Reiseart
  • Unbegleitete Rundreisen
Reisetyp
    Unterkunft

      Insubrische Schönheiten im E-Auto

      Italien > Lago Maggiore (Italienische Seite)

      9 Tage/8 Nächte – ab/bis Übernahmeort E-Mobil
      täglich als individuelle Reise

      Die oberitalienischen Seen warten mit grossartigen Panoramen auf – ob nun der Lago di Como, der Lago di Garda oder eben eines der kleinen gepflegten Dörfer, ein tolles gastronomisches Angebot und jede Menge Ausflugsmöglichkeiten. Freuen Sie sich also auf die ideale Kombination von Fahrspass im E-Auto und dem italienischen Flair. Sind Sie Golfer? Gerne organisieren wir Greenfees auf einem der Plätze der Region.

      9 Tage/8 Nächte – ab/bis Übernahmeort E-Mobil

      täglich als individuelle Reise

      Inbegriffen

      • E-Mobil VW ID.3 für 9 Tage
      • 8 Übernachtungen mit Frühstück
      • Nicht im Preis inbegriffen:
      • Kosten für elektrisches Aufladen des Fahrzeuges
      • übrige Mahlzeiten
      • Eintritte für Sehenswürdigkeiten

      Highlights

      1. Lago di Lugano – mediterranes Feeling inklusive.
      2. Lago d’Iseo: Lassen Sie das Auto stehen und machen Sie einen Ausflug auf die Insel Monte Isola. Tipp: Versuchen Sie ein Mustazzitt, ein kleiner Flammkuchen.
      3. Lago di Garda, der grösste der Grossen ist bei Sportbegeisterten ebenso beliebt wie bei Liebhabern der italienischen Küche.
      4. Lago di Como, der See der Stars und Sternchen. Versuchen Sie unbedingt eine Portion Fritto misto di Lago.
      5. Lago Maggiore: Geniessen Sie eine Schifffahrt zu den Isole Borromee sowie wunderschöne englische Gärten auf der Isola Madre.

      Detailliertes Reiseprogramm mit Karte

      Reiseprogramm nach Tagen

      1: Übernahmeort E-Mobil – Lugano

      Es geht in den Süden der Schweiz, in den Kanton Tessin. Hier herrscht ein mildes Klima. Deshalb zählt Lugano bereits im Frühling, zur Kamelienblüte, zu einem beliebten Reiseziel. Lugano liegt in einer Bucht am Nordufer des Luganersees und ist umgeben von mehreren Aussichtsbergen. Der historische Stadtkern, die zahlreichen Bauten im lombardischen Stil, die Berge, der See und ein voller Veranstaltungskalender laden zum Besichtigen, Erleben und zum Dolcefarniente ein. Im Verlauf des Nachmittags kommen Sie in Lugano an und können zwei Nächte in einem herrlichen und modernen Boutiquehotel geniessen.

      2: Lugano – Sulzano

      Heute geht es nach Italien. Sie fahren ca. 2,5 Std. zu Ihrem zweiten Hotel dieser neuntägigen Reise. Ihr wunderschönes Hotel liegt direkt am See und verfügt über einen traumhaften Ausblick auf den Lago d'Iseo. Ruhen Sie sich aus und vielleicht können Sie bei schönem Wetter ein erfrischendes Bad im See oder Pool geniessen.

      3: Sulzano

      Unternehmen Sie einen Tagesausflug zur Insel Monte Isola. Nur mit der Fähre gelangt man zum autofreien und grünen Eiland mit mediterranem Flair. Wie aus einer anderen Zeit zeigt sich die traditionsbewusste Insel im Lago d'Iseo. Sie ist die grösste Insel aller europäischen Seen. Monte Isola liegt in der norditalienischen Region Lombardei und zählt 2’000 Einwohner. Mit der Platzierung als 3. European Best Destination 2019 und der Kunstinstallation «The Floating Piers» von Christo hat Monte Isola Weltruhm erlangt. Die Insel punktet mit zauberhaftem Ausblick, alten Fischerdörfern und herrlichen Wegen in die Natur. Auf dem höchsten Punkt der Insel liegt die Kirche Santuario della Madonna della Ceriola. Der Aufstieg ist schweisstreibend, dafür entschädigt die atemberaubende Aussicht auf die Insel, den See und die umliegenden Berggipfel.

      4: Sulzano – Sirmione

      Heute geht es an den Gardasee. Sie machen sich am Vormittag auf den Weg und sind innerhalb einer Stunde im kleinen und feinen Hotel Ocelle. Das Hotel liegt direkt am See und verfügt über einen kleinen Strand. Sie verbringen hier zwei Nächte. Besuchen Sie nach dem Mittagessen das kleine Dorf Arch. Der stilvolle Kurort liegt wenige Kilometer nördlich von Riva im breiten Sarcatal. Die hübsche Altstadt schmiegt sich an einen schmalen Steilfelsen, auf dessen Spitze eine Burgruine thront. Die Stadt hat sich in der jüngsten Vergangenheit zu einer internationalen Kletter-Hochburg entwickelt und ist für ihre traumhaften Steilfelsen sowie für ihr hochmodernes Kletterstadion bekannt. Arch ist ein sympathischer Ort mit bunt gemischtem Publikum abseits vom Rummel am See. Denn lediglich ein kleines Stück Seeufer zwischen Tobole und Riva del Garda, der so genannte Lido di Arco, gehört offiziell zum Gemeindegebiet.

      5: Sirmione

      Ein breiter Wassergraben trennt Sirmiones verkehrsberuhigte Altstadt vom Festland, das hier schmal und lang vier Kilometer in den Gardasee ragt und das viel besuchte Städtchen im wahrsten Sinne des Wortes zum i-Tüpfelchen des südlichen Seeufers macht. Neben der einzigen Brücke thront eine wunderschöne Wasserburg und die romantisch verwinkelte, bunte Altstadt macht Italienträume wahr. Nördlich davon lädt die parkartige Inselspitze zu einem idyllischen Spaziergang mit bezauberndem Seeblick ein. Am Ende der Zypressen- und Olivenhaine liegen die «Grotten des Catull» – die Ruinen einer der grössten römischen Villen Italiens. Hier an der Inselspitze ist das Ufer von einem breiten Ring aus Kalksteinplatten umgeben und man findet einige sehr schöne Badestellen. Die schwefelhaltige Boiola-Heilquelle, die neben der Halbinsel aus dem Boden des Gardasees entspringt, macht Sirmione schon seit Römerzeiten zu einem bedeutenden Kurort, der heute mit den Thermen Catullo und Virgilio zwei moderne Thermalzentren und mehrere Hotels mit Thermalabteilungen besitzt.

      6: Sirmione – Lezzeno

      Heute reisen Sie an den Lago di Como. Innerhalb von 2,5 Std. sind Sie am Comersee. Sie werden zwei Nächte im topmodernen Hotel Filario verbringen, welches ebenfalls direkt am See liegt. Geniessen Sie den Tag im Hotel und entspannen Sie sich.

      7: Lezzeno

      Dieser Tag steht Ihnen frei zur Verfügung. Unternehmen Sie einen Tagesausflug nach Mailand, das mit dem Auto nur 1,30 Std. entfernt ist. Lassen Sie sich von dieser Metropole beeindrucken und geniessen Sie den Tag. Shoppen Sie in der weltbekannten «Galleria Vittorio Emanuele II», bestaunen Sie den Mailänder Dom oder besuchen das Navigli-Milano-Quartier mit den eindrucksvollen Kanälen.

      8: Lezzeno – Stresa

      Nun geht es bereits zur letzten Destination, dem Lago Maggiore. Der Lago Maggiore ist eine Urlaubsregion mit vielen Gesichtern und einer der schönsten Seen Italiens, der viele italienische und ausländische Touristen fasziniert und inspiriert hat. Der zweitgrösste See Italiens liegt im nördlichen Teil Italiens und auch im Schweizer Kanton Tessin. Er wird von Gebirge und von Hügeln umgeben, die ihn von den kalten nördlichen Winden schützen. In ca. zwei Autostunden gelangen Sie zu Ihrem Hotel. Die Reise nach Stresa führt in einen wundervollen Kurort mit rund 5'000 Einwohnern. Stresa vereint die zauberhaften Paläste und Ziergärten der Borromäischen Inseln auf seinem Terrain. Opulente Hotels im Jugendstil und luxuriöse Villen runden dieses architektonische Ensemble ab. Ohne Zweifel ist Stresa ein Kurort, wie er im Buche steht.

      9: Stresa – Abgabeort E-Mobil

      Ciao Bella Italia – nun begeben Sie sich wieder auf die Heimreise.

      Die Hotels auf Ihrer Reise*:

      Lugano: The View Lugano ***** 1 Nacht
      Lago d'Iseo: Riva Lago **** 2 Nächte
      Sirmione: Hotel Ocelle **** 2 Nächte
      Lago di Como: Filario **** 2 Nächte
      Lago Maggiore: La Palma **** 1 Nacht

      *nach Verfügbarkeit

      Gut zu wissen
      • Starten Sie die Reise ganz in Ihrer Nähe. Mieten Sie Ihr E-Auto bereits ab Basel, Bern, Zürich, Luzern, Genf oder Lausanne.
      • Verlängern Sie an einem der Seen und nutzen Sie die extra Zeit für Wanderungen oder für die diversen Wassersportarten.
      • Darf es noch etwas Meer sein? Venedig lässt sich ideal in das Reiseprogramm einbauen – gerne helfen wir Ihnen bei der Organisation.

      Reiseangaben

      Ihre individuellen Reisepläne sind uns wichtig. Kontaktieren Sie uns für Ihre Anfrage bitte unter 058 569 90 95 oder direct@travelhouse.ch