Reiseart
  • Unbegleitete Rundreisen
Reisetyp
  • Abenteuer & Entdeckung
  • Natur
Unterkunft
  • Basic

Die Ringstrasse – ein Klassiker

Island > Reykjavik

8 Tage/7 Nächte – ab/bis Keflavik
täglich

Von der lebhaften Metropole Reykjavik über den Süden mit seinen Gletschern und Geysiren, die zerklüfteten Fjorde im Osten bis in den Norden, bekannt als die Heimat der Pferdezucht – entdecken Sie auf dieser faszinierenden Rundreise die Feuerinsel im Nordatlantik mit all ihren Facetten und Schönheiten.

ab CHF 1038.- pro Person

8 Tage/7 Nächte – ab/bis Keflavik

täglich

Inbegriffen

  • 7 Übernachtungen in Touristenklassehotels und Gästehäusern
  • Frühstück

Highlights

  1. Reykjavik
  2. Goldener Kreis
  3. Dyrholaey
  4. Jökulsarlon
  5. Myvatn-See
  6. Godafoss

Detailliertes Reiseprogramm mit Karte

Reiseprogramm nach Tagen

1: Keflavik–Reykjavik (ca. 50 km)

Mietwagenübernahme am Flughafen von Keflavik und anschliessende Fahrt in Islands Hauptstadt wo Sie übernachten.

2: Reykjavik–Geysir Region (ca. 120 km)

Heute stehen einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Islands auf Ihrem Programm, wie etwa der Thingvellir-Nationalpark, der geschichtsträchtigste Ort Islands. Aber auch der beeindruckende Wasserfall Gullfoss und die bekannten Geysire im Thermalgebiet Haukadalur dürfen nicht fehlen. Übernachtung in der Geysir Region.

3: Geysir Region–Skaftafell (ca. 310 km)

Vorbei am bekannten Vulkan Hekla geht es weiter in Richtung Vik, der südlichsten Ortschaft Islands. Unterwegs lohnt sich ein Halt bei den Wasserfällen Seljalandsfoss und Skógafoss. Von Vik aus geht es über die Myrdals-Sanderebene und das gewaltige Lavafeld Eldhraun zu Ihrem heutigen Etappenziel. Übernachtung in der Umgebung von Skaftafell.

4: Skaftafell–Egilsstadir (ca. 315 km)

Heute geht es auf der Ringstrasse entlang dem Nationalpark Skaftafell mit seiner alpinen Gebirgslandschaft weiter in Richtung Höfn, einem Fischereiort. Die Höhepunkte des heutigen Tages sind zweifelsohne der Vatnajökull, der grösste Gletscher Europas sowie die faszinierende Gletscherlagune Jökulsarlon. Von dort aus führt Sie die Ringstrasse in die Täler der Ostfjorde. Übernachtung in der Umgebung von Egilsstadir.

5: Egilsstadir–Myvatn-See (ca. 170 km)

Bevor Sie die Ostfjorde verlassen, sollten Sie unbedingt das Museum Petras Steingarten besuchen, das zu den schönsten Museen des Landes zählt. Über die wüstenähnliche Gegend Mödrudalsöraefi führt Sie die Route in die Region um den See Myvatn, einer Vulkanzone mit unzähligen Schwefelquellen, bizarren Lavaformationen und einer vielfältigen Vogelwelt. Übernachtung in der Region Myvatn.

6: Myvatn-See–Borgarfjord (ca. 415 km)

Auf dem Weg nach Akureyri, der bedeutendsten Stadt des Nordens, entdecken Sie einen der malerischsten Wasserfälle der Insel, den Godafoss, zu Deutsch Wasserfall der Götter. Weiter geht es vorbei am Skagafjord, dem Zentrum der isländischen Pferdezucht, bis zum Borgarfjord in wessen Umgebung Sie heute übernachten.

7: Borgarfjord–Reykjavik (ca. 140 km)

Auch auf Ihrer letzten Etappe geizt die Natur nicht mit ihren Reizen, wie etwa bei den Hraunfossar-Wasserfällen, die aus Lavagestein hervortreten. Oder bei der grössten Heisswasserquelle Islands Deildartunguhver. Am frühen Nachmittag Rückkehr nach Reykjavik und Zeit, die quirlige Metropole zu erkunden. Übernachtung in Reykjavik.

8: Reykjavik–Keflavik (ca. 50 km)

Wir empfehlen Ihnen heute einen Besuch in der Blauen Lagune, dem einzigartigen Thermalfreibad in der Nähe des Flughafens. Fahrt zum Flughafen von Keflavik und Rückgabe des Mietwagens oder individuelle Verlängerung.

Reiseangaben

Ihre individuellen Reisepläne sind uns wichtig. Kontaktieren Sie uns für Ihre Anfrage bitte unter 058 569 95 11 oder direct@travelhouse.ch