Reiseart
  • Gruppen
Reisetyp
  • Abenteuer & Entdeckung
  • Natur
  • Kultur & Geschichte
Unterkunft
  • Basic

Esperance & Margaret River Adventure

Australien > Western Australia > Perth

6 Tage/5 Nächte – ab/bis Perth
gemäss Reisedaten in Gruppen (maximal 16 Teilnehmer)

Kommen Sie mit auf eine Abenteuerreise zu den faszinierenden Landschaften von Australiens Südwesten: versteckte Buchten, schneeweisse Strände und türkisblaues Meer, mystische Höhlen, Wälder mit uralten Baumriesen, atemberaubende Berglandschaften und seltsam anmutende Felsformationen erwarten Sie. Lassen Sie sich in Margaret River von kulinarischen Genüssen verzaubern, stehen Sie über den tosenden Wellen des Südozeans und beobachten Sie Kängurus am Strand!

6 Tage/5 Nächte – ab/bis Perth

gemäss Reisedaten in Gruppen (maximal 16 Teilnehmer)

Englisch

Inbegriffen

  • 5 Übernachtungen im Swag auf Campingplätzen mit Gemeinschaftsbad und in Bushcamps ohne sanitäre Anlagen
  • 5x Frühstück, 6x Mittagessen, 5x Nachtessen
  • Englisch sprechender Fahrer/Reiseleiter

Highlights

  1. Margaret River
  2. Baumriesen bei Walpole
  3. Stirling Range National Park
  4. Cape Le Grand National Park

Detailliertes Reiseprogramm mit Karte

Reiseprogramm nach Tagen

1: Perth–Margaret

River

Ihr Abenteuer beginnt mit einem Stopp in Busselton auf dem Weg nach Süden. Der 1,8 km lange Holzsteg an der türkisblauen Geographe Bay ist schwierig zu übersehen. Nach einem Mittagessen und vielleicht einem kühlen Bad am traumhaften Meelup Beach heisst es das erste Mal die Wanderschuhe schnüren! Auf der etwa zweistündigen Wanderung entlang der Küste zum Cape Naturaliste erwarten Sie atemberaubende Aussichten. Am Ziel der Wanderung begrüsst Sie ein Aborigine-Guide für einen Spaziergang durch den Busch, auf welchem Sie Interessantes über die Kultur und Lebensweise der lokalen Aborigines erfahren. Zum Abschluss erleben Sie eine Didgeridoo-Darbietung in der Ngilgi-Höhle.

2: Margaret

River–Walpole

An einem beliebten Surfstrand sehen Sie furchtlosen Surfern zu, bevor Sie zu einer kurzen Wanderung auf einem der schönsten Abschnitte des Cape to Cape Tracks aufbrechen. Zur Belohnung erkunden Sie danach, was die Region kulinarisch zu bieten hat: Weingüter, Bierbrauereien, Schnapsdestillerien, Käsereien und Schokoladeproduzenten. Danach reisen Sie weiter durch eindrückliche Karriwälder und statten den teils hunderte Jahre alten, mächtigen Tingle Trees bei Walpole einen Besuch ab.

3: Walpole–Stirling Range NP

Im William Bay National Park erwartet Sie der magische Greens Pool, eine geschützte Bucht, deren Wasser in fantastischen Grün- und Blautönen schimmert. Bei Albany besuchen Sie The Gap und die Natural Bridge, wo Sie auf einer Plattform direkt über den tosenden Wellen stehen. Danach verlassen Sie die Küste in Richtung der Berge im Inland. Im Porongurup National Park wandern Sie durch eindrückliche Karriwälder zum Castle Rock, einem riesigen Granitfelsen. Die fantastische Aussicht alleine ist den Aufstieg wert! Gegen Abend schlagen Sie im Stirling Range National Park Ihre Zelte auf. Schroffe Felsformationen und Wildblumen, wovon viele hier endemisch sind, prägen die Landschaft.

4: Stirling Range NP–Cape Le Grand NP

Sie erreichen wieder die Küste. Auf dem Great Ocean Drive bei Esperance erwarten Sie traumhafte, fast menschenleere Strände, die wie aus dem Bilderbuch erscheinen: schneeweisser Sand und türkisblaues, glasklares Wasser. Natürlich haben Sie auch die Möglichkeit zu einem erfrischenden Bad. Ihr Tagesziel ist der Cape Le Grand National Park. Geniessen Sie die freie Zeit für eine Wanderung oder relaxen Sie am Strand.

5: Cape Le Grand National Park

Den heutigen Sonnenaufgang sollten Sie keinesfalls verpassen – nicht nur weil er spektakulär ist, sondern auch weil die Kängurus, die sich gerne an der Lucky Bay am Strand tummeln, dann am aktivsten sind. Da Sie den ganzen Tag im Nationalpark verbringen, bleibt ausreichend Zeit für Erkundungen, und am Ende des Tages können Sie den Frenchmans Peak erklimmen und von dort aus den Sonnenuntergang geniessen.

6: Cape Le Grand NP–Perth

Heute gilt es, früh aufzustehen, denn es steht eine längere Fahrstrecke auf dem Programm. Unterwegs gibt es ausserdem einiges zu sehen. Weite Weizenfelder prägen das Landesinnere. In Hyden erkunden Sie den

eindrücklichen Wave Rock, der wie eine erstarrte Brandungswelle aussieht.

Das Städtchen York war die erste Inland-Siedlung in Westaustralien und wartet mit einigen sehenswerten historischen Gebäuden auf. Gegen Abend erreichen Sie wieder Perth.

Gut zu wissen
  • Sie übernachten in Swags (Bettrolle mit Schlafsack), es stehen keine Zelte zur Verfügung. Nicht alle Camps verfügen über Duschen.
  • Gepäcklimite: 15 kg pro Person

Reiseangaben

Ihre individuellen Reisepläne sind uns wichtig. Kontaktieren Sie uns für Ihre Anfrage bitte unter 058 569 90 95 oder direct@travelhouse.ch