Reiseart
  • Unbegleitete Rundreisen
Reisetyp
    Unterkunft

      Val de Loire: Schlösser & Wein im E-Auto

      Frankreich > Nantes

      8 Tage/7 Nächte – ab/bis Übernahmeort E-Mobil
      täglich als individuelle Reise

      Seit 2000 UNESCO-Weltkulturerbe: das Loire-Tal! Die Schlösser, die Gärten, das Savoir-vivre, der Wein und das Essen: eine Reise im E-Auto zum Entspannen, Geniessen und Entdecken. Ein Besuch von Orléans darf ebenfalls nicht fehlen – nicht nur wegen der bewegenden Geschichte von Jeanne d‘Arc.

      8 Tage/7 Nächte – ab/bis Übernahmeort E-Mobil

      täglich als individuelle Reise

      Inbegriffen

      • Inbegriffen:
      • E-Mobil VW ID.3 für 8 Tage
      • 7 Übernachtungen mit Frühstück
      • Nicht im Preis inbegriffen:
      • Kosten für elektrisches Aufladen des Fahrzeuges
      • übrige Mahlzeiten
      • Eintritte für Sehenswürdigkeiten

      Highlights

      1. Starten Sie die Reise ganz in Ihrer Nähe. Mieten Sie Ihr E-Auto bereits ab Basel, Bern, Zürich, Luzern, Genf oder Lausanne.
      2. Die Rennstrecke Le Mans liegt «nur» 90 km von Tours entfernt. Abstecher?
      3. Ein paar entspannte Tage am Meer? Empfehlenswert!

      Detailliertes Reiseprogramm mit Karte

      Reiseprogramm nach Tagen

      1: Übernahmeort E-Mobil – Auxerre

      Sie nehmen Ihr E-Mobil entgegen und machen sich auf den Weg Richtung Frankreich. Sobald Sie die Grenze überquert haben, fahren Sie ca. fünf Stunden in den Westen von Frankreich. Ihre erste Nacht verbringen Sie in der Stadt Auxerre. Die französische Stadt Auxerre gilt als Tor zum Burgund und liegt im Herzen der Weinregion Auxerrois am Fluss Yonne. Das Flussufer wie auch die Altstadt von Auxerre laden zu herrlichen Streifzügen ein, um das Flair der Stadt zu erleben, das von Viertel zu Viertel variiert. Sobald Sie im Hotel The Originals Boutique angekommen sind, können Sie Ihr Zimmer beziehen. Falls Sie noch ein wenig Zeit haben, können Sie Auxerre bei einem Spaziergang entlang des Flussufers und durch den Stadtkern erkunden. Zu den Sehenswürdigkeiten vergangener Jahrhunderte gehören die Fachwerkhäuser der beiden Strassen Rue Fécauderie und Rue de la Draperie. Ihre bunten Fassaden geben der Stadt ihren besonderen Charme. Ein absolutes Muss: die Turmuhr am Tour de l’Horloge – ein Denkmal aus dem 15. Jahrhundert, das die Macht des Bürgerturms von Auxerre symbolisiert.

      2: Auxerre – Orléans

      Es geht weiter in Richtung Westen von Frankreich. Sie fahren ca. zwei Stunden zu Ihrem zweiten Hotel auf dieser Reise. Das Hotel hat eine perfekte Lage und Sie erreichen viele Sehenswürdigkeiten in kürzester Zeit. Sie werden im Verlauf des Nachmittags im Hotel d’Orléan eintreffen und können ein leckeres Mittagessen im Hotel oder in der Stadt geniessen. Orléans ist eine der Städte, die man bei einer Reise durch das Loire-Tal keinesfalls verpassen sollte. Nicht nur die französische Nationalheldin Jeanne d’Arc hat dort ihre Spuren hinterlassen, sondern auch Wein und gutes Essen gehören zu den bedeutenden Anziehungspunkten der Stadt.

      3: Orléans

      Unternehmen Sie einen Tagesausflug nach Paris oder zum Schloss Versailles. In ungefähr zwei Autostunden erreichen Sie die weltbekannte Metropole Paris. Die französische Hauptstadt Paris ist eine der bedeutendsten Grossstädte Europas und zählt zu den führenden Zentren für Kunst, Mode, Gastronomie und Kultur weltweit. Das Stadtbild ist geprägt von der Architektur des 19. Jh. sowie von breiten Boulevards und der Seine. Neben Wahrzeichen wie dem Eiffelturm und der gotischen Kathedrale Notre-Dame aus dem 12. Jh. ist Paris auch für die Café-Kultur und die Modeboutiquen in der Rue du Faubourg Saint-Honoré bekannt. Lassen Sie sich von der prachtvollen Stadt begeistern und geniessen Sie die französische Kultur. Falls Sie Paris bereits kennen, besuchen Sie das Schloss Versailles. Dieses imposante Schloss ist von Ihrem Hotel in weniger als zwei Stunden erreichbar. Treffen Sie Ihre Entscheidung und der Tag kann starten. Sie werden Ihre letzte Nacht in Orléans verbringen, denn morgen geht es Richtung Atlantik.

      4: Orléans – Nantes

      Heute geht es nach Nantes. Sie machen sich am Vormittag auf den Weg und sind innerhalb von weniger als vier Stunden in unmittelbarer Nähe vom Atlantik. Nantes ist die Stadt der Kunst par excellence! Lassen Sie sich vom vielfältigen Kulturangebot überraschen. Nantes wird ebenfalls «Die Stadt, in der alles möglich ist» genannt. Die Metropole gehört zur Region Pays de la Loire und ist eine der dynamischsten Zentren für Kultur, Kunst und Kreation in Frankreich. Ihre Fabriken und Lagerhäuser haben sich in Orte der Kultur verwandelt. Le Voyage à Nantes, ein Parcours, der jedes Jahr von einem Event begleitet wird, zeigt die Stadt total auf den Kopf gestellt – durch die Kunst. In diesem Zusammenhang wurde Nantes als Europäische Kulturtourismusregion des Jahres 2020 ausgezeichnet. Begründung: «Einer der grössten und vielfältigsten Kulturstandorte Frankreichs präsentiert sich mit herausragenden Themenkampagnen und viel Mut als Region mit einem aussergewöhnlichen Erbe.»

      5: Nantes

      Machen Sie einen Tagesausflug an den rauen und wilden Atlantik. Besuchen Sie z.B. Les Sables d’Olonne, wo die Vergangenheit immer präsent ist. Les Sables d’Olonne konnte sein Erbe, die Geschichte der Stadt, bewahren und hervorheben, sei es religiös, maritim oder architektonisch. Sehenswürdigkeiten sind unter anderem: das architektonische Erbe der Promenade du Remblai am Meer; die malerischen Viertel der Chaume, ein altes Fischerviertel, das Passage-Viertel mit seinen engen Gassen und seltsamen Namen oder das Bourg d’Olonne mit seinen alten Herrenhäusern und seiner Kirche, der ältesten in der Gegend; kleine Juwelen wie das Château de Pierre Levée, eine Nachbildung des Petit Trianon de Versailles, die Halles Centres im Eiffel-Stil und das Blockhaus Hôpital, das in ein neues Gebäude umgewandelt wurde. Falls es die Temperaturen zulassen, können Sie vielleicht einen kleinen Abstecher ans Meer machen und eine erfrischende Abkühlung im Atlantik geniessen.

      6: Nantes – Tours

      Heute reisen Sie zurück in den Osten von Frankreich. Innerhalb von ca. zwei Stunden sind Sie in Tours. Sie werden eine Nacht in einem alten Schloss verbringen, welches direkt an der Loire liegt. Geniessen Sie den Tag im Hotel oder erkunden Sie die Stadt. Es sprechen viele Gründe dafür, mindestens einmal im Leben der Stadt Tours in Frankreich einen Besuch abzustatten. Tours ist eine altehrwürdige Stadt mit viel Charme und herzlichen Einwohnern. Auch ein kürzerer Abstecher nach Tours lohnt sich: idyllische und gemütliche Stunden sind dir dort garantiert.

      7: Tours – Clermont-Ferrand

      An diesem Tag geht es weiter in den Süden von Frankreich. Sie fahren ungefähr vier Stunden mit Ihrem E-Mobil in den Süden. Dort treffen Sie die Ortschaft Clermont-Ferrand an. Clermont-Ferrand zeigt sich temperamentvoll und als Stadt der Rockmusik, des Rugby und des Kurzfilms. Die Lage der Stadt, umgeben von Vulkanen, ist einmalig. Vom Zentrum aus sieht man den Puy de Dôme, der die anderen Vulkane des grössten Naturparks Frankreichs überragt. Das hier vorkommende Vulkangestein wurde auch für den Bau vieler Bauwerke verwendet, was der Stadt Clermont-Ferrand ein einzigartiges Antlitz verleiht. Verbringen Sie Ihre letzte Nacht in einem modernen Hotel und lassen Sie den Abend ausklingen.

      8: Clermont-Ferrand – Abgabeort E-Mobil

      Sie verlassen die Stadt und machen sich auf den Weg nach Hause. Sie können optional noch einen kleinen Abstecher in Lyon machen. Lyon, die zweitausend Jahre alte Grossstadt, liegt in der Region Auvergne-Rhône-Alpes am Zusammenfluss von Rhône und Saône an den Hügeln Fourvière und Croix Rousse. Mit ihrer Altstadt, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört, ihren engen Gassen, Hinterhöfen, belebten Kais und grossen Plätzen auf der Halbinsel und den über 200 nachts erleuchteten Sehenswürdigkeiten bietet Lyon eine ungewöhnliche Zeitreise. Danach geht es weiter zu Ihrem Abgabeort des E-Mobils. Dort endet Ihre Reise.

      Gut zu wissen
      • La «Ville d‘Art et d‘Histoire» – Orléans. Unser Must-do: das Musée Campanaire Bollee – die Glockengiesserei.
      • Fachwerkhäuser und mittelalterliche Strassen: Entdecken Sie Tours entlang der Flüsse Cher und Loire auf dem Fahrrad.
      • 22 bemerkenswerte Schlösser warten – entdecken Sie die Pracht der Bauten und deren Gärten auf eigene Faust.
      • Schon in der Bretagne und dennoch Teil des Loire-Tales: Nantes.
      • Steigen Sie in die Luft: im Heissluftballon die Pracht des Loire-Tales entdecken und im Anschluss das Erlebnis bei einem guten Glas Wein ausklingen lassen.

      Reiseangaben

      Ihre individuellen Reisepläne sind uns wichtig. Kontaktieren Sie uns für Ihre Anfrage bitte unter 058 569 90 95 oder direct@travelhouse.ch