Reiseart
  • Gruppen
Reisetyp
  • Natur
  • Kultur & Geschichte
Unterkunft
  • Basic

Naturparadies für Geniesser - Ostküste

Australien > Tasmanien > Launceston

5 Tage/4 Nächte – ab Launceston bis Hobart
gemäss Reisedaten in Gruppen (maximal 8 Personen)

Auf dieser Kurzrundreise entdecken Sie die zauberhafte Ostküste Tasmaniens. Es erwarten Sie zerklüftete Berge und grüne Täler, fruchtbare Ebenen, wunderschöne einsame Strände, historische Ortschaften und natürlich die einmalige Tierwelt der Insel.

ab CHF 2070.- pro Person

5 Tage/4 Nächte – ab Launceston bis Hobart

gemäss Reisedaten in Gruppen (maximal 8 Personen)

Deutsch

Inbegriffen

  • 4 Übernachtungen in Mittel- und Erstklasshotels
  • 4x Frühstück, 3x Mittagessen, 1x Nachtessen
  • Deutsch sprechender Fahrer/Reiseleiter
  • Flughafentransfers

Highlights

  1. Freycinet National Park
  2. Maria Island
  3. Bonorong Wildlife Sanctuary

Reisevarianten

Detailliertes Reiseprogramm mit Karte

Reiseprogramm nach Tagen

1: Launceston–Freycinet NP

Beginn der Reise am frühen Nachmittag. Die charmante Stadt Launceston bietet durch den Zusammenfluss zweier Flüsse interessante Aussichten, nicht zuletzt in der Cataract Gorge. Weite Waldgebiete begleiten Sie danach auf der Reise an die Ostküste.

2: Freycinet National Park

Der Nationalpark liegt auf einer lang gezogenen Halbinsel aus rosafarbenem Granit und wird von schneeweissen Stränden und türkisblau schimmernden Buchten gesäumt. Sie wandern zu einigen der schönsten Aussichtspunkte und blicken auf die Wineglass Bay, den Leuchtturm am Cape Tourville und die «Friendly Beaches».

3: Freycinet NP–Maria Island–Hobart

Der Küste nach reisen Sie weiter nach Triabunna. Eine kurze Fährüberfahrt bringt Sie auf Maria Island, die sich zur Arche Noah für Tasmaniens Tierwelt entwickelt hat. Ruinen zeugen von der interessanten Geschichte der Insel, die nicht immer so idyllisch war, wie sie heute erscheint. Üppig grüne Graslandschaften und dramatische Klippen runden das Bild ab. Halten Sie Ausschau nach den wilden Bewohnern – Wombats, Cape-Barren-Gänse, Pademelons und Wallabies. Durch ein schmales Flusstal und über weite Hügellandschaften erreichen Sie wieder Hobart.

4: Hobart

Beim Besuch im Bonorong Wildlife Sanctuary, einer Wildtier-Schutzstation, können Sie aus nächster Nähe die «Raubtiere» der Insel sehen: Tasmanische Teufel und Quolls – und natürlich noch viele andere Vertreter der tasmanischen Tierwelt. Im Mount Field National Park spazieren Sie zwischen den höchsten Laubbäumen der Erde, die hunderte von Jahren alt sind. Tief im Regenwald versteckt erwarten Sie die malerischen Russell Falls.

5: Hobart

Sofern Sie bis zum Transfer zum Flughafen Zeit haben, können Sie das historische Viertel Battery Point erkunden und am Salamanca Place nochmals tasmanische Spezialitäten einkaufen.

Gut zu wissen
  • Derselbe Veranstalter bietet auch Englisch geführte Rundreisen, eine Wanderreise und eine spezielle Tiersafari an. Fragen Sie uns nach den Programmen!

Reiseangaben

Ihre individuellen Reisepläne sind uns wichtig. Kontaktieren Sie uns für Ihre Anfrage bitte unter 058 569 90 95 oder direct@travelhouse.ch