français
Reiseart
  • Privat
Reisetyp
  • Abenteuer & Entdeckung
  • Natur
  • Kultur & Geschichte
Unterkunft
  • Basic
  • Komfort
  • Premium

Südindien Explorer

Indien > Südindien

19 Tage/18 Nächte – ab Chennai bis Bengaluru
täglich als Privatreise

Südindien gilt als das Land der Tempel und der Steinmetzarbeiten. Auf dieser Fahrt zwischen der Coromandel- und der Malabarküste besuchen Sie einige der schönsten Tempel Südindiens und reisen durch abwechslungsreiche Landschaften. Städte und Dörfer, Hügelzüge, Reisplantagen, palmengesäumte Wasserkanäle sowie Tee- und Kaffeeplantagen wechseln sich ab.

ab CHF 2937.- pro Person

19 Tage/18 Nächte – ab Chennai bis Bengaluru

täglich als Privatreise

Englisch oder Deutsch

Inbegriffen

  • 18 Übernachtungen in den Hotels der gewählten Kategorie
  • 18x Frühstück, 4x Mittagessen, 5x Nachtessen
  • Englisch sprechender Fahrer während den Überlandfahrten
  • Safaris im Nagarhole-Nationalpark
  • Lokale, Englisch sprechende Reiseleitung während den Besichtigungen
  • Alle Transfers

Highlights

  1. Pondicherry
  2. Tempel von Tiruchirapalli und Thanjavur
  3. Lebhaftes Madurai
  4. Udagamandalam
  5. Naturerlebnis im Nagarhole-Nationalpark
  6. Maharadscha-Palast in Mysore

Detailliertes Reiseprogramm mit Karte

Reiseprogramm nach Tagen

1: Chennai–Mamallapuram

Ankunft in Chennai und Fahrt nach Mamallapuram.

2: Mamallapuram

Besichtigung der Tempelanlagen aus dem 6.–8. Jh.

3: Mamallapuram–Pondicherry

Fahrt der Küste entlang nach Pondicherry. Der Einfluss französischer Kolonien ist spürbar. Besuch von Auroville, dem Sri-Aurobindo-Ashram und der Sacred-Heart-Kirche.

4: Pondicherry–Tiruchirapalli

Fahrt nach Chidambaram, eines der heiligsten Shiva-Zentren Indiens. Besuch des Sabhanayaka-Nataraja-Tempels.

5: Tiruchirapalli, Thanjavur

Aufstieg zum Rock-Fort-Tempel mit einzigartigem Rundblick über die Stadt. Beim Srirangam-Tempel vermitteln die pulsierenden Basarstrassen hautnah das tägliche Leben einer Tempelstadt. In Thanjavur Besichtigung des Brihadeshwara-Tempels, dem kunstgeschichtlich wertvollsten Tempel Südindiens. Rückkehr nach Tiruchirapalli.

6: Tiruchirapalli–Madurai

Abreise nach Madurai, einer der ältesten Städte Südindiens. Eine lebendige, betriebsame und farbige Stadt, überfüllt mit Menschen, Rikschas, Fahrrädern, Motorrädern und Autos.

7: Madurai

Besichtigung des Meenakshi-Tempels und des Tirumalai-Nayak-Palastes. Bei den Verkaufsständen im Tempelareal bieten sich die unterschiedlichsten Fotosujets an und bestimmt auch das eine oder andere Souvenir.

8: Madurai–Periyar

Fahrt zum 800 km2 grossen Wildschutzgebiet rund um den Periyar-See.

9: Periyar–Kumarakom

Besuch einer Gewürzplantage und spektakuläre Fahrt auf der Passstrasse mitten durch Teegärten zu den Backwaters von Kumarakom.

10: Kumarakom

Freier Tag, um in einer zauberhaften Landschaft auszuspannen und das köstliche Essen zu geniessen. Bootsfahrt durch die verwinkelten Kanäle der Backwaters.

11: Kumarakom–Kochi

Fahrt nach Kochi. Die Lage auf vielen kleinen Inseln macht Kochi zu einem faszinierenden Aufenthaltsort. Besichtigung der Kirchen und Paläste europäischen Zuschnitts, der chinesischen Fischernetze und des Grabes von Vasco da Gama. Besuch einer Kathakali-Vorführung.

12: Kochi–Udagamandalam (Ooty)

Fahrt zum Höhenort Udagamandalam, wo der feine Nilgiritee gedeiht.

13: Udagamandalam

Bei Besuch des lokalen Marktes in Begleitung eines Familiemitgliedes erhalten Sie Einblick in den Alltag der lokalen Bevölkerung.

14: Udagamandalam–Nagarhole-Nationalpark

Der Nationalpark ist ein von üppigem Dschungel überwachsenes Gebiet, das eine Vielzahl an Tieren beheimatet. In der Abenddämmerung Pirschfahrt im Jeep.

15: Nagarhole-Nationalpark

In der Früh eine weitere Safarifahrt im Boot, um verschiedene Tiere in freier Wildbahn zu erspähen. Im Resort selber können Sie mit dem «hauseigenen» Elefanten ausreiten.

16: Nagarhole-Nationalpark–Mysore

Frühmorgens Jeep-Safari. Fahrt nach Mysore, bis zur Unabhängigkeit Indiens 1947 Sitz des herrschenden Maharajas. Heute noch verspürt man den Glanz alter  Pracht. Die Stadt ist auch Zentrum der Parfümherstellung und des Kunsthandwerks.

17: Mysore

Besichtigung des Mysore-Palastes, des Chamundi-Hills und der Sri-Jayachamarajendra-Ausstellung. Ausflug nach Somnathpur zum Keshvara-Tempel, einem der schönsten Beispiele im Hoysala-Stil.

18: Mysore–Bengaluru

Fahrt nach Bengaluru, auch das «Silicon Valley of the East» genannt, weil sich hier die grossen IT-Firmen angesiedelt haben.

19: Bengaluru

Transfer zum Flughafen oder Verlängerung.

Reiseangaben

Ihre individuellen Reisepläne sind uns wichtig. Kontaktieren Sie uns für Ihre Anfrage bitte unter 043 211 71 81 oder direct@travelhouse.ch