Reiseart
  • Gruppen
Reisetyp
  • Natur
  • Kultur & Geschichte
Unterkunft
  • Basic
  • Komfort

Naturparadies für Geniesser

Australien > Tasmanien > Hobart

9 Tage/8 Nächte – ab/bis Hobart
gemäss Reisedaten in Gruppen (maximal 8 Personen)

Spazieren Sie zwischen uralten Baumriesen, durch eine ehemalige Sträflingskolonie, entlang von einsamen Stränden, unter Wombats oder durch verwunschene Regenwälder – dies sind nur einige der Dinge, die Sie auf dieser Reise durch Tasmanien erwarten. Sie reisen komfortabel und in einer kleinen Gruppe, so dass viel Zeit bleibt, um die einzigartige Natur und die interessante Geschichte kennenzulernen und die tasmanische Gastfreundschaft zu geniessen.

ab CHF 3706.- pro Person

9 Tage/8 Nächte – ab/bis Hobart

gemäss Reisedaten in Gruppen (maximal 8 Personen)

Deutsch

Inbegriffen

  • 8 Übernachtungen in Mittelklasse- und Erstklasshotels
  • 8x Frühstück, 4x Mittagessen, 3x Nachtessen
  • Deutsch sprechender Fahrer/Reiseleiter
  • Flughafentransfers

Highlights

  1. Bootsfahrt auf dem Gordon River
  2. Cradle Mountain National Park
  3. Freycinet National Park
  4. Maria Island
  5. Bonorong Wildlife Sanctuary
  6. Mt. Field National Park

Reisevarianten

Detailliertes Reiseprogramm mit Karte

Reiseprogramm nach Tagen

1: Hobart

Begrüssung und Transfer in Ihr Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung – wir empfehlen Ihnen einen Besuch im aussergewöhnlichen Kunstmuseum MONA, dessen einzigartige Mischung aus moderner und alter Kunst niemanden unberührt lässt.

2: Hobart–Strahan

Ihre Reise führt erst durch liebliche grüne Hügellandschaften mit kleinen Dörfern, bis sie langsam in weite Wälder übergeht, wo sich nur noch wenige Ansiedlungen finden. Unterwegs besuchen Sie die «Wall in the Wilderness», die einzigartige Vision eines Künstlers der Geschichte Tasmaniens. Hier findet sich auch der tiefste Süsswassersee Australiens, der Lake St. Clair. Durch Geisterstädte und Bergbaugebiete geht es nach Strahan an der wildromantischen, einsamen Westküste.

3: Strahan–Cradle Mountain NP

Während einer Bootsfahrt gleiten Sie über den immensen Macquarie Harbour und auf dem spiegelglatten Gordon River durch mystische Regenwälder. Sie besuchen Sarah Island, die am weitesten abgelegene und berüchtigste Sträflingssiedlung Tasmaniens, und unternehmen einen Rundgang durch Regenwald mit über 2000 Jahre alten Baumriesen. Weiterreise in die Bergwelt des Cradle Mountain National Parks. Am Abend haben Sie die Möglichkeit, auf Pirsch zu gehen und die tasmanische Tierwelt in freier Wildbahn zu beobachten.

4: Cradle Mountain National Park

Geniessen Sie den Tag in der atemberaubenden Berg- und Seenlandschaft, die eine faszinierende Vielfalt an Szenerien beherbergt: alpine Wälder, schroffe Felsen, mystisch anmutende Regenwälder sowie Moor- und Graslandschaften. Eine Wanderung um den kristallklaren Gletschersee Dove Lake eröffnet eindrückliche Ausblicke auf den imposanten Cradle Mountain.

5: Cradle Mountain NP–Launceston–Freycinet

NP

Sie lassen die Berge hinter sich und erkunden Launceston, die zweitgrösste Stadt Tasmaniens. Die charmante Stadt bietet durch den Zusammenfluss zweier Flüsse interessante Aussichten, nicht zuletzt in der Cataract Gorge. Weite Waldgebiete begleiten Sie danach auf der Reise an die Ostküste.

6: Freycinet National Park

Der Nationalpark liegt auf einer lang gezogenen Halbinsel aus rosafarbenem Granit und wird von schneeweissen Stränden und türkisblau schimmernden Buchten gesäumt. Sie wandern zu einigen der schönsten Aussichtspunkte und blicken auf die Wineglass Bay, den Leuchtturm am Cape Tourville und die «Friendly Beaches».

7: Freycinet NP–Maria Island–Hobart

Der Küste nach reisen Sie weiter nach Triabunna. Eine kurze Fährüberfahrt bringt Sie auf Maria Island, die sich zur Arche Noah für Tasmaniens Tierwelt entwickelt hat. Ruinen zeugen von der interessanten Geschichte der Insel, die nicht immer so idyllisch war, wie sie heute erscheint. Üppig grüne Graslandschaften und dramatische Klippen runden das Bild ab. Halten Sie Ausschau nach den wilden Bewohnern – Wombats, Cape-Barren-Gänse, Pademelons und Wallabies. Durch ein schmales Flusstal und über weite Hügellandschaften erreichen Sie wieder Hobart.

8: Hobart

Beim Besuch im Bonorong Wildlife Sanctuary, einer Wildtier-Schutzstation, können Sie aus nächster Nähe die «Raubtiere» der Insel sehen: Tasmanische Teufel und Quolls – und natürlich noch viele andere Vertreter der tasmanischen Tierwelt. Im Mount Field National Park spazieren Sie zwischen den höchsten Laubbäumen der Erde, die hunderte von Jahren alt sind. Tief im Regenwald versteckt erwarten Sie die malerischen Russell Falls.

9: Hobart

Sofern Sie bis zum Transfer zum Flughafen Zeit haben, können Sie das historische Viertel Battery Point erkunden und am Salamanca Place nochmals tasmanische Spezialitäten einkaufen.

Gut zu wissen
  • Derselbe Veranstalter bietet auch Englisch geführte und private Rundreisen, eine Wanderreise und eine spezielle Tiersafari an. Fragen Sie uns nach den Programmen!

Reiseangaben

Ihre individuellen Reisepläne sind uns wichtig. Kontaktieren Sie uns für Ihre Anfrage bitte unter 058 569 90 95 oder direct@travelhouse.ch

Aktuelle Information zum Corona-Virus

Informationen zum Corona-Virus finden Sie hier.