anse Amour sowie der ältesten bekannten Grabstätte Amerikas...über 9000 Jahre alt. Durch kleine Gemeindem mit lokaler First Nations-Kunst erreicht man Red Bay, eine baskische Walfangstation des 16. Jahrhunderts.

11: L'Anse-au-Claire–Main Brook/St. Anthony (150 km)

Fährüberfahrt zurück nach Neufundland und Fahrt durch eine wunderschöne Region bis nach Main Brook, in der Nähe von St. Anthony.

12: Main Brook/St. Anthony

Empfehlenswert ist ein Besuch der historischen Stätte L'Anse-aux-Meadows. Hierbei handelt es sich um die einzig bekannte Wikingersiedlung in Nordamerika. In der Nähe befindet sich auch das Norstead Viking Village, eine Nachbildung eines historischen Wikinger Handelshafen.

13: Main Brook/St. Anthony–Gros Morne National Park (400 km)

Der Viking Trail führt entlang der nördlichen Halbinsel Neufundlands zurück zum Gros Morne National Park.

14: Gros Morne National Park–Deer Lake (60 km)

Fahrt nach Deer Lake und individuelle Fortsetzung Ihrer Reise. St. John's ist ca. 640 km entfernt.

Reiseangaben

Ihre individuellen Reisepläne sind uns wichtig. Kontaktieren Sie uns für Ihre Anfrage bitte unter 058 569 90 95 oder direct@travelhouse.ch