The Explorer's Way

Australien / Ozeanien › AustralienSüdliches AustralienAdelaide

  • Abenteuer-Reisen
  • Landestypische Unterkünfte
  • Mietwagenrundreise
  • Nationalparks
  • Natur
Skytours

Hinweis: Die aktuelle Hotelliste zur Rundreise können Sie hier downloaden...

Abseits der Hauptreiserouten fahren Sie über zumeist ungeteerte Strassen durch die wunderschönen Flinders Ranges und die unendlichen Weiten des südaustralischen Outbacks ins Rote Zentrum. Nach Sehenswürdigkeiten wie dem Uluru und dem Kings Canyon geht es weiter ins tropische Top End mit dem Kakadu-Nationalpark.

  1. Reisebeschrieb
  2. Reisedauer
  3. ab Ort-bis Ort
  4. Highlights
  5. Reiseprogramm nach Tagen

Reisebeschrieb

Individuelle Mietwagenrundreise

Reisedauer

17 Tage/16 Nächte

ab Ort-bis Ort

Ab Adelaide bis Darwin oder umgekehrt

Highlights

Flinders Ranges
Arkaroola Wilderness Sanctuary
Oodnadatta Track
Coober Pedy
Uluru, Kata Tjuta und Kings Canyon
Devils Marbles
Katherine Gorge
Kakadu-Nationalpark

Reiseprogramm nach Tagen

1: Adelaide–Wilpena Pound (460 km) Durch das Clare Valley mit seinen Weingütern gelangen Sie in die Flinders Ranges, einer der ältesten Landschaften der Welt.
2: Wilpena Pound/Flinders Ranges Entdecken Sie die raue, einsame Gegend. Über das riesige, natürliche Amphitheater des Wilpena Pound lohnt sich ein Rundflug.
3: Wilpena Pound–Arkaroola (220 km) Weiterfahrt Richtung Gammon Ranges. Arkaroola ist einer der besten Orte für Sternbeobachtungen. Die abendliche «Observatory-Tour» ist inbegriffen.
4: Arkaroola Wilderness Sanctuary Auf der abenteuerlichen «Ridge Top Tour» im Geländewagen erleben Sie die schroffe Felslandschaft (inbegriffen).
5: Arkaroola–William Creek (450 km) Auf dem legendären Oodnadatta Track gelangen zum entlegensten Pub der Welt.
6: William Creek–Coober Pedy (170 km) Weiterfahrt in die Opalhauptstadt. Zahlreiche Einheimische wohnen hier unter der Erde, um der Hitze zu entkommen.
7: Coober Pedy–Marla (400 km) Fahrt durch die Mondlandschaft der Breakaways und die bizarren Sandsteinformationen der Painted Desert nach Marla.
8: Marla–Ayers Rock (500 km) Reise ins geografische Herz des Roten Kontinents.
9: Ayers Rock (ca. 110 km) Zeit, den berühmten Monolithen Uluru zu entdecken. Nicht fehlen darf ein Abstecher zu den Felsdomen der Kata Tjuta.
10: Ayers Rock–Kings Canyon (300 km) Fahrt zum Kings Canyon.
11: Kings Canyon–Glen Helen (230 km) Zeit für eine Wanderung im beeindruckenden Canyon. Die staubige Mereenie Loop Road führt Sie zur Glen-Helen-Schlucht.
12: Glen Helen–Alice Springs (130 km) In den West MacDonnell Ranges passieren Sie eindrückliche Schluchten.
13: Alice Springs–Tennant Creek (510 km) Auf dem Stuart Highway geht es zu den mysteriösen Devils Marbles. Tennant Creek war einst für seine Goldminen bekannt.
14: Tennant Creek–Katherine (680 km) Ein absolutes Muss ist ein Stopp im urigen Daly Waters Pub. In Mataranka können Sie in den heissen Quellen ein Bad nehmen.
15: Katherine–Kakadu NP (250 km) Morgens unternehmen Sie eine Bootsfahrt durch die spektakuläre Katherine-Schlucht (inbegriffen).
16: Kakadu NP Bootsfahrt im Vogel- und Krokodilparadies des Yellow Water Billabong (inbegriffen). Die Aboriginal-Felsmalereien am Ubirr und Nourlangie Rock erzählen 50000 Jahre alte Geschichten.
17: Kakadu NP–Darwin (300 km) Rückfahrt nach Darwin.
ReisevariantenReise B, Outback Explorer13 Tage/12 Nächte, ab Adelaide bis Alice Springs oder umgekehrt, 1.–12. Tag.
Reise C, Northern Territory Explorer10 Tage/9 Nächte, ab Alice Springs bis Darwin oder umgekehrt, 1. Tag Alice Springs-Ayers Rock (480 km), 2.–10. Tag gemäss 9.–17. Tag von Reise A.

Information
Tipps vom Spezialisten

Mehr erleben: Rundflug Flinders Ranges, Sounds of Silence Dinner (Ayers Rock).

Gut zu wissen

Für diese Reise ist ein Geländewagen Kat. Large 4WD erforderlich.
Übernachtung in Touristen- und Mittelklassehotels.

Nicht Inbegriffen

Mietwagen Hertz.

Hinweis

Aufgrund der saisonalen Wetterbedingungen empfehlen wir, die Reisen A und C nur von April bis Oktober zu unternehmen.

Preise für Einzel- oder Dreierbelegung auf Anfrage. Zuschläge an Spezialdaten vorbehalten.

Google Maps

Karte: The Explorer's Way auf Google Maps

Karte: The Explorer's Way auf Google Maps

Artikel aus dem Travelhouse Reiseblog

Reisen & Hotels bei den Spezialisten von Travelhouse buchen Kontakt Merkliste
13:54:45 | 0.58 | de-CH | CH01S732 TourWeb © NetMatch