français
Reiseart
  • Unbegleitete Rundreisen
Reisetyp
  • Aktiv- & Sportreisen
  • Natur
Unterkunft
  • Basic

West Highland Way

Grossbritannien > Schottland > Edinburgh & Surroundings

11 Tage/10 Nächte – ab/bis Edinburgh
Täglich als individuelle Rundreise

Der West Highland Way ist der längste und beliebteste Wanderweg Schottlands. Auf 154 Kilometern durchquert er das Land von Milngavie nördlich von Glasgow bis nach Fort William an der Westküste. Liebliche Lowland-Hügel und Seenlandschaften wandeln sich nach und nach in einsames Moorland und gebirgige, karge Highlands. Hier erleben Sie zu Fuss das Beste, was Schottland an Natur zu bieten hat.

ab CHF 1309.- pro Person

11 Tage/10 Nächte – ab/bis Edinburgh

Täglich als individuelle Rundreise

Inbegriffen

  • 10 Übernachtungen in einfachen B&Bs und Inns
  • 10 x Frühstück
  • Gepäcktransport ab Milngavie bis Fort William
  • Routenbeschreibung (Englisch) inkl. Karte

Highlights

  1. Edinburgh
  2. Lowlands
  3. Loch Lomond
  4. Rannoch Moor
  5. Glencoe

Detailliertes Reiseprogramm mit Karte

Reiseprogramm nach Tagen

1: Edinburgh

Individuelle Anreise und Transfer ins Stadtzentrum von Edinburgh. Diesen Tag verbringen Sie in der schottischen Hauptstadt. Besuchen Sie das Edinburgh Castle oder machen Sie einen Ausflug zum Ocean Terminal, wo die Royal Yacht Britannia besichtigt werden kann. Übernachtung in der Umgebung von Edinburgh.

2: Edinburgh–Milngavie

Geniessen Sie diesen Tag noch einmal in Edinburgh. Am Nachmittag erfolgt der individuelle Zugtransfer nach Milngavie (ca. 2 Std.), wo der West Highland Way beginnt. Übernachtung in Milngavie.

3: Milngavie–Drymen (ca. 20 km)

Heute starten Sie Ihre Wanderreise. Erleben Sie auf der ersten Etappe die milden Lowlands und wandern Sie durch weites hügeliges Acker- und Weideland. Übernachtung in Drymen.

4: Drymen–Rowardennan (ca. 23 km)

Heute führt der Wanderweg weiter an charmanten kleinen Farmen und weidenden Schafen vorbei zum Conic Hill. Vom hier bieten sich Ihnen erste traumhafte Ausblicke auf den grössten schottischen See Loch Lomond, der die Landschaft der nächsten zwei Tage bestimmt. Am Nachmittag folgen Sie dem Wanderweg dem Seeufer entlang. Übernachtung in Rowardennan.

5: Rowardennan–Inverarnan (ca. 23 km)

Am Fusse des Ben Lomond beginnt Ihre heutige Etappe. Langsam verwandelt sich die liebliche Lowland-Landschaft um Sie herum in die hügeligen Highlands. Auf Ihrem Weg entlang des Sees und durch die weitläufigen Wälder geniessen Sie immer wieder grandiose Aussichten über das Wasser oder die Arrochar-Alpen. Sie passieren Rob Roy’s Höhle und bewältigen am Nachmittag eine anstrengendere Route über mehrere Hügel. Übernachtung in Inverarnan.

6: Inverarnan–Tyndrum (ca. 21 km)

Heute dürfen Sie sich etwas entspannen. Nach der anstrengenden Route am Vortag ist diese Etappe eine Erholung für Ihre Beine. Durch das abwechslungsreiche Glen Falloch erreichen Sie Tyndrum. Unterwegs passieren Sie die Falloch-Wasserfälle. Übernachtung in Tyndrum.

7: Tyndrum–Kingshouse (ca. 30 km)

Die längste Etappe Ihrer Reise erfordert heute frühes Aufstehen. Über alte Militärstrassen folgen Sie der Route zum Loch Tulla, wo Sie mit einer fantastischen Aussicht über die Black Mountains belohnt werden. Während der zweiten Tageshälfte durchqueren Sie das einsame und verwilderte Rannoch Moor, die als bekannteste Landschaft des West Highland Ways gilt. Übernachtung in Kingshouse.

8: Kingshouse–Kinlochleven (ca. 15 km)

Ein Highlight des heutigen Marsches bildet die Aussicht von Altnafeadh aus über das „Weeping Glen“, das weinende Tal. Anschliessend steigen Sie über das Devil’s Staircase zum höchsten Punkt der Wanderung, wo Sie die Sicht über Blackwater und die Berge von Glencoe geniessen. Am Nachmittag Abstieg nach Kinlochleven, wo Sie übernachten.

9: Kinlochleven–Fort William (ca. 23 km)

Ihre letzte Etappe ist angebrochen. Stetig bergauf geht es von Kinlochleven über den Bergpass, bevor Ihre Route durch Wälder ins Glen Nevis führt. Ben Nevis, der höchste Berg Grossbritanniens deutet Ihnen das Ziel der Wanderung schon früh an, liegt Fort William doch direkt am Fusse des 1344 m hohen Berges. Übernachtung in Fort William.

10: Fort William–Edinburgh

Nach dieser Wanderwoche haben Sie sich einen gemütlichen Morgen verdient. Am späten Vormittag erfolgt dann der individuelle Zugtransfer via Glasgow zurück nach Edinburgh (ca. 5,5 Std.). Übernachtung in Edinburgh.

11: Edinburgh

Je nach Abflugszeit haben Sie heute noch einmal Gelegenheit, die Hauptstadt zu entdecken oder letzte Souvenirs zu kaufen. Dann individueller Transfer zum Flughafen und Rückreise oder Verlängerung.

Reiseangaben

Ihre individuellen Reisepläne sind uns wichtig. Kontaktieren Sie uns für Ihre Anfrage bitte unter 043 211 71 81 oder direct@travelhouse.ch