Reiseart
  • Kleingruppen
Reisetyp
  • Natur
  • Kultur & Geschichte
Unterkunft
  • Basic

Western Wonders

Australien > Northern Territory (Western Australia) > Darwin

19 Tage/18 Nächte – ab Darwin bis Perth
gemäss Reisedaten in Kleingruppen (maximal 12 Personen)

Auf dieser persönlich geführten Reise erleben Sie im Norden und Westen Australiens die landschaftliche Vielfalt eines der grössten Wildnisgebiete unserer Erde: das UNESCO-Weltnaturerbe Kakadu National Park, die wildromantischen Kimberleys, das Türkisblau des Indischen Ozeans mit seinen schneeweissen Stränden und die tiefroten Felsen der Pilbara-Region.

ab CHF 7001.- pro Person

19 Tage/18 Nächte – ab Darwin bis Perth

gemäss Reisedaten in Kleingruppen (maximal 12 Personen)

Deutsch

Inbegriffen

  • 18 Übernachtungen in Touristen-/Mittelklassehotels, Motels und Safarizelten
  • 18x Frühstück, 3x Mittagessen, 1x Nachtessen
  • Deutsch sprechender Fahrer/Reiseleiter

Highlights

  1. Katherine-Schlucht
  2. Rundflug über die Bungle Bungles
  3. Karijini National Park
  4. Ningaloo Reef
  5. Monkey Mia mit Delfinen
  6. Pinnacles

Reisevarianten

Detailliertes Reiseprogramm mit Karte

Reiseprogramm nach Tagen

1: Darwin

Individuelle Ankunft in Darwin.

2: Darwin–Katherine

Heute fahren Sie ein Stück auf dem berühmten Stuart Highway, dieser Strasse, die den gesamten Kontinent durchquert und Darwin im Norden mit Adelaide im Süden verbindet. Auf dem Mary River mit seinen Salzwasserkrokodilen und unzähligen Wasservögeln unternehmen Sie eine unvergessliche Bootfahrt. Anschliessend besuchen Sie den einzigartigen Litchfield National Park mit seinen gigantischen Termitenhügeln und Wasserfällen.

3: Katherine–Kununurra

Nach einer Bootsfahrt durch die spektakuläre Katherine Schlucht, wo es auch Aboriginal-Felsmalereien zu bewundern gibt, fahren Sie durch die reizvolle Hügellandschaft des Victoria River-Gebiets nach Westaustralien. Kununurra ist das Zentrum eines grossen Landwirtschaftsgebietes, ermöglicht durch künstliche Bewässerung mit Wasser aus dem Lake Argyle, einem riesigen Stausee.

4: Kununurra–El Questro Station–Kununurra

Nach dem Frühstück Fahrt auf der Gibb River Road nach El Questro. Eine atemberaubende Fahrt im Allradfahrzeug bringt uns zu Aussichtspunkten über dem Pentecost River. Am Nachmittag Rückkehr nach Kununurra.

5: Kununurra– Bungle Bungles–Halls Creek

Der Höhepunkt des heutigen Tages bildet ein sehr abwechslungsreicher Flug über den Lake Argyle, die Argyle Diamantenmine und die einzigartigen Felsdome der Bungle Bungles. Später fahren Sie durch eine hügelige Landschaft am Rande des Carr Boyd Gebirges nach Halls Creek.

6: Halls Creek–Fitzroy Crossing

Über eine Staubpiste gelangen Sie zur sogenannten China Wall. Anschliessend Fahrt nach Fitzroy Crossing. Auf einer Bootsfahrt durch die Geikie Gorge besteht die Möglichkeit, Süsswasserkrokodile zu beobachten und die Überreste eines trocken gelegten Korallenriffs aus dem Erdzeitalter Devon zu bewundern.

7: Fitzroy Crossing–Broome

Die Landschaft ist geprägt von Boab Trees, sehr malerischen Bäumen, deren Verwandte auf Madagaskar heimisch sind.

8: Broome

Entdecken Sie Broome. Souvenirläden, Restaurants, restaurierte Cottages und Sun Picture, das älteste Open-Air-Kino Australiens, säumen die Strassen von Chinatown. Der japanische Friedhof ist ein stiller Zeuge der früher sehr gefährlichen Perlentaucherei. Gantheaume Point und Cable Beach sind weitere Höhepunkte.

9: Broome–Port Hedland

600 km auf dem Great Northern Highway zwischen dem Indischen Ozean und der Great Sandy Dessert liegen vor Ihnen. Ein Abstecher zur „80 Mile Beach“ zeigt uns die Schönheit weisser, australischer Strände. Später erreichen wir Port Hedland, wo Sie mit etwas Glück einen der schier unendlich langen Eisenerzzüge in den Hafen einfahren sehen können.

10: Port Hedland–Karijini National Park

Nach einer kurzen Besichtigung des Hafens fahren Sie in Richtung Karijini National Park, einem Juwel unter den regionalen Naturschutzgebieten, so benannt von den hiesigen Ureinwohnern.

11: Karijini National Park

Der Karijini National Park ist ein Juwel unter den regionalen Naturschutzgebieten. Das Gestein zählt zu den ältesten Felsformationen der Welt. Eine Vielzahl von Schluchten mit ständigen, zum Baden einladenden Pools zerfurchen das vom Eisenerz intensiv rotbraun gefärbte Hochland. Wir besichtigen den spektakulären Oxer Lookout und die Fortescue Falls.

12: Karijini National Park–Exmouth

Sie nehmen Abschied von einem der schönsten Nationalparks Australiens. Am Abend erreichen wir Exmouth am gleichnamigen Meeresgolf.

13: Exmouth

Mit durchschnittlich 3'500 Stunden Sonnenschein im Jahr ist Exmouth einer der sonnigsten Orte unserer Erde! Der Cape Range National Park besteht aus rauem Kalksteingebirge, das von feinstem Sandstrand gesäumt wird. Das Ningaloo-Riff ist nicht weit vom Strand entfernt und kann so mit Flossen und Schnorchel vom Glasbodenboot aus entdeckt werden.

14: Exmouth–Carnarvon

Sie fahren nach Coral Bay, dem südlichen Ende des Ningaloo Riffs. Kenner behaupten, die Unterwasserwelt sei hier vielfältiger als am Great Barrier Reef. Das seichte Riffwasser ist Heimat vieler Meereslebewesen wie Korallen, seltener Seesterne, Krabben und Krebse und von über 500 Arten verschiedener Fische. Am Nachmittag Weiterfahrt nach Carnarvon.

15: Carnarvon–Monkey Mia

Saisonabhängig finden Sie auf der heutigen Fahrt in das World Heritage Gebiet von Shark Bay die für Westaustralien berühmten Wildblumen. Stopp bei Hamelin Pool mit seinen einzigartigen Stromatoliten, den ältesten Lebensformen der Welt. Am Nachmittag erreichen Sie Monkey Mia, die Heimat der berühmten Delfine. Auf einer 1½-stündigen Katamaranfahrt in der Shark Bay geniessen wir einen wunderschönen Sonnenuntergang.

16: Monkey Mia–Kalbarri

Morgens haben Sie Gelegenheit, der Delfinfütterung aus nächster Nähe beizuwohnen sowie viele interessante und faszinierende Eigenschaften dieses intelligenten Lebewesens zu erfahren. Auf der Weiterfahrt Stopp an der einzigartigen Shell Beach.

17: Kalbarri–Geraldton

Im Kalbarri National Park besuchen Sie das Nature‘s Window, einen Aussichtspunkt mit überwältigendem Blick in die Murchison Gorge. Anschliessend folgen wir der Küstenstrasse mit ihren beeindruckenden, schroffen Felsformationen. Einen Überblick über Geraldton vermittelt unser Besuch des Mount Scott, der zugleich eine Gedenkstätte für die Opfer des vor der Küste gesunkenen Kriegsschiffes HMAS Sydney II beherbergt.

18: Geraldton–Perth

Die Besichtigung der architektonisch interessanten St. Francis Xavier Kathedrale führt ins Zentrum von Geraldton. Bei Cervantes empfangen Sie in einer einmaligen Wüstenlandschaft die Pinnacles. Während eines Rundganges bieten Tausende bizarre, bis zu fünf Meter hohe Kalksteinsäulen atem­be­rau­bende Fotomotive. Am Nachmittag erreichen Sie Perth.

19: Perth

Individuelle Weiterreise.

Reiseangaben

Ihre individuellen Reisepläne sind uns wichtig. Kontaktieren Sie uns für Ihre Anfrage bitte unter 058 569 90 95 oder direct@travelhouse.ch

Aktuelle Information zum Corona-Virus

Informationen zum Corona-Virus finden Sie hier.