français
Reiseart
  • Kleingruppen
Reisetyp
  • Abenteuer & Entdeckung
  • Natur
  • Kultur & Geschichte
Unterkunft
  • Basic
  • Komfort

Studienreise «Von Iran nach Armenien»

Armenien > Jerewan

16 Tage/15 Nächte – ab Schiras bis Jerewan
an ausgewählten Daten als Gruppenreise (mindestens 4/maximal 12 Personen)

Hier der islamisch geprägte Wüstenstaat Iran, dort das christliche Hochgebirgsland Armenien. Zwei Länder, die unterschiedlicher nicht sein könnten, deren Geschichte aber trotzdem eng miteinander verknüpft ist. Begeben Sie sich auf Spurensuche in zwei faszinierende, touristisch weitgehend unbekannte Perlen.

ab CHF 3250.- pro Person

16 Tage/15 Nächte – ab Schiras bis Jerewan

an ausgewählten Daten als Gruppenreise (mindestens 4/maximal 12 Personen)

Deutsch

Inbegriffen

  • 15 Übernachtungen in Mittelklassehotels oder Gasthäusern inkl. Vollpension
  • Transfers, Ausflüge und Eintritte
  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • 2 Themenausflüge (Architektur, Geologie)
  • Infotreffen vor der Reise

Highlights

  1. Schiras
  2. Altpersische Residenzstadt Persepolis
  3. Ehemalige Safawiden-Hauptstadt Isfahan
  4. Felsenkloster Geghard
  5. Weindegustation in Areni
  6. Besuch im lokalen Dorf Aknaschen

Detailliertes Reiseprogramm mit Karte

Reiseprogramm nach Tagen

1: Schiras (Iran)

Ankunft in Schiras und Transfer zu Ihrem Hotel. Am Nachmittag folgt eine Stadtrundfahrt durch die «poetische Hauptstadt» Persiens, die Stadt der grossen Dichter Saadi und Hafis. Sie sehen den herrlichen Rosengarten mit dem Hafis-Mausoleum, die Orangerie Bagh-e Narandjestan, den Eram Garten mit seinen zahlreichen Wasserläufen und den Karim Khan Zand-Boulevard mit der alten Stadtfestung Karim-Khan-Zand. Auf dem Basar Vakil bietet sich Ihnen zudem Gelegenheit, eine grosse Vielfalt an Stoffen, Tüchern, Gewürzen, Teppichen und bunter Kleidung zu bestaunen.

2: Schiras–Yadz

Heute begeben Sie sich auf Entdeckungen in Persepolis und erkunden die Ruinen der früheren Königsresidenz. Danach steht der Besuch der archäologische Stätten Naqsch-e-Rostam und Pasargadae sowie die Besichtigung des Grabmals von König Kyros auf dem Programm.

3: Yadz

Stadtrundfahrt in der aus Lehm erbauten Wüstenstadt Yadz. Besuch des Amir Chaqmaq-Komplexes, Dowlatabad-Gartens, Feuertempels, der Freitagsmoschee, des Basars und der zoroastrischen «Türme des Schweigens». Das Mittagessen nehmen Sie in einer ehemaligen Karawanserei ein. Am Abend folgt ein Spaziergang durch die hell erleuchtete Stadt.

4: Yadz–Isfahan

Fahrt zum Dorf Kharanaq, dessen altes Zentrum verlassen und heute zu einem bekannten Reiseziel geworden ist. Um nach Chak-Chak und Kharanaq zu gelangen ist eine Bergwanderung notwendig. Entschädigt werden Sie mit einem tollen Blick auf die bedeutendste zarathustrische Pilgerstätte mit dem beeindruckenden Feuertempel Pir-e Sabz. In Nain Besichtigung der frühislamischen Freitagsmoschee und Weiterfahrt nach Isfahan.

5: Isfahan

Stadtbesichtigung von Isfahan, der ehemaligen safawidischen Hauptstadt. Sie spazieren über den Tschahar Bagh, den Hauptboulevard von Isfahan. Danach Besuch der imposanten Imam und Sheikh-Lotfollah Moscheen und der armenisch apostolischen Wank-Kathedrale.

6: Isfahan–Kaschan

Heute geht es zum traditionellen Dorf Abyaneh, welches für seine terrassenförmigen Lehmhäuser bekannt ist und dessen Einwohner aussergewöhnlich bunt gekleidet sind. Später Ankunft in der Stadt Kaschan, bekannt für wertvolle Teppiche und Keramik. Weitere Highlights sind die Besuche des historischen Hauses Borudjerdi, der alten Stadtmauer sowie des paradiesischen Fin-Gartens.

7: Teheran–Jerewan (Armenien)

Fahrt zum Flughafen Teheran und Flug in die armenische Hauptstadt Jerewan.

8: Jerewan

Erste Begegnung mit der farbenfrohen Stadt Jerewan, einer der ältesten Städte der Welt. Besichtigung von Jerewan und Besuch im Museum Matenadaran mit der grossartigen mittelalterlichen Handschriftensammlung. Danach haben Sie die Gelegenheit, bei der Teppichherstellung in der lokalen Firma Megerian Carpet zuzusehen. Am Nachmittag besichtigen Sie die Genozid-Gedenkstätte und das dazugehörige Museum. Übernachtung in Jerewan.

9: Jerewan–Aragaz–Jerewan

Das heutige Ziel ist der 4090 m ü. M. gelegene Aragaz. Der nordwestlich von Jerewan gelegene Berg ist zugleich der höchste Punkt des Landes. Unterwegs Besichtigung der Festung Amberd aus dem 11. Jahrhundert. Danach Weiterfahrt zum Hochgebirgssee Qari Litsch, einem beliebten Campingplatz für Bergsteiger. Bewundern Sie das imposante Bergpanorama und atmen Sie die reine Gebirgsluft. Danach erfolgt die Rückfahrt nach Jerewan.

10: Jerewan–Garni–Jerewan

Heute fahren Sie nach Geghard, bekannt für sein Weltkulturerbe-Höhlenkloster. Weiterfahrt nach Garni und Erkundung der imposanten Basaltorgeln. Nach einem Aufstieg zum heidnischen Tempel von Garni erfolgt die Rückfahrt in die armenische Hauptstadt. Folkloreabend und Übernachtung in Jerewan.

11: Jerewan–Areni–Goris

Abfahrt in Richtung Süden zum Kloster Chor Wirap, von welchem sich ein unvergesslicher Blick auf den heiligen Berg aller Armenier, den Ararat, eröffnet. Danach geht es für eine Weindegustation nach Areni, dem «armenischen Bordeaux». Später führt der Weg nach Karahundsch, dem «armenischen Stonehenge». Weiterfahrt und Übernachtung in Goris.

12: Goris–Tatew–Goris

Am frühen Morgen Fahrt zum Dorf Chndsoresk, welches für seine bizarren Felsformationen und zahlreichen Höhlen berühmt ist. Anschliessend Weiterfahrt nach Tatew, wo sich die längste Drahtseilbahn der Welt befindet. Die «Flügel von Tatew» genannte Bahn hat eine Länge von 5750 m. Weiterfahrt und Übernachtung in Goris.

13: Goris–Dilidschan

Erkundungsfahrt zur eindrücklichen Karawanserei Selim, die sich auf dem Selim-Pass befindet. Weiter besichtigen Sie die Chatschkars im Kreuzsteinfriedhof von Noratus. Es folgt die Erkundung des Klosters Hayrawank, welches direkt am Ufer des wunderschönen Sewansees gelegen ist, sowie der Kirche Sewanawank auf der Halbinsel Sewana. Weiterfahrt und Übernachtung in Dilidschan.

14: Dilidschan–Jerewan

Besichtigung einer Holzhandwerkstätte, wo Kunstwerke aus Baumwurzeln hergestellt werden. Nach dem Besuch der Klöster Haghartsin und Goschawank führt der Weg schliesslich zurück zum Ausgangspunkt der Rundreise. Übernachtung in Jerewan.

15: Jerewan–Etschmiadsin–Aknaschen–Jerewan

Fahrt zu den Ruinen der ersten armenischen Rundkirche Zvartnots und zur Kirche Hripsime. In Etschmiadsin besichtigen Sie die Hauptkathedrale und die Schatzkammer des Katholikos. Danach Weiterfahrt zum Dorf Aknaschen mit einem herzlichen Empfang durch die lokale Bevölkerung. Hier haben Sie die Möglichkeit, bei der Zubereitung von Lavasch, dem traditionellen armenischen Fladenbrot, zuzuschauen. Rückfahrt und Übernachtung in Jerewan.

16: Jerewan

Transfer zum Flughafen oder individuelle Verlängerung Ihrer Reise.

Reiseangaben

Ihre individuellen Reisepläne sind uns wichtig. Kontaktieren Sie uns für Ihre Anfrage bitte unter 043 211 71 81 oder direct@travelhouse.ch