Reiseart
  • Kleingruppen
Reisetyp
  • Abenteuer & Entdeckung
  • Aktiv- & Sportreisen
  • Natur
Unterkunft
  • Komfort

Costa Rica Rainforest and Wildlife Adventure

Costa Rica > San Jose

13 Nächte/14 Tage – ab/bis San José
an ausgewählten Daten als Familien-Gruppenreise. 3-5 Familien reisen zusammen.

Unberührte Traumstrände, Vulkane, tropische Regenwälder: Das ist Costa Rica. Ein Land, das für Familien wie geschaffen ist. Entdecken Sie die Natur von Costa Rica zusammen mit anderen Familien auf eine aktive Art und Weise. Zwischen dem Atlantik und dem Pazifik werden Sie Tiere beobachten, Kaffee- und Kakao-Plantagen besuchen und jede Menge über Land und Leute lernen.

ab CHF 3607.- pro Person

13 Nächte/14 Tage – ab/bis San José

an ausgewählten Daten als Familien-Gruppenreise. 3-5 Familien reisen zusammen.

Englisch sprechende Reiseleitung

Inbegriffen

  • 13 Übernachtungen, 13x Frühstück, 4x Mittagessen, 2x Nachtessen
    Transfer ab/bis Flughafen

Highlights

  1. Käse aus Costa Rica? Natürlich! In Turrialba, am Fusse des gleichnamigen Vulkans, besuchen Sie eine lokale Käserei.
  2. Den Tortuguero-Nationalpark erobern Sie zu Fuss und vom Boot aus – entdecken Sie unzählige Tiere und Pflanzen.
  3. Was gehört zum Dschungel? Wunderschöne Wasserfälle in Arenal. Lernen Sie mehr über die Küche von Costa Rica und bereiten Sie lokale Spezialitäten während eines Kochkurses zu.
  4. Hoffentlich sehen Sie im Manuel-Antonio-Nationalpark Faultiere, bevor Sie das Strandleben am Pazifik geniessen.

Detailliertes Reiseprogramm mit Karte

Reiseprogramm nach Tagen

1: San José

Ankunft in San José. Die kosmopolitische Hauptstadt Costa Ricas liegt in einem fruchtbaren Tal auf einer Höhe von ca. 1150 m. Kaffee und Zuckerrohr sind hier von grosser Bedeutung. Der Kaffee wird sogar am Strassenbord am Rande der Stadt angepflanzt. Erkunden Sie San José, die Stadt, die durch ein Gittermuster von Alleen und Strassen leicht zu navigieren ist und eine gute Auswahl an Lokalen bietet. Das Nationalmuseum (Museo Nacional De Costa Rica) ist ebenfalls einen Besuch wert. Am frühen Abend werden Sie Ihre Gruppe und den Guide kennenlernen.

2: Fahrt nach Turrialba

Heute verlassen Sie San José und fahren rund eine halbe Stunde in die alte Kolonialhauptstadt Cartago. Nach einem kurzen Halt geht die Reise weiter zum Vulkan Irazu. Die Fahrt zum Vulkan Irazu führt durch fruchtbares Ackerland und bietet fantastische Ausblicke auf das darunter liegende Tal, bevor sich langsam alles in eine karge, vom Wind gepeitschte Mondlandschaft verwandelt. Es gibt zwei Krateraussichtspunkte am Irazu, welche Sie besuchen werden. Der Hauptaussichtspunkt ist mit farbenprächtigem Wasser gefüllt und liegt tief in den schwarzen Steilwänden. Sie werden Zeit zum Erkunden haben, bevor Sie nach Turrialba weiterfahren. Das fruchtbare Land um Turrialba herum macht es zu einer wichtigen landwirtschaftlichen Region für Kaffee, Zucker und Macadamia-Nüsse sowie für die Milchproduktion. Der lokale Käse ist im ganzen Land beliebt. Nach der Ankunft besuchen Sie das ausgegrabene indianische Zeremonialzentrum in Guayabo, eine der wichtigsten archäologischen Stätten des Landes. Hier helfen Ihnen die frei gelegten gepflasterten Strassen und Wasserkanäle, das dörfliche Leben in jener Zeit zu verstehen. Unsere Öko-Lodge für die nächsten zwei Nächte befindet sich an den Hängen des Vulkans Turrialba mit ausgedehnten Gärten voller Leben. Es ist möglich, von der Lodge aus Wanderwege zu begehen auf der Suche nach Kolibris und zahlreichen anderen Vögeln, die Costa Rica zu ihrer Heimat machen.

3: Turrialba

Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie haben die Gelegenheit, Wildwasser-Rafting auf dem Pejibaye-Fluss auszuprobieren. Mit Stromschnellen der Grade II bis III ist dies ein aufregendes Erlebnis. Sie können aber auch das Forschungszentrum CATIE besuchen. Es ist weltweit als wichtige agronomische Station anerkannt und engagiert sich mit seinen Umweltentwicklungsprojekten für die Verbesserung des menschlichen Wohlbefindens und den Schutz der natürlichen Ressourcen. Sein botanischer Garten ist ein besonderer Ort der Entspannung, umgeben von den Rufen der Vögel, dem Flüstern des riesigen Guanacaste-Baums und der imposanten Ceiba. Alternativ können Sie sich in unserer Lodge entspannen und die Gärten und Wanderwege geniessen. Heute Nachmittag besuchen Sie die Finca La Florita in Santa Cruz, ein landwirtschaftlich geprägtes Städtchen im Hochland einer der wichtigsten Vulkanketten Costa Ricas. Während des Besuchs lernen Sie den Prozess der Käseproduktion kennen und probieren das Endprodukt.

4: Bootsfahrt durch die Jungle-Wasserwege nach Tortuguero

Die Fahrt nach Cano Blanco führt Sie durch ausgedehnte Bananenplantagen. Von Cano Blanco bringt Sie ein Boot zu der spektakulären Lodge im Tortuguero-Nationalpark, in der Sie die nächsten zwei Nächte verbringen. Nach der Ankunft in Ihrer komfortablen Lodge unternehmen Sie einen kurzen Spaziergang durch das autofreie Dorf Tortuguero. Die Lodge liegt idyllisch auf einer kleinen Landzunge zwischen dem karibischen Meer und dem Wasserweg und verfügt über einen ausgezeichneten Pool.

5: Entdecken Sie den Tortuguero-Nationalpark

Zum Auftakt des Tages gibt es die Möglichkeit, eine Vogelbeobachtungsfahrt mit dem Boot im Morgengrauen zu unternehmen. Erstaunlicherweise sind die verschiedenen Arten in diesem Land zahlreicher als in ganz Europa. Unter den vielen zu beobachtenden Vögeln sind der Storch, der Papagei und der Kolibri zu finden. Machen Sie sich am späteren Vormittag auf eine Dschungelwanderung, um mehr über das einzigartige Ökosystem der Region zu erfahren. Es ist erstaunlich, wenn man bedenkt, dass 33% der Gesamtbiomasse des Dschungels aus Ameisen und Termiten besteht. Heute Nachmittag werden Sie sich zur weiteren Erkundung der Wasserwege aufmachen. Auf Ihrer Reisen werden Sie vielleicht auf den Brüllaffen stossen, der seinen Namen treffend von der Art und Weise erhält, wie er sein Territorium lautstark schützt. Und wenn Sie Glück haben, können Sie auch die schwer fassbaren Ozelotkatzen und Jaguare sehen. Das ganze Jahr über haben Sie die Chance, verschiedene Schildkrötenarten zu sehen, die in der Nähe der Lodge nisten. Die beste Zeit, dieses Schauspiel zu sehen, ist zwischen Juni und September, wenn über fünftausend Grün- und Lederschildkröten an den Stränden von Tortuguero an Land kommen, um zu nisten. Zu dieser Jahreszeit besteht die Möglichkeit einer abendlichen Schildkrötenwanderung, um dieses Spektakel mitzuerleben.

6: Bootstransfer nach Canoi Blanco und Fahrt nach Sarapiqui

Am Morgen fahren Sie von der Lodge aus nach Cano Blanco, bevor Sie nach Puerto Viejo Sarapiqui weiterreisen. Nach dem Mittagessen gehen Sie für eine Schokoladen-Tour nach La Tirimbina. Diese zweieinhalbstündige Tour wird Sie in die Geheimnisse und Wunder eines der beliebtesten Nahrungsmittel der Menschheit einweihen: Schokolade. Diese ursprünglich aus Mittelamerika stammende Pflanze hat eine aussergewöhnliche Geschichte; sie war eines der wichtigsten Produkte für die Maya- und Aztekenkulturen. Die Entdeckung Amerikas führte zur Einführung der Schokolade in Europa und verwandelte sie in das Produkt, das wir heute alle kennen. Sie beginnen mit einer kurzen Wanderung über eine Hängebrücke und durch einen Wald zu einem ehemaligen Kakaoanbaugebiet und lernen dabei etwas über den Kakaobaum. Dort angekommen, wird der handwerkliche Prozess demonstriert, durch den die Kakaofrucht in Schokolade verwandelt wird. Es gibt reichlich Gelegenheit, verschiedene Schokoladensorten zu probieren, die auf traditionelle Weise vor Ort zubereitet werden.

7: Fahrt zum Arenal-Gebiet über ein Naturschutzgebiet am Fusse des Vulkans Arenal

Bald erblicken Sie den berühmten Vulkan Arenal. Dieser klassische, bis zu 1670 m hohe Kegel ist auf einer Seite von einer verworrenen Vegetationsmasse bedeckt, während die andere Seite völlig karg ist. Nachdem er Hunderte von Jahren inaktiv geblieben war, brach er 1968 unerwartet aus und zerstörte die kleine Stadt Tabacon auf seiner Westseite. Danach war er für seine regelmässigen Explosionen bekannt, die zu einem grossen Spektakel wurden. Seit 2010 ist der Vulkan jedoch wieder ruhig geworden, aber man weiss nie, wann er wieder ausbrechen wird. Heute Nachmittag fahren Sie zum Reservat Mirador del Silencio, bei dem Sie auf einem kurzen Naturpfad die indigene Flora und Fauna am Fusse des Vulkans beobachten können. Mit riesigen Bäumen, seltsamen und wunderbaren Pflanzenarten und einem spektakulären Blick auf Arenal ist es kein Wunder, dass das Reservat in mehreren Filmen zu sehen ist. Auch viele Tierarten sind hier zu bewundern, darunter verschiedene Arten von Schlangen, Brüllaffen und viele Vogelarten. Unsere Unterkunft für die nächsten zwei Nächte ist eine komfortable Lodge in der Nähe von La Fortuna inmitten wunderschöner Gärten. La Fortuna wurde nach dem Ausbruch von 1968 umbenannt, als man es als Glücksfall betrachtete, dass es sich auf der Ostseite des Vulkans befand.

8: Arenal

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung, um das Gebiet zu erkunden. Es gibt lokale Wanderungen zu Wasserfällen, bei denen Sie baden können, sowie entlang von Lavapfaden. Für diejenigen, die den Nervenkitzel suchen, wird optional Wildwasser-Rafting angeboten (zwischen Mai und November), und wir empfehlen, die lokale geothermische Aktivität durch ein optionales Bad in den nahe gelegenen heissen Quellen zu nutzen. Alternativ können Sie sich am Hotelpool entspannen und die friedliche Umgebung geniessen.

9: Fahrt zum Nebelwald von Monteverde, Kochstunde und optionaler Spaziergang durch den Wald

Heute fahren Sie rund um den Arenal-See hinauf in die Nebelwaldregion Monteverde, einer der bekanntesten Orte Costa Ricas, um Wildtiere zu sehen. Der letzte Teil Ihrer Reise verläuft auf holprigen Strassen, aber Sie werden hier mit einem Aufenthalt von zwei Nächten belohnt, um all das zu geniessen, was diese Gegend zu bieten hat. An der kontinentalen Wasserscheide zwischen dem Pazifik und der Karibik gelegen, soll Monteverde bereits 3000 v. Chr. von Ureinwohnern bewohnt gewesen sein. Der Wendepunkt in der jüngeren Geschichte des Ortes kam jedoch 1950, als eine Gruppe pazifistischer Quäker aus Alabama hierher zog, um sich der Subskription im Koreakrieg zu entziehen. Sie suchten einen Lebensstil in einem Land, in dem sie ihre friedlichen Überzeugungen annehmen und ihre Milchviehbetriebe weiter betreiben konnten. Diese Familien gründeten daraufhin die Gemeinde Monteverde und einige ihrer berühmten Nebelwaldreservate. Das heutige Mittagessen ist eine interaktive Angelegenheit, bei der die Kinder den Erwachsenen in der Gruppe einen costaricanischen Leckerbissen zubereiten können. Sobald alle satt sind, können Sie sich auf einen Nachmittag mit optionalen Aktivitäten freuen. Es gibt eine Schmetterlingsfarm und eine ökologische Farm zu erkunden sowie einen Orchideengarten und Froschteiche. Ihr Reiseleiter wird Ihnen weitere Informationen über die zur Verfügung stehenden Möglichkeiten geben können. Heute Abend besteht die Gelegenheit, eine geführte Nachtwanderung auf der Suche nach nachtaktiven Arten wie Pacas und Vogelspinnen zu unternehmen.

10: Besuch Santa-Elena-Reservat

Der berühmte, aber inzwischen sehr selten gewordene, prachtvolle Quetzal ist in diesem Gebiet zu sehen, einem der letzten verbliebenen Orte in Mittelamerika, an dem sein Lebensraum erhalten geblieben ist. Er ist den alten Maya und Azteken heilig und gilt als einer der schönsten Vögel der Welt. Heute Morgen haben Sie eine Führung durch das Reservat Santa Elena, in dem auch 90% der in Monteverde vorkommenden Arten zu sehen sind. Ruhiger und weniger touristisch als sein berühmter Nachbar, bietet der Besuch hier eine gute Chance, Wildtiere zu erspähen. Während des Spaziergangs durch dieses Reservat werden Sie gelegentlich anhalten, um die Aufnahmen verschiedener Fallenkameras anzusehen, die vom Santa Elena Conservation Project aufgestellt wurden. Diese Kameras dienen dazu, die Anzahl der Besuche der einzelnen Tiere in einem Gebiet zu messen und ihr Verhalten vor Ort zu studieren. Monteverde gilt als eines der besten Baldachin-Erlebnisse der Welt, und Sie haben die Wahl, auf einem Seilzug durch die dramatische Szenerie zu «fliegen» oder einen ruhigeren Spaziergang durch den Baldachin auf Baumwipfelpfaden zu unternehmen. Alternativ können Sie auch eines der anderen privaten Waldreservate in der Gegend erkunden.

11: Fahrt zum Manuel-Antonio-Nationalpark entlang der Pazifik-Küste

Heute Morgen lassen Sie den Nebelwald hinter sich und es geht hinunter an die Pazifikküste mit atemberaubenden Aussichten über den Golf und die Halbinsel von Nicoya. Auf dem Weg nach Süden machen Sie eine Pause im Carara Biological Reserve, berühmt für die Scharlacharas und die reiche Vogelwelt, die diesen Übergangswald bevölkern. Weiter geht es entlang der Pazifikküste zum Manuel-Antonio-Nationalpark, der Basis für den Rest der Reise.

12: Einen ganzen Tag an der Pazifik-Küste in Manuel Antonio

Erkunden Sie heute Morgen den Manuel-Antonio-Nationalpark, der für seine schönen Strände und seine reiche Tierwelt berühmt ist. Während der Zeit im Park werden Sie wahrscheinlich Weissgesicht-Kapuzineraffen, Coatimundi (Teil der Waschbärfamilie) und die winzigen Totenkopfäffchen sehen. Dies ist auch einer der besten Orte in Costa Rica, um Faultiere zu beobachten. Der Grossteil der Nahrung eines Faultiers besteht aus Knospen und Blättern, aber leider liefern Blätter nur wenig Energie, so dass Faultiere sich nur bei Bedarf und selbst dann nur sehr langsam fortbewegen. Den Rest des Tages können Sie an den weissen Sandstränden entspannen und ein Bad im warmen azurblauen Wasser geniessen. Die Sonnenuntergänge an dieser Küste sind spektakulär.

13: Entspannungstag an den traumhaften Stränden im Manuel-Antonio-Nationalpark

Nutzen Sie den Tag, um die Gegend zu erkunden und an den feinen Stränden des Pazifischen Ozeans zu entspannen. Es werden auch viele andere Aktivitäten angeboten, wenn Sie keine Zeit am Strand verbringen möchten, darunter Rafting- oder Schnorchelausflüge, oder fahren Sie mit dem Kajak ans Meer und erkunden Sie die Buchten. Ihr Reiseleiter wird Sie über die verfügbaren Optionen informieren.

14: Fahrt an den Flughafen von San José

Von Manuel Antonio aus fahren Sie heute Morgen 160 km zurück zum internationalen Flughafen Juan Santamaria von San José. Rückreise in die Schweiz oder individuelle Fortsetzung Ihrer Reise.

Gut zu wissen
  • Dies ist eine Zubucherreise mit englischsprechenden Familien. Die Reise ist ebenfalls auf Englisch geführt. Das Mindestalter für Kinder beträgt 7 Jahre, Ideal ist es jedoch, wenn Ihre Kinder bereits am Englischlernen sind. So ist dürfen Sie sicher sein, dass sich Ihre Kinder mit denen der anderen Familien verständigen können. Das Durchschnittsalter der Kinder auf dieser Reise liegt bei zirka 13 Jahren.  
  • Die Reise kann auch individuell als private Reise oder mit befreundeten Familien gebucht werden.
  • Verlängern Sie Ihre Reise in einem Badeferienhotel – gerne helfen wir Ihnen bei der Auswahl.

Reiseangaben

Ihre individuellen Reisepläne sind uns wichtig. Kontaktieren Sie uns für Ihre Anfrage bitte unter 058 569 90 95 oder direct@travelhouse.ch